02.08.2019 - 19:52 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg fällt für drei Tage zurück ins Mittelalter

Eine Hochzeit muss gefeiert werden. Wenn es sich um Adel handelt, umso mehr. Das dreitägige Brunnenfest hat begonnen.

Das 10. Amberger Brunnenfest in der Grünanlage des Amberger Maxplatzes dauert noch bis einschließlich Sonntag.
von Michael Zeissner Kontakt Profil

Sie ist eröffnet. Die dreitägige Feier der Hochzeit von Kurprinz Philipp von der Pfalz und Margarete von Bayern-Landshut anno 1474 kann stattfinden. Am Freitagabend eröffnete unter Trommelwirbeln und flankiert von einziehenden Mittelaltergruppen der Vorsitzende des Amberger Vereins Cantus Ferrum, Jörg Pickelmann, das Brunnenfest in der Grünanlage des Maxplatzes. Drei durch die Altstadt hallende Böllerschüsse kündeten lautstark von dem Lagerleben in Zelten, rund um offene Feuer und an geselligen Tafelrunden. Auch die lokale politische Prominenz der Gegenwart, unter anderem Oberbürgermeister Michael Cerny und Landrat Richard Reisinger, begleiteten das Spektakel mit kräftigem Applaus. Als erster Höhepunkt des Gelages steht für Samstag, 14 Uhr, nach einem Festzug das eigentliche Hochzeitszeremoniell auf dem Marktplatz auf dem Programm. Bild: Steinbacher

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.