24.03.2016 - 02:10 Uhr
FensterbachOberpfalz

Kapellenverein Knölling blickt zufrieden zurück: Viel geleistet

Knölling. Eine positive Bilanz zog der Kapellenverein Knölling bei seiner Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Renate Nowak blickte vor 36 Mitgliedern im Schützenheim zurück auf verschiedene Veranstaltungen, zum Beispiel die Teilnahme am Gebet durch die Nacht und am Landkreislauf mit einer Wechselstation oder auf die Maiandacht. Auch wurden bereits Rosenkranzgebete oder eine Ausstellung in der Kapelle abgehalten.

von Redaktion OnetzProfil

Dekan Michael Hoch erinnerte an die Einweihung der Heilig-Kreuz-Kapelle durch Bischof Rudolf Voderholzer im September vergangenen Jahres. "Der Verein kann auf das Geleistete stolz sein", sagte er: zuerst auf die Fertigstellung der Kapelle, aber auch auf das gut organisierte Einweihungsfest. Aber es gebe noch einiges zu tun.

Besonderen Dank sagte Vorsitzende Renate Nowak all denen, die in irgendeiner Weise zum Bau der Kapelle und zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Kassier Michael Sperl trug den Finanzbericht vor. Für 2016 sind weitere, größere Investitionen und Anschaffungen notwendig. "Dafür sind aber derzeit noch keine finanziellen Mittel vorhanden", stellte Sperl klar.

2. Vorsitzender Konrad Gürtler gab einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr. An der Kapelle stünden noch einige Arbeiten an. So müssten die Stühle angeschafft werden, aber auch das Schriftband für die Eingangstür. Die Außenanlagen könnten wahrscheinlich erst 2017 fertiggestellt werden. Zum Schluss wurde den Mitgliedern der Film von der Einweihungsfeier gezeigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.