01.08.2021 - 15:46 Uhr
AmbergOberpfalz

Ein Hauch von Kultur(sommer) in der Stadt

Es war wieder Sommer in der Stadt – zumindest ein bisschen. Am Samstag herrschte guter Betrieb bei den Amberger Kultur Open im Englischen Garten. Am Sonntag hatten die Veranstalter aber dann mit einem sehr launischen Wetter zu kämpfen.

Endlich wieder Livemusik in toller Atmosphäre. Die Amberger Kultur Open lockten am Wochenende zahlreiche Menschen in den Englischen Garten.
von Andreas Brückmann (brü)Profil

Hans Ernst mit seiner Band „Der Ernst des Lebens“ (EDL) brachte es bei seinem Auftritt auf den Punkt: „Es ist wieder so richtig toll, auf einer Bühne stehen zu dürfen. Wie uns das gefehlt hat!“ Womit er auf die Tatsache Bezug nahm, dass der letzte Auftritt der Band auf Anfang August 2019 datiert. Da spielten EDL bei der Beachparty in Hirschau.

Möglich gemacht hat das das Amberger Congress Marketing (ACM), welches zusammen mit TNT-Productions an zwei Tagen zu den Kultur Open in Amberg geladen hatte. Im Englischen Garten waren hierzu jeweils drei Bands für Samstag und Sonntag angekündigt.

"Wie uns das gefehlt hat!"


Hans Ernst, Kopf von "Der Ernst des Lebens" nach einer zweijährigen Auftrittspause

Am Abend eine tolle Stimmung

Die Ramona Fink Gospel Group durfte das Open Air bereits am Samstagvormittag eröffnen. Am Nachmittag wurde es dann Ernst, also mit dem Ernst des Lebens. Die Band präsentierte über zwei Stunden ihren puren Rock in Oberpfälzer Mundart. Am Abend waren dann noch die BULs Brothers an der Reihe, welche mit ihrer unverwechselbaren Covervariante der Blues Brothers für viel Stimmung unter den dann inzwischen vielen Besuchern sorgte.

TNT-Production-Chef Toby Mayerl zog während des Auftritts am Samstagabend eine erste Zwischenbilanz: „Alle drei Bands des Samstags sind sehr gut angekommen. Ein kleiner Wermutstropfen ist aber dabei, dass es tagsüber von den Ambergern noch ein bisschen mehr hätte angenommen werden können.“ Nach Mayerls Worten war über den Tag nicht viel los, aber „alle, die da waren, hatten einen riesigen Spaß.“

Tolle Atmosphäre

Abends war es dann gut besucht: „Ich finde es wichtig, dass wir eine lockere Bestuhlung anbieten können für bis zu 500 Personen", stellt Toby Mayerl fest. Es gebe kein Gedränge und so seien es am Ende gut über 400 Gäste gewesen auf der Festwiese rund um den Kulturpavillon. Eine schöne Sache bei tollem Wetter und guter Atmosphäre.

Für Toby Mayerl steht fest: „Es schreit direkt nach einer Wiederholung. Vom Platz her ist es ein super Gelände und einer der Parks in Amberg, die nicht oft genutzt werden. Es wäre schön, wenn hier öfter so etwas in dieser Art wäre. Vor allem der Aufbau ist super mit dem Musik-Pavillon in der Mitte, den großen alten Bäumen und der lockeren Bestuhlung.“

Auch für Maria Frank, Event-Organisatorin des ACM, war der erste Tag durchwegs positiv: „Ich persönlich freue mich, dass endlich mal wieder Kultur stattfinden darf, und finde es etwas schade, dass der Anlauf etwas schwierig war. Aber jetzt am Abend ist es so gut wie ausgebucht, von der Stimmung her toll, vom Wetter her Glück gehabt“, so Frank am Samstagabend.

Über Nacht kommt der Regen

Der Wunsch ging dann leider nicht ganz in Erfüllung. In der Nacht zum Sonntag regnete es zum Teil in Strömen. Der Frühschoppen mit der Knappschaftskapelle Amberg am Sonntag musste wegen Schlechtwetter abgesagt werden, Tanquoray legten am Nachmittag dann aber noch einen fulminanten und sehr souligen Auftritt hin.

Mehr zu den Amberger Kultur Open

Amberg
Hintergrund:

Mit Live-Musik gegen den Corona-Blues

  • Mit sechs Bands an zwei Tagen und einem "kleinen" Eintritt lockten die Amberger Congress Marketing (ACM) und TNT-Productions die Amberger am Samstag und Sonntag in den Englischen Garten.
  • Am Samstag spielten die Ramona Fink Gospel Group, Der Ernst des Lebens und die BULs Brothers.
  • Für Sonntag waren angekündigt die Knappschaftskapelle, Tanquoray und Fundamental Soul Thunder.
  • Wegen der Corona-Vorschriften war der Besuch auf 500 Zuschauer beschränkt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.