18.09.2020 - 11:06 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Kultusminister: Maskenpflicht im Unterricht läuft wie geplant aus

Wegen der Gefahr einer Corona-Infektion durch Reiserückkehrer galt zwei Wochen Maskenpflicht in bayerischen Schulen. Damit ist es nun vorbei. Kultusminister Michael Piazolo begründet den Schritt.

Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) zieht auf der Pressekonferenz in München Bilanz nach den ersten beiden Schulwochen in der Corona-Krise.
von Agentur DPAProfil

Die Maskenpflicht für alle bayerischen Schüler ab der fünften Jahrgangsstufe läuft wie geplant mit dem heutigen Freitag aus. "Die neun Tage einer besonderen Maskenpflicht (..) waren sinnvoll", bilanzierte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Freitag in München. Nach nunmehr knapp zwei Wochen Unterricht sei die Gefahr durch Reiserückkehrer nicht mehr im gleichen Maße gegeben wie direkt zu Schuljahresbeginn. Daher sei eine generelle Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske ab kommender Woche nicht mehr nötig. Sie kann jedoch, abhängig vom Infektionsgeschehen vor Ort, jederzeit lokal wieder angeordnet werden.

Wer in den Herbstferien Urlaub machen will, muss viel beachten.

Deutschland und die Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.