04.12.2020 - 17:10 Uhr
AmbergOberpfalz

Liedbuch erinnert an Stadtpfarrer Franz Meiler

Aufzeichnungen seiner legendären Predigten gibt es kaum noch. Und doch hat der verstorbene Amberger Pfarrer Monsignore Franz Meiler besondere Worte hinterlassen – in einem jetzt erschienenen Buch mit Liedtexten aus seiner Feder.

Stadtpfarrer Thomas Helm, der Vorsitzende des Vereins „Projekt Orgel St. Martin Amberg,“ Franz Meier, und Regionalkantor Bernhard Müllers (von links) freuen sich über das Buch „Das Leben ist erschienen“ mit Liedtexten aus der Feder des ehemaligen Stadtpfarrers von St. Martin, Monsignore Franz Meiler.
von Adele SchützProfil

„Das Leben ist erschienen": So beginnt der Vers aus dem 1. Johannesbrief, der als Leitspruch für das außergewöhnliche Liedbuch mit Texten von Monsignore Franz Meiler dient. Das Buch, für dessen Gestaltung das Büro Wilhelm verantwortlich zeichnet, enthält die gesammelten Liedtexte des verstorbenen Amberger Pfarrers Monsignore Franz Meiler. Dazu gesellen sich ein Vorwort von Meilers Nachfolger Pfarrer Thomas Helm, eine mehrseitige Biographie von Sebastian Sonntag, unterlegt mit Bildern aus dem Privatalben der Familie und aus dem Archiv von Kirchenpfleger Josef Beer sowie ein Notenlayout und einleitende Texte zu den Kapiteln mit gezielter Themenwahl von Regionalkantor Bernhard Müllers.

Erinnerung an einen wunderbaren Menschen

Das knapp 200 Seiten starke Buch eignet sich als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk, als Mitbringsel, aber auch als Erinnerung an einen wunderbaren Menschen und Pfarrer. Der Titel war auch Meilers Primizspruch. Erhältlich ist das Buch ab Montag, 7. Dezember, im Pfarramt St. Martin und der Buchhandlung Mayr zu einem Preis von 16,80 Euro.

Vielen Menschen werde der früh verstorbene Stadtpfarrer Monsignore Franz Meiler im Herzen und Gedächtnis bleiben, betonte der Vorsitzende des Vereins „Projekt Orgel St. Martin Amberg“, Franz Meier, bei der Buchvorstellung: Meiler habe in den vielen Jahren seines segensreichen Wirkens in Amberg mit seiner tiefgründig theologischen, verständnisvollen, aber auch humorvollen Art jene bereichert, die ihm begegnet sind. „Leider sind kaum Aufzeichnungen von seinen legendären Predigten vorhanden, da er diese immer aus dem Stegreif, unterlegt mit ein paar Stichpunkten, gehalten hat. Doch sind die von ihm neu getexteten und umgeschriebenen Lieder erhalten geblieben“, erklärte Meier. Der Orgelförderverein von St. Martin habe diese Texte nun in einem Buch zusammengefasst, damit sie auch weiterhin lebendig bleiben.

Ganz im Sinne von Franz Meiler

Ganz im Sinne Meilers, der der Musik sehr nahestand und ihr eine große Bedeutung als Bereicherung der Messen, Andachten und bei Kirchenkonzerten zumaß, kommt der Erlös aus dem Verkauf der Liedbücher dem Verein „Projekt Orgel St. Martin Amberg“ zugute. Herausgeber ist der Orgelförderverein, die Texterfassung und Koordination lag in den Händen des Vereinsvorsitzenden Franz Meier. Zahllose Texte und Lieder habe der beliebte Pfarrer und Seelsorger Franz Meiler als wertvolle Erinnerung hinterlassen, bemerkt Sebastian Sonntag, der Meilers Biografie erstellt hat. Die liturgischen Feste, alltäglichen Gottesdienste oder Feiern mit Franz Meiler würden beim Lesen und Durchblättern des Buches wieder lebendig.

Amberg trauert um Stadtpfarrer Franz Meiler

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.