10.09.2020 - 13:58 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrügerische Handwerker fahren von Haus zu Haus

Sie bieten Arbeiten für wenig Geld an, wollen dann aber viel mehr als vereinbart: Die Polizei Amberg warnt vor den unverschämten Trupps.

Falls betrügerische Handwerker auftauchen., bittet die Polizei um Mitteilung.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Vermehrt gingen in den letzten Tagen bei der Amberger Polizei Hinweise über osteuropäische Handwerker ein, die in Stadt und Landkreis von Haus zu Haus fahren und ihre Dienste - zumeist bei älteren Hausbesitzern - für günstiges Geld anbieten. Angefangen von Dachdeckerarbeiten, Dachrinnensäuberung über Fassaden- und Pflasterreinigung werden sogar Asphaltierarbeiten für billiges Geld angeboten. Die Masche dabei ist immer gleich. Zuerst wird ein günstiger Preis vereinbart, von dem sich die Geschädigten blenden lassen. Nach Abschluss der meist mangelhaft durchgeführten Arbeiten werden plötzlich völlig überzogene Geldforderungen gestellt, da beispielsweise „Zusatzarbeiten“ mit erledigt worden seien oder andere Gründe vorlägen.

Dann werden die Auftraggeber verbal unter Druck gesetzt und die geforderten Beträge oftmals nach „großzügigen Preisnachlässen“ bezahlt. Mit dem zuvor vereinbarten günstigen Preis haben diese dann aber auch nichts mehr zu tun und sind immer noch völlig überteuert.

Die Polizei rät deswegen: "Sollten es bei Ihnen an der Haustür klingen und beschriebenen Arbeiten angeboten werden, verständigen Sie umgehend die Polizei, damit die Personen kontrolliert und mögliche Straftaten verhindert werden können. Die Verständigung der Polizei darf in jedem Fall auch über die Notrufnummer 110 erfolgen."

Mehr Polizeimeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.