15.04.2021 - 18:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Momentan gilt: Ohne Test zum Friseur

Ständig neue Regelungen, Änderungen, Ergänzungen bei den Corona-Vorschriften: Das sorgt offensichtlich nicht nur beim Einkaufen, sondern auch beim Friseurbesuch für Unsicherheit. Die Landesinnung klärt deshalb auf.

Braucht man momentan einen negativen Coronatest, um zum Friseur gehen zu dürfen? Weil die Kunden verunsichert sind, meldete sich am Mittwoch die Friseur-Innung zu Wort.
von Heike Unger Kontakt Profil

"Aktuell benötigen Friseurkunden in Bayern keinen negativen Coronatest", teilt der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks auf seiner Internet-Seite mit – versehen mit dem Hinweis, dass dies der Stand am Mittwoch, 14. April sei. Die Diskussionen um einen "Bundes-Lockdown" mit einheitlichen Regeln und verpflichtender Notbremse in ganz Deutschland sorge für Verwirrung: "Bayerische Innungen und Landesinnungsverband werden mit Anrufen und Nachfragen überschwemmt, weil viele Friseurkunden verunsichert sind", schreibt Landesinnungsmeister Christian Kaiser.

Infos zu Corona in der Nordoberpfalz im Newsblog.

Oberpfalz

Es geht um die Frage, ob man in Bayern derzeit nur mit negativem Coronatest zum Friseur darf. Diese beantwortet die Innung klar mit Nein – zumindest momentan sei ein Test nicht nötig, "um in Bayern Friseurdienstleistungen in Anspruch nehmen zu können”, stellt Landesinnungsmeister Christian Kaiser klar. Dies gelte unabhängig von der regionalen Sieben-Tage-Inzidenz. Die Innung wolle mit dieser Auskunft "allen Beteiligten Rechtssicherheit geben".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.