27.07.2021 - 13:54 Uhr
AmbergOberpfalz

Blitzende Oldtimer beim Kummert-Biergarten zu sehen

Zum zweiten Mal stehen am 1. August im Biergarten beim Kummert Bräu in Amberg Fahrzeuge aus alter Zeit im Mittelpunkt.

Rechts steht das große Vorbild, ein Ford Mustang, links Europas Antwort auf den US-Boliden, ein Ford Capri.
von Externer BeitragProfil

"Die Premiere 2020 war ein Riesenerfolg", sagt Hans-Jürgen Blank. Er streicht sich den Rauschebart, die Augen beginnen zu funkeln, er ist in seinem Element – bei Kraftfahrzeugen alter Machart. Trotz schlechtem Wetter war das erste Oldtimertreffen beim Biergarten vor einem Jahr eine tolle Sache, berichtet er. Der Chefkoch des Kummert-Bräu in der Raigeringer Straße 11 freut sich jetzt auf das zweite Treffen, und er hat schon vorab viel zu erzählen.

Fahrzeuge von einst, mit zwei, mit vier, mit noch mehr Rädern - die üben auf viele Menschen eine besondere Anziehungskraft aus. Das kann zum Beispiel ein historisch korrekter VW Käfer sein. Blank: "Der ist besser beieinander als je ein Modell aus der Serienproduktion." Wie das? Weil sich der glückliche Eigentümer in jeder freien Minute, zu jeder Stunde mit Hingabe auch noch um die letzten Details kümmert, bis hin zum bollernden Boxermotor im Heck: Da trübt kein Stäubchen den Anblick.

Hans-Jürgen Blank ist bekennender Oldtimer-Fan. Er spricht hier nicht nur für seinen Arbeitgeber, der sich auf viele Besucher freut: Blank hat, so geht seit langen Jahren das Gerücht, einfach Benzin im Blut. Ein schöner Kombi für den Alltag, okay. Aber ansonsten fühlt er sich auf seinem Bike, seinem Motorrad, am besten aufgehoben. Fragt man ihn, wer dieses 2. Oldtimertreffen veranstaltet, ist er schon ein wenig stolz darauf, dass es beim Kummert sogar einen Oldtimer-Stammtisch gibt.

Rund 50 Fahrzeuge

Rund 50 Fahrzeuge fast aller Arten waren beim ersten Treffen zu bewundern. Das stieß offensichtlich auf sehr viel Interesse. In einer Zeit, da der Verbrennungsmotor politisch nicht mehr gern gesehen ist, weil er nicht nur laut, sondern überhaupt nicht gut für die Umwelt ist. Natürlich wissen sie das alle, die Eigentümer der historischen Autos und Motorräder. Aber eine Leidenschaft wie diese wird sehr wahrscheinlich weiter gepflegt werden, so lange Menschen wie Hans-Jürgen Blank da sind.

Der gibt unumwunden zu, dass es wohl auch diesmal eine gewisse USA-Lastigkeit geben wird. Die großen Schlitten aus dem alten Detroit, der einstigen Motor City, die sind halt nochmals eine Klasse für sich. Buick, Pontiac, Chevrolet, Cadillac, Oldsmobile, Chrysler, Ford - es werden wieder viele legendäre Namen zu sehen sein, glänzendes Chrom auf meistens von Hand poliertem Lack. Gern genommen wird aber auch mal ein legendärer Ford Capri, Europas Antwort auf den Ford Mustang.

Spezieller Zugang

50 Fahrzeuge finden Raum auf den Parkplätzen von Brauerei und Wirtshaus bzw. Biergarten. Das heißt, dass Besucher in den Straßen rundherum parken müssen, was aber kein großes Problem sein sollte, so die Veranstalter. Die Begeisterung der Gäste, von der Blank zu berichten weiß, wird das kaum trüben. Der Zugang zum Biergarten ist absolut stylisch: Von einem alten Feuerwehr-Bus, Typ T2, aus wird der Zugang geregelt. Gelöscht wird dann aber drinnen, im Biergarten, der genau deshalb so heißt.

So war das Oldtimertreffen 2020

Amberg
Info:

Service

Oldtimertreffen beim Kummert

  • Das Oldtimertreffen findet statt am Sonntag, 1. August, von 10 bis 13 Uhr.
  • Der Eintritt ist frei.
  • Reservierungen sind möglich über 09621/15259 oder info[at]zumkummertbraeu[dot]de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.