03.05.2021 - 17:34 Uhr
AmbergOberpfalz

Domenika Mayer: Bronzemedaille eine "Enttäuschung"

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Platz drei über 10 000 Meter bei der Deutschen Meisterschaft - und dennoch ist Domenika Mayer nicht zufrieden. Der Grund: Ein Saison-Höhepunkt ist in Gefahr.

Fast die Hälfte der 10000-Meter-Distanz lag Domenika Mayer (links) in Führung, ehe die beiden Schöneborn-Zwillinge (rechts) die Athletin aus Neukirchen überholten.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Die Bronzemedaille über die 10 000 Meter bei der Deutschen Meisterschaft war für Domenika Mayer (LG Telis Finanz Regensburg) eine Enttäuschung, wie sie unumwunden zugibt. „Für mich war es schrecklich. Aber so läuft es manchmal auch im Sport. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag“, erklärt die 30-Jährige aus Neukirchen (Landkreis Amberg-Sulzbach). Sie ist nach wie vor davon überzeugt, dass sie eine Minute schneller laufen kann als die 33:17,89, die sie in Mainz benötigte. Nach zwei Runden merkte Domenika Mayer, dass die Beine müde seien, sie nicht „richtig vom Fleck kommt wie gewohnt“ – dennoch war sie noch überzeugt, die beiden härtesten Konkurrentinnen zu schlagen, die Zwillinge Rabea und Deborah Schöneborn von der LG Berlin Nord. Rund die Hälfte der Distanz lag Mayer knapp 50 Meter vorne, dann näherten sich die beiden Berlinerinnen.

„Ich bin abgefallen, die anderen sind konstant weiter gelaufen.“ Als die beiden überholten, hängte sich die Neukirchnerin dran. Wohl wissend, dass eine dritte Konkurrentin, Blanka Dörfel (SSC Berlin), ihr ebenfalls folgte und ihr den dritten Rang streitig machen könnte. Denn die ersten Drei der DM – das war im Vorfeld klar – würden das Ticket für den Europa-Cup in Birmingham (5. Juni) lösen. „Der Cup ist einer meiner Jahres-Höhepunkte“, erklärt Mayer. „Deswegen musste ich unbedingt dranbleiben.“ Zwei Runden vor Schluss bekam sie von Ehemann Christian den Zuruf: „Vorsicht, sonst wird es von der Zeit knapp!“ Denn 33:15 ist die Qualifikationszeit für Birmingham – und die Uhr blieb für Domenika Mayer bei 33:17,89 stehen. Nun muss sie abwarten, ob es dennoch reicht. Der Deutsche Leichtathletikverband erhält sechs Startplätze. „Jetzt wird aufgefüllt mit den sechs besten Zeiten von der Straße. Da bin ich dabei, nun liegt es im Ermessen des DLV, mich mitzunehmen.“ Die Zeichen wären zwar positiv – aber noch ist nichts entschieden.

"Für mich war es schrecklich."

Domenika Mayer

Erst nein, dann doch: Domenika Mayer startet bei der deutschen Meisterschaft

Neukirchen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.