21.09.2020 - 15:11 Uhr
BayreuthDeutschland & Welt

Dachstuhlbrand in Bayreuth: Ursache ermittelt

Bei einem Brand am Samstagmittag im Stadtteil Laineck brannten der Dachstuhl und die Photovoltaikanlage eines Wohnhauses. Die Brandermittler der Kripo Bayreuth haben die Brandursache ermittelt.

Feuerwehr im EInsatz
von Redaktion ONETZProfil

Der Brand sei um 12.30 Uhr in der Photovoltaikanlage des Wohnhauses ausgebrochen, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberfranken. Innerhalb kürzester Zeit hätten die Flammen auf den Dachstuhl des Hauses übergegriffen und am Samstag für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei gesorgt.

Die Ermittler gehen von einer technischen Ursache für die Brandentstehung aus, so die Polizei. Alle Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Der Sachschaden liegt bei mindestens 200.000 Euro.

Am Sonntag ist ein Pilot bei einem Flugzeugabsturz bei Kulmbach ums Leben gekommen

Kulmbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.