06.05.2021 - 13:43 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

OWetter: Sonne satt zum Muttertag

Passend zum Muttertag schlägt der Sommer zu und alle Oberpfälzer Mamis dürfen sich über jede Menge Sonnenstrahlen freuen. Drum herum bleibt es weiter durchwachsen, weiß Wetterexperte Andy Neumaier.

Am Muttertag dürfen sich die Mamis in der Oberpfalz über Blumen und Sonne freuen, weiß Wetterexperte Andy Neumaier.
von Andy NeumaierProfil

Es steht fest: In diesem Jahr fällt der Sommer auf den Muttertag! Und das haben sie verdient, die Mamis in der Oberpfalz. Drum herum geistern aber weiter kühle Tiefs, und machen das Frühjahr 2021 unaufhörlich zu einer zähen Angelegenheit mit wenigen hübschen Momenten. Die hoffentlich ab Montag öffnende Aussengastronomie sollte vorerst weiter auf Heizpilze setzen, auch wenn es kurzzeitig so aussieht, als würden sich die elenden Graupelschauer und kühlen Böen endlich verflüchtigen. Mutter Natur braucht ja den Regen, selbstverständlich, aber er dürfte nun gerne auch etwas wärmer werden. Irgendwie scheint der Kampf gegen den Klimawandel gerade zu funktionieren, doch müssen wir’s ja nicht gleich den Pinguinen bei uns attraktiv gestalten.

Sommer am Sonntag

Der Freitag bringt vormittags dichte Wolken und noch häufiger Regen, danach wechseln im böigen Wind Sonnenabschnitte, Quellwolken, und einige Schauer miteinander ab. Vereinzelt sind kurze Gewitter möglich, und in den kräftigsten Schauern können auch Graupel und Schneeflocken dabei sein. Dazwischen erreichen die Temperaturen 6 bis 11 Grad. In der Nacht lassen die Schauer rasch nach, es klart zeitweise auf, und bei +2 bis -3 Grad können Straßen, die noch feucht sind, auch glatt werden.

Am Samstag gibt es zeitweise Sonne, im Tagesverlauf werden die Wolken aber auch mal mehr. Trotzdem gibt es nur noch ganz vereinzelt einen Schauer, und die Temperaturen steigen immerhin schon auf 11 bis 16 Grad an. In der Nacht zu Sonntag klart es zeitweise auf bei 6 bis 2 Grad. Vor allem entlang der tschechischen Grenze ist nochmals Bodenfrost möglich.

Zum Muttertag gibt es viel Sonne, zeitweise auch ein paar harmlose Wolken, aber die stören weiter nicht. Mit südlichem Wind kommt ein kräftiger Wärmeschub, und es werden frühsommerliche 22 bis 27 Grad erreicht. Sogar der Abend bleibt grilltauglich lau, erst zum Montagfrüh erreichen die Tiefstwerte 11 bis 7 Grad.

Kühle und nasse Wochenmitte

Am Montag gibt es oft noch einmal 24 bis 28 Grad, meist noch mit Sonnenschein, und nur vereinzelt tauchen erste Wärmegewitter auf. Am Dienstag nur anfangs noch um oder etwas über 20 Grad, bald kommt aber kühler Regen auf. Mittwoch und Donnerstag sind meist unbeständig und zeitweise nass bei 12 bis 17 Grad, zum Wochenende steigen die Chancen auf etwas mehr Sonne und Wärme dann wieder an.

Mehr Wetter im Onetz

David Frahnow: Der Wetterbeobachter aus Störnstein

Störnstein
Wetterexperte Andy Neumaier.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.