25.09.2020 - 13:07 Uhr
AmbergOberpfalz

Hund spaziert in Fast-Food-Restaurant und lässt sich verpflegen

Geht ein Beagle zu McDonalds und bestellt ein Hunde-Maxi-Menü. In Amberg hat sich das so ähnlich zugetragen - ohne Witz.

Polizeimeister Tim Haider mit dem Fast-Food-Hund.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die McDonalds-Filiale in der Fuggerstraße. Weil es ihm in dem Restaurant scheinbar gefiel und er keine Anstalten machte, zu gehen, rief ein Angestellter die Polizei. Dass der Hund bleiben wollte, war ihm laut Polizei nicht zu verdenken. Er war vor Ort bereits verpflegt worden. "Ob er jemals wieder gewöhnliches Hundefutter fressen wird bleibt abzuwarten", merkt der Polizeibericht an.

Für das ungewöhnliche Hunde-Maxi-Menü wurden jedenfalls keine Kosten verlangt, als die Polizeibeamten den Beagle abholten. Der Hund trug weder Halsband noch Chip, somit ist es nicht möglich, den Hundehalter zu ermitteln. Da sich bis Freitagvormittag niemand nach dem entlaufenden Hund erkundigt hatte, wurde er dem Tierheim Amberg übergeben, wo er weiter versorgt wird - vermutlich aber ohne Fast Food.

Hündin Prada ist wieder daheim: Mehr Infos zum neugierigen Beagle

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.