25.09.2021 - 12:59 Uhr
NabburgDeutschland & Welt

Betrunkene Ersthelferin ist Führerschein los

Das nennt man wohl eine Verquickung unglücklicher Ereignisse. Nach ihrem Einsatz als Ersthelferin in Nabburg ist eine 67-Jährige ihren Führerschein los. Sie hatte knapp 2 Promille.

Eine Ersthelferin in Nabburg war betrunken im Auto unterwegs.
von Agentur DPAProfil

Die Polizei hat einer 67 Jahre alten Ersthelferin nach einem Unfall in Nabburg (Landkreis Schwandorf) den Führerschein entzogen. Der Grund: Sie war betrunken. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte die Frau am Vortag mit ihrem Auto angehalten, um einem Mann zur Hilfe zu kommen. Der war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gerutscht. Als die Polizei dazu kam, bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei der Dame. „Ein Alkotest ergab den stolzen Wert von 1,96 Promille“, teilte die Polizei mit. Der Führerschein der 67-Jährigen wurde sichergestellt. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Bei Neumarkt ist eine Scheune bis auf die Grundmauern abgebrannt

Postbauer-Heng
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.