02.06.2021 - 09:38 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Altenstädter Reha-Vital-Gruppe startet wieder durch

Prävention wird bei den Reha-Vital-Sportgruppen im Sportverein Altenstadt groß geschrieben. Jetzt dürfen die einzelnen Gruppen ihre Übungsstunden wieder aufnehmen. Es gibt sogar freie Plätze.

Die Übungsleiterinnen der RVSG Altenstadt Rosi Baschnagel, Diana Bayer und Elfriede Hoffmann (von links) freuen sich darauf auf die Arbeit mit den Menschen zum Wohle der Gesundheit..
von Johann AdamProfil

Auf diese Nachricht haben die Mitglieder der Reha-Vital-Sportgruppe (RVSG) Altenstadt/WN seit vielen Wochen gewartet. Und auch die Verantwortlichen atmen erleichtert auf: „Endlich können wir nach dem Start unserer Nordic-Walking-Gruppe vor zwei Wochen auch mit dem ambulanten Rehabilitations-Sport in der Halle beginnen“, verkündet Vorsitzende Diana Bayer, die zusätzlich noch als Übungsleiterin in der Gruppe tätig ist.

„Die erfreuliche Entwicklung der Corona-Zahlen im Landkreis Neustadt lassen Gott sei Dank jetzt diese Entscheidung zu, und die Rückmeldungen unserer Teilnehmer zeigen uns, wie sehr man den Start herbei gesehnt hat“, so Bayer weiter.

Ab Dienstag, 8. Juni, starten die Reha-Angebote. Weitere Übungsstunden finden künftig auch donnerstags und freitags statt. Die Termine werden vorerst ausschließlich in der Turnhalle der Mittelschule angeboten. In diesem Zusammenhang richtet die Vorsitzende einen großen Dank an die Gemeinde. „Dass unserer Reha-Gruppe so unbürokratisch die Nutzung der Halle wieder ermöglicht wird, zeigt uns, dass man in der Gemeinde unsere Arbeit für die Gesundheit unserer Sportler wahrnimmt und auch wirklich schätzt.“

Sehr aufwendig gestaltete sich nach den Worten der Vorsitzenden die Vorbereitung der Übungsstunden. Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften mussten nämlich feste, vorerst unveränderliche Teilnehmergruppen gebildet werden. Es war erforderlich, jeden einzelnen Teilnehmer telefonisch zu kontaktieren. Die Übungsleiterinnen Rosi Baschnagel und Elfriede Hoffmann übernahmen in den vergangenen Wochen zusammen mit Bayer diese Aufgabe. Die Resonanz war überwältigend. Fast 60 Reha-Sportler machen wieder mit.

„Wir freuen uns riesig über die vielen positiven Rückmeldungen“ freut sich Bayer. „Es ist sicher auch ein Indiz dafür, dass unsere Rehabilitanden von der fachlichen Kompetenz unserer Übungsleiterinnen überzeugt sind, die alle über Zusatzausbildungen im Bereich der medizinisch ambulanten Rehabilitation verfügen“, ergänzt sie. In diesem Zusammenhang merkt Bayer an, dass ab sofort wieder freie Therapieplätze zur Verfügung stehen und das Reha-Angebot auch im Ferienmonat August fortgeführt wird. Interessenten können sich persönlich bei ihr in Altenstadt, Stifterstraße 2, oder unter der Telefonnummer 09602/91318 melden. Notwendig für die Anmeldung ist allerdings die Vorlage einer ärztlichen Verordnung „Ambulanter Rehabilitationssport“.

Ein kleiner Wehrmutstropfen trübt allerdings vorerst noch die Stimmung bei den Verantwortlichen. „Leider können wir keine Wassergymnastik anbieten“, ist Bayer enttäuscht. „Gerade hier wäre aber die Nachfrage besonders groß“, erklärt sie. Aber im Klinikum Weiden und im Hallenbad in Neustadt, wo bisher die Gymnastikstunden stattfanden, sei dies aktuell leider nicht möglich. Der Vorstand sei bereits auf der Suche nach einer Ausweichmöglichkeit.

Wie baufällig ist der alte Schlot?

Altenstadt an der Waldnaab

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.