07.02.2021 - 14:13 Uhr
AmbergOberpfalz

Gruß aus der Wüste: Saharastaub auf den Autos

Nachdem sich der Himmel über der Oberpfalz am Samstagnachmittag gelb gefärbt hatte, schlug sich die Ursache wenige Stunden später am Boden nieder - oder besser: an den Autos.

Regentropfen transportierten den Saharastaub Richtung Boden - schön zu sehen an den Autos.
von Autor (gri)Profil

Nachdem sich der Himmel über der Oberpfalz am Samstagnachmittag gelb gefärbt hatte, schlug sich die Ursache wenige Stunden später am Boden nieder – oder besser: an den Autos. In etlichen Facebook-Gruppen wurde schon am Samstagabend darüber diskutiert, woher denn plötzlich der Schmutz auf den Autos komme. Die Antwort war schnell gefunden: Es handelte sich um den Saharastaub, der Samstag gegen 15 Uhr den Himmel über der Region ockergelb eingefärbt hatte. Die Meteorologen hatten dieses Phänomen vorhergesagt. Warme Luftmassen hatten die Staubpartikel in die Atmosphäre getragen und über weite Teile Europas verteilt. Die Wüste in der Oberpfalz – sie war schließlich sichtbar auf den Motorhauben und den Spiegeln der Auto.

Sahara-Staub färbt Himmel in Teilen Bayerns gelb-rötlich

Deutschland & Welt
Auch Berichterstatter Hubert Uschald machte ein Foto von dem Naturphänomen.
Da ist sie, die Wüste in der Oberpfalz - sichtbar auf der Motorhaube eines Autos.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.