20.05.2021 - 17:26 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Razzia wegen Kinderpornografie auch in der Oberpfalz

Schlag gegen Kinderpornografie. Die Polizei hat in mehreren Bundesländern Wohnungen durchsucht. Eine davon liegt im Landkreis Amberg-Sulzbach

Symbolbild
von Alexander Unger Kontakt Profil

In einer bundesweiten Razzia hat die Polizei am Donnerstag die Wohnungen von 14 Männern wegen des Verdachts der Verbreitung, des Erwerbs und des Besitzes kinderpornographischer Inhalte durchsucht. Eine Wohnung liegt im Landkreis Amberg-Sulzbach, die anderen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Sachsen und Saarland. Die Männer im Alter zwischen 30 und 74 Jahren sollen sich über eine Chatgruppe kinderpornographische Inhalte verschafft haben. Haftbefehle wurden laut Meldung der Polizei Dortmund nicht vollstreckt. Vielerorts waren Spezialeinheiten im Einsatz. Die Beamten stellten nach einer ersten Meldung über 250 Datenträger sicher. "Eine erste Sichtung und Bewertung sichergestellter Beweismittel durch die am Einsatz beteiligten Polizeibehörden ist bereits angelaufen", heißt es in der Meldung aus Dortmund. Einige Beschuldigte haben bereits gestanden. Darüber hinaus haben sich Anhaltspunkte zu weiteren Straftaten (Verstoß gegen das Waffengesetz) ergeben. Hinweise auf einen aktuellen Missbrauch liegen laut Polizei nach derzeitigem Stand nicht vor.

Das Landgericht Amberg hat einen Fall von Kinderpornografie verhandelt

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.