22.09.2017 - 10:36 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Ausschuss besichtigt Ausbau der Amberger Straße: Arbeiten mit einer Woche Vorsprung

Die Entwässerungsleitungen sind verlegt, die ersten Pflastersteine gesetzt: Es geht voran beim Ausbau der Amberger Straße. Diesen Eindruck nahmen die Mitglieder des Bauausschusses von einem Ortstermin mit.

Beim Ortstermin verdeutlichten Planer Stefan Brandl (rechts) und Bauunternehmer Helmut Seebauer (Fünfter von links) den Stadträten den Baufortschritt in der Amberger Straße. Bild: Mardanow
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Seit 4. September laufen die Arbeiten zur Erneuerung des 220 Meter langen Abschnitts. Damit sollen auch die Weichen für die künftige Erschließung des "Pfalzgrafencenters" gestellt werden. Wie Diplom-Ingenieur Stefan Brandl (Büro Brandl & Preischl, Cham) verdeutlichte, seien die Arbeiten dem Bauzeitenplan um etwa eine Woche voraus. Im Zeitraum 4./5. Oktober soll der erste Abschnitt asphaltiert werden, die Markierungsarbeiten sind für 9. Oktober geplant. Dann wird unter anderem die Tankstelle wieder aus Richtung Innenstadt erreichbar sein.

Für die Baufirma Seebauer (Girnitz) berichtete Helmut Seebauer junior von einem guten Miteinander mit Anwohnern und Anliegern. Der zweite Abschnitt des Ausbaus zwischen Tankstelle und Berufsschule soll Mitte Oktober beginnen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.