23.07.2020 - 15:35 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Fliegerbombe in Regensburg entschärft

Bei Sondierungsarbeiten im Regensburger Süden ist eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg aufgetaucht. Die Entschärfung der Bombe ist um kurz nach 15 Uhr am Donnerstagnachmittag abgeschlossen.

Im Regensburger Süden ist eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg aufgetaucht.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Von Susanne Forster und Florian Bindl

Am Donnerstagvormittag wurde in Regensburg in der Wiener Straße bei Sondierungsarbeiten eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg aufgefunden. Es hat sich laut Polizei um eine amerikanische 250kg-Fliegerbombe gehandelt. Sie ist zerschellt und teildetoniert. Wie die Polizei mitteilt, habe um 12 Uhr die Evakuierung begonnen und bis etwa 13 Uhr angedauert. Der Sperradius betrug 300 Meter, betroffen war das Gebiet um den Regensburger Westhafen.

Laut Polizeibericht konnte mit der Entschärfung der Bombe um 13.45 Uhr begonnen werden, gegen 15.10 Uhr war die Entschärfung abgeschlossen. Die Verkehrssperren sind laut Polizei nun aufgehoben. Die Einsatzleitung vor Ort hatte die Polizeiinspektion Regensburg Süd übernommen.

Im Mai war in Amberg ein Blindgänger gefunden worden.

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.