14.06.2021 - 10:25 Uhr
Altenstadt bei VohenstraußOberpfalz

Vohenstrauß: Drei Fußballvereine profitieren von Spende des FC-Bayern-Fanclubs

Die Vertreter aus Waldau, Altenstadt und Vohenstrauß erhielten je 300 Euro und einen hochwertigen Lederfußball vom FC-Bayern-Fanclub mit Vorsitzendem Josef Maier (Vierter von links) und Kassier Stefan Schäftner (Zweiter von links) für die Nachwuchsarbeit in den Vereinen.
von Elisabeth DobmayerProfil

Das Vereinskonto des FC-Bayern-Fanclubs wurde nach den Lockerungen der Corona-Pandemie ganz weit zugunsten der Fußballvereine in der Region geöffnet. Jeder Verein aus der Spielgemeinschaft Vohenstrauß und Altenstadt sowie Waldau erhielt je 300 Euro für die Jugendförderung. Fanclub-Vorsitzender Josef Maier, der mit Kassier Stefan Schäftner zum Sportplatz in Altenstadt kam, freute sich, dass ab sofort wieder richtig Fußball gespielt werden kann und die Spielbetriebe wieder anlaufen können. „Corona hat richtige Löcher in die Fußballfamilien gerissen“, klagte der Vorsitzende. Zusätzlich erhielt jeder Verein zusätzlich einen hochwertigen Lederfußball.

Der Vorstand des Bayern-Fanclubs ist sich sehr wohl bewusst darüber, dass die Jugendarbeit das wichtigste Gut eines jedes Vereins ist. Deswegen stelle die Fanclubgemeinschaft das Geld gerne zur Verfügung. Spannend dürfte sich heuer die Kreisklasse entwickeln, da es viele Derbys geben werde, mutmaßte Maier. SpVgg-Vorsitzender Uli Münchmeier ergriff das Wort stellvertretend für alle Spendenempfänger und dankte für die finanzielle Unterstützung, die bestens in der Kinder- und Jugendarbeit angelegt sei. Während Corona sei es nicht gerade leicht für die Funktionäre gewesen, Sponsoren bei der Stange zu halten. Umso mehr werte er das Geschenk des FC-Bayern-Fanclubs für diese wertvolle Idee. Die Vertreter aus Waldau mit Kassier Thomas Ertl und Jugendspieler Jonas Miedl, von der Spielgemeinschaft Vohenstrauß und Altenstadt mit Vorsitzendem Matthias Gmeiner, Münchmeier und Jugendleiterin Cornelia Würschinger sowie die Jugendspieler Niklas Woldrich und Jonas Gesierich dankten ebenfalls für die Spende.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.