21.10.2021 - 12:14 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

OWetter: Nach jedem Sturm folgt Sonnenschein

Sobald Sturm Ignatz durch ist, sollte sich das Wetter in der Oberpfalz wieder beruhigen, sagt Wetterexperte Andy Neumaier. Der Herbst dümpelt vor sich hin, aber der Sonntag macht Hoffnung.

Nach Sturm und Regen kehrt schnell wieder Ruhe in die Oberpfälzer Wetterbrauerei ein, meint Wetterexperte Andy Neumaier.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Nach Sturm und Regen kehrt schnell wieder Ruhe in die Oberpfälzer Wetterbrauerei ein. Die kommenden Tiefs ziehen eher weiter im Norden durch. Über uns weilt ein zumeist schwaches Hoch und so werden wir zwar mal ein bisschen lasch attackiert, richtig passieren wird aber nix. Auch bei den Temperaturen herrscht da vorerst Langeweile bis es dann kurz vor Allerheiligen wieder spannender wird. Dann könnte mit einer steilen Südwestströmung noch einmal warme Luft zu uns gepumpt werden. Wäre auch nicht das erste Mal, dass man Allerheiligen bei 15 Grad in der Sonne an den Gräbern steht. Aber noch gibt es da viele Ungereimtheiten. Allem voran der Nebel, der vor allem in den kommenden ruhigen Tagen immer mal wieder aufs Gemüt schlagen kann. Zumindest ist ein naher Wintereinbruch die unwahrscheinlichste Wettervariante bis Anfang November.

Sonntag oft schön

Sturm Ignatz ist vorbei, und so bringt der Freitag ruhiges Wetter. Vormittags kann es teilweise trüb durch hochnebelartige Wolken sein, sonst scheint aber zeitweise die Sonne, vor allem nachmittags. Es bleibt trocken, erst abends kann es aus Norden regnen. Die Temperaturen erreichen meist 5 bis 10 Grad. In der Nacht halten dichtere Wolken und stellenweise geringer Regen bei 6 bis 2 Grad den Frost meist gerade so fern.

Der Samstag wird eher wolkig, stellenweise sind schwache Schauer möglich, genauso wie etwas Sonne zwischendurch. Die Temperaturen dümpeln, wie das Wetter, mit 5 bis 10 Grad weiterhin unauffällig vor sich hin. Häufiger klar wird es in der Nacht, stellenweise bildet sich Nebel, und bei 1 bis -3, örtlich ist Reifglätte bei -6 Grad möglich.

Am Sonntag wird es nach Auflösung von Nebel und Hochnebel vielerorts freundlich mit viel Sonne, zwischendurch gibt es auch ein paar harmlose Wolkenfelder. Nicht ganz ausgeschlossen ist um diese Jahreszeit aber auch, dass sich der Hochnebel stellenweise zäh hält. Dann steigen die Temperaturen nur auf 5, sonst aber auf 8 bis 13 Grad. Die Nacht zu Montag wird oft wieder leicht frostig bei +1 bis -4 Grad. In Bodennähe auch unter -5.

Nur um die Wochenmitte leicht wechselhaft

Die neue Woche bleibt ruhig, mit einem teils nebeligen, oft aber freundlichen Montag. Am Dienstag und Mittwoch mehr Wolken, vereinzelt etwas Regen. In der zweiten Wochenhälfte stellt sich wieder teils nebeliges, teils auch freundliches und trockenes Herbstwetter ein. Die Temperaturen liegen meist zwischen 6 Grad bei Wolken und/oder Nebel, und bis zu 14 Grad bei Sonnenschein. Zum kommenden Wochenende hin könnte man sogar auf noch etwas höhere Werte spekulieren.

So kommt ihr sicher durch die dunkle Jahreszeit

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.