04.04.2018 - 20:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

JHV OGV Neusorg

Mit 232 Mitgliedern bildet der Obst- und Gartenbauverein den fünftstärksten Verband im Landkreis. Bereits zu Beginn der sehr gut besuchten Veranstaltung ließ Vorsitzender Oliver Becher das Vereinsjahr Revue passieren. Zu verdanken sei der Erfolg auch der Jugendgruppe. Sechs OGV-Mitglieder mussten leider zu Grabe getragen werden.

von Autor ÖTProfil

Becher blickte auch auf die rund 250 Stunden Arbeitsleistung zurück, die Mitglieder für den Umbau und die Renovierung des Vereinskellers aufbrachten. Dabei wurden Toiletten installiert, im gesamten Raum neue Böden eingebaut, die Elektroinstallation erneuert und eine neue Vereinsküche sowie Sitzgruppe integriert. Hier dankte er der Gemeinde für die Unterstützung und allen Helfern.

Der Vereinsausflug führte an die polnische Ostseeküste. Der Vorsitzende dankte Marita Kuchenreuther für die hervorragende Organisation. Heuer sei eine Fahrt an die Mosel verbunden mit einem Besuch von Trier geplant. Weiter streifte er das Mostjahr. Der OGV Neusorg beschaffte ein Gerät zum Pasteurisieren des Saftes. An neun Mostterminen konnten 1700 Liter gepresst, behandelt und abgefüllt werden. Sogar die Kindergärten aus Neusorg und Poppenreuth sowie Schüler der Fichtelnaabtalschule waren beim Obstpressen mit dabei.

Durch den Umbau des Vereinskellers etwas eingeschlafen sei der Stammtisch. Dieser soll wieder aktiviert werden. Gut besucht, aber am Abend leider vom Regen unterbrochen, war das Gartenfest. In seinem Ausblick auf 2018 erklärte der Vorsitzende, es werde beabsichtigt den Vereinsgarten des OGV für die Bewohner des nahen Senioren-Servicehauses zu öffnen. Diese sollen dann die Möglichkeit haben sich darin auf Sitzgelegenheiten auszuruhen und die Natur zu genießen. Eventuell könnten auch in Kooperation mit der Einrichtung Aktionen stattfinden.

Weiter streifte der Redner den Jugendwettbewerb "Streuobst - beiß rein" und das geplante Seminar in Poppenreuth. Vorgesehen sei eine Fahrt zur Landesgartenschau nach Würzburg. Thomas Gruber von der örtlichen Gärtnerei Förth als Aussteller wird dort eine Führung anbieten. In Verbindung mit der Einweihung der neu gestalteten Räumlichkeiten im Vereinskeller soll ferner ein Gartenfest veranstaltet werden.

Der Obst- und Gartenbauverein Neusorg plant weiter verschiedene Aktionen im Zusammenhang mit der Streuobstwiese zwischen Neusorg und Pullenreuth. Becher brachte hier Themen, wie Obstbaumschnittkurs, Blumenwiese aufbringen, Installation von Nistkästen und Aufbau eines Insektenhotels ins Gespräch.

Mit einem Zoiglgarten werden sich die Gartenfreunde am Neusorger Bürgerfest beteiligen. Der Vorsitzende wies auch auf Rabatte bei Firmen durch die Mitgliedschaft im OGV Neusorg hin. Abschließend dankte er den Mitgliedern der Vorstandschaft und allen, die sich in den Verein aktiv einbringen.

Die Mitglieder können stolz auf ihren Verein sein, stellte zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer in seinem Grußwort heraus. Der Obst- und Gartenbauverein sei ein Segen für Neusorg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.