03.09.2020 - 18:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg-Sulzbach: Personelle Veränderungen im neuen Schuljahr

In Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach werden zum neuen Schuljahr viele Posten neu besetzt. Unter anderem gibt es vier neue Rektoren und am Schulamt wurde gleich eine ganz neue Stelle zum Thema Inklusion geschaffen.

Willkommen geheißen werden am ersten Schultag nicht nur Abc-Schützen und Schüler. Auch viele Lehrer, Schulleiter und Konrektoren treten neue Stellen an.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

An vier Schulen in Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach gab es einen Wechsel an der Spitze. So übernimmt Peter Großmann die Stelle von Thomas Oetzinger und wird Rektor an der Grund- und Mittelschule Ursensollen, er war zuvor als Konrektor in Vilseck tätig. Helga Prechtl wird an der Josef-Voit-Grundschule in Freihung von der Stellvertreterin zur Schulleiterin.

Andrea Konrad, die zuletzt Konrektorin der Barbara-Grundschule in Amberg war, übernimmt die Leitung der Ammerthaler Grundschule. Sie folgt auf Elvira Rückerl, die nach zwölf Jahren als Rektorin in Ammerthal in den Ruhestand ging. In Schmidmühlen hat künftig Sabine Lubich, die bisherige Konrektorin der Jahnschule in Sulzbach-Rosenberg, das Sagen.

Auch stellvertretende Schulleiter gibt es fünf neue: Bereits im Februar hatte Sandra Weber die Stellvertretung an der Grundschule in Auerbach übernommen. Kerstin Frey folgt an der Barbara-Grundschule auf Andrea Konrad, Christian Hahn ersetzt an der Jahn-Grundschule Sabine Lubich und Claudia Neidl wird nach dem Weggang von Peter Großmann Konrektorin in Vilseck. Sabine Bleistein besetzt im neuen Schuljahr den Posten von Pia Täschner an der Albert-Schweitzer-Grundschule in Amberg.

Wechsel bei Schulpsychologen

Darüber hinaus verabschiedete sich mit Diplom-Psychologin Friederike Seitz eine Mitarbeiterin des Staatlichen Schulamts im Bereich der Schulpsychologie in den Ruhestand. Wieder zurück ist hingegen Ann-Kathrin Söhnlein, die zuletzt in Elternzeit war. Alexandra Wagner-Öckl, Marius Glombitza und Sebastian Hirn komplettieren das vierköpfige Team.

Wenn sich Eltern unsicher sind, welche Schullaufbahn die richtige für ihr Kind ist, stehen in der unabhängigen Beratungsstelle für Inklusion künftig zusätzlich zu Christine Seraphin und Anja Schneider auch Katrin Küffner und Gabriele Schindler mit Rat und Tat zur Seite.

Inklusions-Beratung auch für Schulen

Neu ist die Stelle der Beauftragten für Schulentwicklung Inklusion. Hier werden anders als bei der Beratungsstelle für Inklusion nicht Eltern, sondern Schulen unterstützt. Ansprechpartnerin ist hier Andrea Großmann.

Mehr zum Schulstart in Amberg und dem Landkreis

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.