04.12.2020 - 11:18 Uhr
AmbergOberpfalz

BR--Sternstunden-Adventskalender aus Amberg-Sulzbach

25 Jahre Sternstunden Jubiläum mit Sabine Sauer und Volker Heißmann.

Die Programmaktion "Sternstunden-Adventskalender" im BR Fernsehen stellt am Dienstag, 8. Dezember, ein Projekt des Vereins Jura Wohnstätten im oberpfälzischen Amberg-Sulzbach vor. Damit auch behinderte Kinder als junge Erwachsene ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben führen können, hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Kinder ab einem Alter von acht Jahren daraufhin zu trainieren, heißt es in einer Presseinfo des Senders. Über mehrere Jahre hinweg werden sie bei der Essenszubereitung, der Reinigung oder Hygiene angeleitet. Auch erlernen sie lebenspraktische Fähigkeiten wie Kontaktaufbau oder Tagesstrukturierung. In einem Neubau bringt der Jura- Wohnstätten-Verein Menschen mit Behinderung und ihre Familien unter. Dazu gehört auch eine Trainingswohnung, in der das selbstständige Wohnen erlernt wird.

Sternstunden unterstützt den Verein beim Bau und der barrierefreien Ausstattung dieser Wohnung, heißt es. Im Beitrag präsentiert die Kabarettistin Luise Kinseher das Projekt als Patin. Die Adventskalender-Beiträge sind am Sendetag jeweils mehrfach im BR zu sehen, unter anderem jeweils um 15.58 Uhr, um 18.28 Uhr und 19.58 Uhr sowie von Montag bis Freitag in "Wir in Bayern" um 16.15 Uhr.

Der "Sternstunden-Adventskalender" präsentiert vom 1. bis zum 24. Dezember täglich ein aktuelles Hilfsprojekt, das von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt wird. Jeder "Sternstunden-Adventskalender" wird von einem prominenten Paten vorgestellt. Seit bereits 1993 hilft Sternstunden in Not geratenen Kindern in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt. Mit 278 Millionen Euro konnten 3 300 Projekte gefördert werden, um Kindern medizinische sowie psychosoziale Hilfe zukommen zu lassen oder Beeinträchtigungen durch Behinderungen zu lindern.

Der Adventskalender zeigt, wie vielfältig die Hilfe ist, die den Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig nachhaltige Unterstützung ist, die zu 100 Prozent bei den Bedürftigen ankommt, heißt es in der Pressemitteilung des Senders BR abschließend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.