06.05.2021 - 11:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg: 18-Jähriger zielt aus fahrendem Auto mit Spielzeugpistole auf Fußgänger

Die Amberger Polizei spricht von einer sinnfreien Aktion: Ein 18-Jähriger zielte am Mittwochabend auf der Hirschauer Straße von einem fahrenden Auto aus mit einer Spielzeugpistole auf Passanten.

Ein 18-Jähriger hat am Mittwochabend im Amberger Stadtteil Ammersricht ein älteres Ehepaar in Angst und Schrecken versetzt.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Das ältere Ehepaar, das am Mittwochabend im Amberger Stadtteil Ammersricht entlang der Hirschauer Straße unterwegs war, musste mit dem Schlimmsten rechnen. Als sich ein VW näherte, an dessen Lenkrad ein 19-Jähriger saß, lehnte sich der Beifahrer (18) aus dem Fenster und zielte mit einer Pistole und gestreckten Armen auf die Fußgänger.

Wie sich später herausstellte, war das Paar zum Glück nie in Gefahr, denn bei der Waffe handelte es sich laut Polizeiangaben um ein Spielzeugmodell. Die Spaziergänger, die das zunächst nicht wissen konnten, riefen schleunigst die Ordnungshüter, die ihrerseits sofort eine Fahndung einleiteten und acht Einsatzfahrzeuge losschickten.

Mit Erfolg: Das Auto wurde rasch entdeckt und gestoppt, die Waffe sichergestellt. Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Der Inhalt: Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Zudem soll geprüft werden, ob der 19-Jährige charakterlich überhaupt geeignet ist, mit einem Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilzunehmen. Über ein Motiv des 18-Jährigen macht die Polizeiinspektion Amberg in ihrem Pressebericht vom Donnerstag keine Angaben.

Streit im Auto: Polizei muss eingreifen

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.