27.07.2021 - 15:54 Uhr
Adlholz bei HahnbachOberpfalz

Trio künftig an der Spitze der Landjugend Adlholz

Die Landjugend Adlholz wählt einen neuen Vorstand.
von Externer BeitragProfil

Der Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und die Neuwahl des Vorstands für zwei Jahre standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung bei der Katholischen Landjugend Adlholz. Im Namen des gesamten Vorstands zeigte sich Vorsitzender Jakob Wismet erfreut, dass zu dem Treffen in der Gastwirtschaft Härtl in Oberschalkenbach zahlreiche Mitglieder, aber auch Zweiter Bürgermeister Georg Götz gekommen waren.

Schriftführer Bastian Wiesneth gab einen Überblick über die Tätigkeiten der KLJB, darunter die Beteiligung am Hahnbacher Faschingszug und an der Après-Ski-Party in Adlholz noch vor Beginn der Corona-Pandemie. Weitere Aktivitäten wie der Hutza-Abend, die Adlholzer Kirwa sowie die Beteiligung an kirchlichen Festen mussten Corona-bedingt ausfallen. Der Nikolausdienst im Adlholzer Gemeindeteil wurde unter Einhaltung der Hygienevorschriften im Außenbereich vorgenommen. Kassier Florian Siegler gab einen detaillierten Bericht über das Vereinsjahr 2020.

In der neuen, zwei Jahre dauernden Amtszeit besteht das Dreier-Vorstandsgespann aus Jakob Wismet, Simon Härtl und Alina Zwack. Schriftführer sind Christoph Marxer und Bastian Wiesneth. Florian Siegler und Tobias Siegler übernehmen das Amt des Kassiers. Als Kassenprüfer fungieren Matthias Siegler und Reinhart Bauer. Das neue Vorstandsgremium komplettieren die Beisitzer Stephanie Münster, Klaus Meiler und Elias Hermann. freute sich nach seinem Grußwort mit den Verantwortlichen der Landjugend über die gelungene Neuwahl der Vorstandschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.