09.05.2021 - 16:04 Uhr
AmbergOberpfalz

Inzidenz auch in der Stadt Amberg stabil unter 100

Lange haben die Amberger darauf warten müssen. Doch jetzt pendelt sich die Corona-Inzidenz stabil unter 100 ein. Das hat aber noch nichts zu bedeuten.

Symbolbild.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Auch in der Stadt Amberg pendelt sich die Sieben-Tage-Inzidenz jetzt stabil unter dem Grenzwert von 100 ein. Am Sonntag erreicht sie einen Wert von 80,6. Lockerungen gibt es aber erst, wenn diese Schwelle an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Der Sonntag war Tag 3. Auch im Landkreis sind die Werte inzwischen sehr stabil unter 100. Nach einem leichten Rückgang am Samstag steigt der Wert wieder auf den vom Freitag. Glücklicherweise gibt es am Wochenende keine erneuten Todesfälle zu vermelden, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen. (Daten von Sonntag, 9. Mai, 3.12 Uhr).

Neuinfektionen

Am Samstag meldete das Robert-Koch-Institut drei neue Covid-19-Infektionen in Amberg und sieben in Amberg-Sulzbach. Am Sonntag kommen in Amberg noch einmal zwei Fälle dazu, im Landkreis 14. Damit liegt die Gesamtzahl aller bislang registrierten Fälle in der Stadt nun bei 1692, im Landkreis bei 4676.

Todesfälle

Für das Wochenende werden vom RKI keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 in der Statistik für die Region erfasst. Seit Beginn der Pandemie sind in Stadt und Landkreis 176 Menschen gestorben, die sich mit dem Sars-Cov-2-Virus infiziert hatten – 22 wohnten in Amberg, 154 in Amberg-Sulzbach.

Sieben-Tage-Inzidenz

Der Inzidenzwert (Fälle je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen) ging in Amberg von Freitag auf Samstag von 92,2 auf 80,6 zurück. Den gleichen Wert registriert das RKI auch für Sonntag, damit liegt die Stadt Amberg drei Tage in Folge unter der 100er-Marke. Im Landkreis fällt die Inzidenz von Freitag auf Samstag von 74,7 auf 67,9. Am Sonntag steigt sie dann wieder auf 74,7 an.

Beschränkungen

In Amberg gilt zusätzlich zu Plätzen in der Altstadt auch in der Marienstraße zwischen Mariahilfbergweg und Raigeringer Straße eine Maskenpflicht. In der Stadt ist trotz der niedrigen Inzidenz weiterhin eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr in Kraft, im Landkreis ist diese bereits aufgehoben.

In Amberg gilt bei privaten Zusammenkünften noch immer die Regel: Eigener Haushalt plus eine Person. Im Kreis sind Treffen von maximal fünf Personen aus zwei Haushalten möglich (Kinder unter 14 zählen hier nicht).

Einkaufen und Gastronomie

Für die Stadt Amberg gilt beim Einkaufen nach wie vor das Prinzip Click & Meet. Shopping oder Friseurbesuche sind nur mit Termin und negativem Corona-Test (kein Selbsttest) möglich. Vollständig Geimpfte und Genesene sind gleichgestellt.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist das Einkaufen nur mit Termin möglich. Ein Negativ-Test entfällt hier. Außerdem dürfen am heutigen Montag die Außenbereiche der Gaststätten und Biergärten mit Voranmeldung und Negativtest (bei mehr als einem Haushalt am Tisch) öffnen. Auch hier sind vollständig Geimpfte und Genese gleichgestellt.

Alles zur Corona-Lage in der Nordoberpfalz in unserem Newsblog

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.