23.12.2020 - 16:32 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Livestream auf Youtube führt zu zwei Polizeieinsätzen

Ein Regensburger Youtuber hat mit einem Livestream die Polizei gleich zwei Mal am selben Abend in seine Wohnung geführt. Zuerst ging es um Körperverletzung, dann äußerte der 20-Jährige rechte Parolen - und zwar nackt.

Ein Livestream auf Youtube hat in Regensburg zu zwei Polizeieinsätzen geführt.
von Julian Trager Kontakt Profil

Kurioser Einsatz für die Regensburger Polizei - wegen eines Livestreams auf Youtube. Dort sah man laut Polizeibericht am Dienstagabend, wie ein 20-Jähriger einen Mann schlägt. Daraufhin gingen bei der Polizeizentrale Oberpfalz Meldungen auf Körperverletzung ein. Unter anderem erreichten den Oberpfälzer Beamten eine Mitteilung von den Kollegen in Berlin. Demnach sollen der 20-Jährige und ein 40 Jahre alter Mann vor laufender Kamera zuerst Alkohol getrunken haben, danach soll der Jüngere den Älteren geschlagen haben. Die Polizei konnte den Verdächtigen schnell ermitteln.

Mehrere Polizeistreifen fuhren zur Wohnung des Mannes in Regensburg, wo sie den Livestream beendeten und die Situation beruhigten, wie es im Polizeibericht heißt. Ein Verfahren wegen Verdachts der Körperverletzung und des Missbrauchs von Notrufen wurde eingeleitet. Beim mutmaßlich Geschädigten waren zunächst keine sichtbaren Verletzungen festzustellen. Beide Männer wollten sich nicht zur Sache äußern. Der 40-Jährige verließ daraufhin mit der Polizei die Wohnung. Der 20-Jährige setzte den Livestream fort - und zwar nackt.

Weil er dabei auch rechte Parolen äußerte, rückte die Polizei kurz darauf erneut an und nahm eine weitere Anzeige - unter anderem wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen - auf. Zudem wurde der Mann bis zum Mittwochmorgen in Gewahrsam genommen. Kurz nachdem er entlassen wurde, kam es zu einem erneuten Polizeieinsatz, weil der 20-Jährige offenbar versuchte, einer Frau das Handy zu stehlen. Der Mann wurde festgenommen und befindet sich jetzt in einer psychiatrischen Fachklinik.

Der Wunschzettel von Oberpfälzer Polizisten

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.