02.11.2020 - 21:28 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Brand in Regensburger Kinderheim

Am Montagabend wurde die Regensburger Feuerwehr zu einem Kinderheim in Regensburg gerufen. Dort hat eine Couch gebrannt. Sieben Personen wurden verletzt.

In Regensburg musste die Feuerwehr zu einem Kinderheim ausrücken.
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Sechs leicht verletzte Jugendliche und eine leicht verletzte Betreuerin. Das ist die Bilanz eines Brandes in einem Regensburger Kinderheim.

Wie Polizei mitteilt, ist die Feuerwehr Regensburg am Montag, 2. November, gegen 19.40 Uhr wegen einer starken Rauchentwicklung in dem Heim an der Johann-Hösl-Straße alarmiert worden.

Im Zuge der Löscharbeiten habe sich dann herausgestellt, dass eine Couch in einem Gruppenraum gebrannt hatte.

Die sechs Jugendlichen und die Betreuerin wurden nach Angaben der Polizei durch Rauchgas verletzt, sie wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Neben der Couch wurde auch das Zimmer leicht beschädigt. Eine Schätzung des Schadens ist aktuell noch nicht möglich. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

In der Einrichtung hatte es erst kürzlich schon einmal gebrannt

Regensburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.