30.03.2020 - 18:05 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Sie fragen, wir antworten: Leserfragen zum Coronavirus [Teil 10]

Am Wochenende haben uns dutzende Fragen von Lesern zur Corona-Pandemie erreicht. Welche Auswirkungen hat das Virus auf das alltägliche Leben in der Oberpfalz? Besonders interessieren sich die Leser für Mundschutzmasken.

Auch das Tragen einer Mundschutzmaske hat bayerische Friseursalons nicht vor der Schließung bewahrt. Bis vorerst 19. April müssen die Bürger sich die Haare selber schneiden.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

(tgf/dpa) Durch die Ausbreitung des Coronavirus in Bayern besorgen sich immer mehr Bürger selbst Mundschutzmasken. Viele nähen sich Masken inzwischen selbst aus Stoff. Kann man diese mehrfach verwenden? Darf ich Masken spenden? Und wie schaut es aus mit dem Verkauf von Produkten über Ebay? Auch über ihre Frisur machen sich die Leser von Oberpfalz-Medien Gedanken – doch die Friseursalons bleiben vorerst geschlossen.

Mein Fitnessstudio hat geschlossen. Dennoch wird der Monatsbeitrag weiterhin abgebucht. Ist dies erlaubt?

Nein. Zumindest nicht aus juristischer Sicht, sagt die Stiftung Warentest. Denn derzeit liegt aus Sicht der Experten ein Fall der rechtlichen Unmöglichkeit vor. Das Studio darf wegen der öffentlichen Beschränkungen nicht öffnen. Der Kunde verliert damit seinen Anspruch, das Studio nutzen zu können. Allerdings dürfte es in den meisten Verträge keine klaren Regelungen für solche Fälle geben, erklärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Für eine außerordentliche Kündigung dürfte eine vorübergehende Schließung wegen der Corona-Krise in der Regel nicht ausreichen. Kunden sollten sich am besten mit ihrem Fitness-Studio in Verbindung setzen. Eine Möglichkeit ist es, den Vertrag zeitweise ruhen zu lassen.

Update 9. April: Die Regierung ist für Gutscheine statt Geld zurück

Deutschland und die Welt

Darf ich alleine mit dem Auto zum Bärlauchsammeln in den Wald fahren?

Sport treiben und Bewegung an der frischen Luft sind erlaubt. Darunter falle auch das Sammeln von Bärlauch, erklärt Dominik Lehmeier vom Polizeipräsidium der Oberpfalz. Allerdings dürfe dies nur alleine oder mit Personen aus dem eigenen Hausstand geschehen. "Nicht erlaubt ist es, wenn der Bärlauch in einem Naherholungsgebiet gesammelt wird, in dem sich sehr viele Menschen aufhalten", so Lehmeier.

Ist es erlaubt, im Garten zu grillen?

Der eigene Garten darf laut bayerischem Innenministerium gemeinsam mit Familienangehörigen aus dem eigenen Hausstand genutzt werden – auch zum Grillen. Grillpartys mit weiteren Personen im Garten dürfen jedoch keinesfalls stattfinden. Nachbarn oder Freunde dürfen nicht eingeladen werden.

Ich habe in einem Autohaus einen Servicetermin für meinen Dienstwagen. Darf ich den Termin wahrnehmen?

Eher nicht. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt, dazu gehört unter anderem die Ausübung der beruflichen Tätigkeit, der Lebensmitteleinkauf oder Arztbesuche. Deshalb muss in diesem Fall abgewogen werden, ob der Besuch in einem Autohaus zwingend erforderlich ist, beispielsweise für eine unaufschiebbare Reparatur.

Darf meine Haushaltshilfe einmal pro Woche zum Putzen zu mir ins Haus kommen?

Nein. Wegen der bundesweiten Kontaktsperre soll auf Putzhilfen weitestgehend verzichtet werden, wenn die Unterstützung im Haushalt nicht unbedingt nötig ist.

Darf ich einen Gebrauchtwagen in Hamburg kaufen und abholen?

Grundsätzlich sei dies verboten, da es kein triftiger Grund ist, die eigene Wohnung zu verlassen, informiert die Oberpfälzer Polizei. Jedoch müsse im Einzelfall abgewogen werden. "Wenn jemand zwingend auf ein Auto angewiesen ist, beispielsweise für berufliche Zwecke, und er sonst kein anderes Auto besitzt, darf ein Gebrauchtwagen gekauft und abgeholt werden", erklärt Pressesprecher Dominik Lehmeier.

Ich verkaufe Möbel über Ebay. Dürfen diese vom Käufer abgeholt werden?

Die klare Auskunft der Polizei lautet: Nein. Falls möglich, sollten die Möbel per Post oder Paketdienstleister geschickt werden. "Das persönliche Abholen an der Haustür ist verboten, da es gegen die Kontaktsperre verstößt", erklärt Lehmeier. Der Verkauf könne aufgeschoben werden, bis die Krise vorbei sei.

Ich habe ungenutzte Mundschutzmasken übrig und dafür keine Verwendung. Kann ich diese spenden?

Ja. Die Landratsämter der Oberpfalz nehmen Mundschutzmasken dankend entgegen. "Die Menschen sind sogar aufgerufen, nicht benötigte Schutzausrüstung abzugeben, denn die Not ist überall gleich groß", informiert Christine Hollederer, Pressesprecherin am Landratsamt in Amberg. Bürger, die Schutzmasken oder sonstige medizinische Ausrüstung spenden wollen, sollen sich aber zuvor telefonisch oder per E-Mail bei der Behörde melden. Reguläre Besuche zu den Bürozeiten seien wegen der Kontaktsperre am Landratsamt momentan nicht möglich.

Was ist vor und nach der Benutzung von selbstgenähten Mundschutzmasken zu beachten? Sollten diese gewaschen/desinfiziert werden?

Grundsätzlich gilt: Gewöhnliche Masken aus dem Handel sind Einweg-Ware. Laut der Pressesprecherin des Landratsamtes Amberg-Sulzbach seien diese nach einem Tag in der Benutzung zu entsorgen. Selbstgenähte Masken jedoch können bei 60 bis 90 Grad Celsius gewaschen und mehrfach verwendet werden. Eine gesonderte Desinfektion ist dann nicht mehr nötig. Dabei gelte zu beachten: Masken aus Eigenproduktion filtern die Luft nicht effektiv. Sie schützen deshalb kaum vor ein Infektion. Der Träger reduziert lediglich das Risiko, Mitmenschen selbst anzustecken.

Wie lange bleiben die Friseursalons geschlossen?

In Bayern sind seit 21. März alle Einzelhandelsgeschäfte, die nicht zur Grundversorgung der Bürger nötig sind, geschlossen. Dazu zählen auch Baumärkte und Friseure. Die Regelung gilt bis einschließlich 19. April – und kann je nach Lageentwicklung verlängert werden.

Bärlauchsammeln und Gebrauchtwagen kaufen: Antworten auf Leserfragen [Teil 10]

Oberpfalz

Autowaschen - geht das noch? Teil 8 der Leserfragen.

Oberpfalz

Umzüge, Reparaturen, Ausflüge: Teil 7 der Leserfragen.

Oberpfalz

Sport in Coronazeiten: Teil 6 der Leserfragen.

Oberpfalz

Grundsätzliche Fragen zu den Ausgangsbeschränkungen: Teil 5 der Leserfragen.

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.