18.11.2020 - 12:15 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrug im Internet: Bezahlte Ware nicht erhalten

Ein Amberger und ein Ursensollener sind Opfer von Betrügern geworden. Ein Mann hatte eine Waschmaschine im Internet bestellt, der andere eine Spiegelreflexkamera. Geliefert wurde in beiden Fällen aber nichts.

Zwei Männer, einer aus Amberg und einer aus Ursensollen, fielen auf Internet-Betrüger herein.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Die günstige Waschmaschine, die sich ein 36-jähriger Amberger im Internet bestellt hatte, wird laut Pressebericht der Polizeiinspektion Amberg nun doch teurer als gedacht. Der Mann hatte zwar den Kaufpreis von 236 Euro an den Internet-Shop, der wohl ein Fake ist, überwiesen. Doch verschickt wurde die Waschmaschine nicht. Nach Angaben der Polizei, die Ermittlungen wegen Betrugs eingeleitet hat, wird vor besagtem Shop in mehreren Internetforen gewarnt.

Über ein Kleinanzeigenportal hat sich ein Rentner aus Ursensollen eine Spiegelreflexkamera gekauft und 750 Euro auf ein Konto in Berlin überwiesen. Die Kamera traf nach Angaben der Amberger Polizei jedoch beim Käufer nie ein. Seit der Überweisung sei der Verkäufer auch nicht mehr erreichbar. Nun ermittelt die Polizei gegen den Kontoinhaber aus Berlin wegen Betrugs.

Auch ein Kümmerbrucker wurde schon Opfer eines Betrugs

Kümmersbruck

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.