04.08.2020 - 10:54 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Leichte Entspannung bei Hochwasserlage im Raum Rosenheim

Nach den Überschwemmungen in der Nacht zum Dienstag normalisiert sich die Lage im Landkreis Rosenheim langsam.

LKW stehen auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München im Stau. Aufgrund starker, andauernder Regenfälle ist die A8 streckenweise wegen Hochwasser gesperrt worden.
von Agentur DPAProfil

Rosenheim. Wie das Landratsamt am Dienstagvormittag berichtete, konnte auf der Autobahn 8 (München-Salzburg) in beide Richtungen jeweils wieder eine Fahrspur freigegeben werden. In Richtung Norden könnten vorläufig aber nur Lastwagen durchfahren.

Weil auch die Fernstraße überschwemmt worden war, musste sie zuvor vorübergehend komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen, auch auf den Ausweichrouten. Wann der Verkehr wieder normal fließen kann, war zunächst noch unklar.

Alle Artikel zur aktuellen Wetterlage in Bayern

Bayern

In dem oberbayerischen Landkreis musste die Feuerwehr zu rund 350 Einsätzen ausrücken. Nicht nur Straßen waren überflutet, auch Keller mussten ausgepumpt werden. In Achenmühle gab es wegen der Überschwemmungen Probleme mit auslaufendem Heizöl.

Wegen der anhaltenden Regenfälle am Alpenrand waren seit Montag auch in anderen Regionen in Südbayern die Flüsse angeschwollen. Im Laufe des Dienstags sollten die Schauer aber nachlassen. Es wurde erwartet, dass dann auch die Überflutungen zurückgehen.

Alle Artikel zur aktuellen Wetterlage in Bayern

Bayern

Am Morgen war die A8 im Kreis Rosenheim gesperrt

Bayern

Mitteilungen Landratsamt

Hochwassernachrichtendienst

Deutscher Wetterdienst - Vorhersage Bayern

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.