23.07.2021 - 09:43 Uhr
BayreuthDeutschland & Welt

Sieben Festnahmen bei Drogenrazzia im Raum Bayreuth

Verdeckte Ermittler machten am Donnerstagabend sieben Drogenhändler im Raum Bayreuth ausfindig. Zuvor hatten sich die Polizisten als potenzielle Käufer getarnt. Es folgte eine Razzia.

Bei einer Razzia nahmen Polizisten im Raum Bayreuth sieben mutmaßliche Drogenhändler fest.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Bei einer Drogenrazzia im Raum Bayreuth hat die Polizei am Donnerstag sieben Verdächtige festgenommen. Das teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit. In verschiedenen Stadtteilen in Bayreuth, im Bereich Lichtenfels und in Bamberg waren Spezialeinheiten unterwegs. Die Kriminalpolizei hatte zusammen mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit Jahresbeginn gegen mehrere Geschäftsmänner aus Bayreuth wegen illegalen Drogenhandels ermittelt.

Hierbei hätten die Beschuldigten den verdeckt ermittelnden Polizeibeamten hochprozentiges Kokain zum Kauf angeboten. So gelang es den Polizisten das Rauschgift sicherzustellen, heißt es im Polizeibericht. Bei den Durchsuchungen stellten die Kriminalbeamten bei mehreren Personen harte und weiche Drogen, eine Schreckschusswaffe sowie Geld, Kommunikationsmittel und mehrere, "teilweise sehr hochwertige Fahrzeuge" sicher, schreibt die Polizei.

Fünf der sieben Festgenommenen wurden im Lauf des Freitags dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth ordnete der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft an. Die beiden anderen müssen vorerst nicht in Haft.

Amberger Erfolg im Kampf gegen Kinderpornographie

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.