29.03.2020 - 18:41 Uhr
Deutschland & Welt

Soforthilfen für die Landwirtschaft weiter ausgedehnt

Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

München (dpa/lby) - Die Soforthilfen für die Landwirtschaft in der Corona-Krise werden weiter ausgedehnt. Auch in ihrer Existenz bedrohte Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und weitere Branchen der Urproduktion sollen nun finanzielle Unterstützung beantragen können, wie das Landwirtschaftsministerium am Sonntag in München mitteilte. „Wir konnten den Bund überzeugen, dass auch landwirtschaftliche oder Gartenbaubetriebe durch die andauernde Corona-Krise erheblich und schnell in existenzielle Liquiditätsengpässe kommen können“, teilte Ministerin Michaela Kaniber (CSU) mit.

Erst am vergangenen Montag waren die Hilfen von der Bundesregierung auch auf nichtlandwirtschaftliche Unternehmenszweige wie Urlauberwohnungen ausgedehnt worden. Die Soforthilfen reichen nach Angaben des Ministeriums von 9000 Euro bei bis zu fünf Beschäftigten bis zu 15 000 Euro bei bis zu zehn Beschäftigten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.