20.04.2020 - 19:05 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Leben mit Corona: Fragen und Antworten zur Mund- und Nasenmaske

Ab Montag ist in Bayern eine Maske beim Einkaufen oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht. Aber auch so, tragen Immer mehr Menschen einen Mundschutz. Wissenswertes zum Umgang mit dem kleinen Stück Stoff.

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil
Hinweis:

Liebe Leser und Leserinnen,

diese Frage/Antwort-Texte werden nicht mehr aktualisiert, da nahezu täglich Änderungen bekanntgegeben werden. Über den aktuellen Stand informiert das Staatministeriums des Inneren, für Sport und Integration: https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

In Bayern gilt seit dem 27. April eine Maskenpflicht an verschiedenen öffentlichen Orten. Viele greifen zum selbstgemachten Mundschutz. Die wichtigsten Informationen dazu:

Wie ziehe ich die Maske richtig an und aus?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) rät, sich vor dem Anziehen die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Erreger, die man eventuell an den Händen trägt, können so nicht die Innenseite der Maske kontaminieren. Auch nach dem Ausziehen der Maske ist es ratsam, sich die Hände zu waschen, "selbst wenn die Chance, tatsächlich Virus an Maske oder Händen zu haben, angesichts der Zahl der Infizierten derzeit relativ gering ist", sagt Sebastian Lemmen, Infektiologe an der Uniklinik Aachen.

Wie trage ich die Maske richtig?

Die Maske sollte Mund und Nase abdecken und eng an den Wangen anliegen, damit möglichst wenig Luft an den Seiten eindringen kann. Das BfArM rät, die Maske abzusetzen oder auszutauschen, wenn der Stoff durchfeuchtet ist.

Wie mache ich die Maske richtig sauber?

Die Masken können in die Waschmaschine gesteckt werden. Laut Lemmen reichen bereits 60 Grad und Waschmittel aus, um das Virus zu töten. Alternativ kann man die Maske auch mit einem heißen Bügeleisen bügeln oder in den warmen Ofen legen, wenn das Material das verträgt.

Wie oft kann ich die Maske tragen?

Der selbstgemachte Schutz kann beliebig oft getragen werden, sagt Bernd Salzberger, Infektiologe am Universitätsklinikum Regensburg. Auch Lemmen sagt, die Maske regelmäßig zu wechseln, habe mehr ästhetische als gesundheitliche Gründe. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte rät allerdings, die Maske nach einmaligem Tragen zu reinigen.

Welcher Stoff eignet sich für eine Maske?

Die Maske soll dazu dienen, Tröpfchen abzufangen, die wir beim Sprechen, Lachen, Husten oder Niesen ausstoßen. Grundsätzlich gilt: Je dichter der Stoff, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass kleine Tröpfchen hindurch gelangen. Allerdings sollte man unter der Maske noch gut atmen können.

Wann muss ich beim Autofahren eine Maske aufsetzen?

Das hängt davon ab, wie viele Leute im Auto sitzen. Ist der Fahrer alleine im Auto, muss er keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Sollte in Ausnahmefällen, zusätzlich zum Fahrer noch weitere haushaltsfremde Personen im Auto sitzen, wird das Tragen einer Maske empfohlen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man zusammen mit Arbeitskollegen im Auto sitzt. Das Innenministerium weißt darauf hin, dass der Fahrer trotz Maske erkennbar sein soll. Insbesondere die Augen müssen erkennbar sein.

Ich habe Angst, dass ich beim Abnehmen der Maske mein Hörgerät verliere. Was kann ich tun?

„Besonders bei Hörgeräten, die hinter dem Ohr getragen werden, ist Sorgfalt geboten“, sagt Hörakustikmeister Patrick Lebensky aus Kemnath. Beim Abnehmen der Maske sollte man besonders auf die Zug- bzw. Gummibänder achten. Außerdem empfiehlt Lebensky ein gut an das Ohr angepasstes Hörgerät. Dieses gehe weniger schnell verloren. Hörakustiker in der Region haben geöffnet, bitten aber um telefonische Terminvereinbarung.

Mein Sohn hat eine geistige Behinderung und würde die Maske nicht auflassen. Muss er trotzdem eine Maske tragen?

Nein. Wie das Innenministerium mitteilt, müssen Menschen mit Behinderung die Maske nicht tragen. Dies gilt allerdings nur, wenn das Tragen einer Maske unzumutbar ist, oder die Behinderung das Tragen der Maske unmöglich macht. Das Ministerium bittet darum, im Einzelfall eine formlose ärztliche Bestätigung mitzuführen. Diese soll klarmachen, dass das Tragen der Maske nicht zumutbar ist.

Ich bin Asthmatiker und kann deshalb keine Maske tragen. Was soll ich tun?

Auch hier gilt: Wenn das Tragen einer Maske wegen Asthma oder einer anderen Erkrankung nicht möglich ist, muss keine Mund-Nasen-Maske aufgesetzt werden. Allerdings ist auch hier eine ärztliche Bescheinigung zwingend mitzuführen.

Müssen meine Kinder beim Einkaufen oder im Bus auch eine Maske tragen?

Die Maskenpflicht in Bayern soll für Kinder ab dem 6. Geburtstag gelten, heißt es vom Innenministerium

Was ist an den Gerüchten rund um Mund- und Nasenmasken dran?

Amberg

Wen schützen die Masken?

Die meisten Experten gehen davon aus, dass ein Stoffstück vor Mund und Nase vor allem ein Fremd- und kein Selbstschutz ist. "Wenn zwei Leute einen Mundschutz tragen, sind beide geschützt", sagt Lemmen. Bei einer Infektion mit dem Coronavirus kann man nach derzeitigem Wissensstand bereits vor den ersten Symptomen merklich ansteckend sein. Außerdem gibt es auch Verläufe ganz ohne Symptome.

Ich war an Covid-19 erkrankt, bin aber wieder gesund: Gilt die Maskenpflicht auch für mich?

Ja. Es sind keine Ausnahmen bei der Maskenpflicht für ehemals an Covid-19-Erkrankte vorgesehen, teilt das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) Warum? Weil derzeit nicht geklärt ist, ob und für wie lange man nach einer Covid-19-Infektion immun gegen Sars-Cov-2 ist, erklärt das LGL weiter.

Helfen die Masken wirklich?

Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) könnte das Tragen von Masken zu einer weiteren Verlangsamung der Ausbreitung beitragen. Abstands- und Hygieneregeln gelten aber auch, wenn Menschen eine Maske tragen. Der Stoff kann Schutz vor größeren Tröpfchen bieten und Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen verhindern. Für die selbst gemachten Masken gibt es keine Normen, entsprechend gibt es keine nachgewiesene Schutzwirkung. Laut RKI filtern die selbstgemachten Masken in der Regel aber vermutlich weniger Tröpfchen als etwa der mehrlagige medizinische Mund-Nasen-Schutz.

Muss der Arbeitgeber an Arbeitsplätzen eine Maskenpflicht anordnen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann? Muss mein Arbeitgeber mir eine Maske stellen?

„Anders wie in Jena gibt es keine öffentlichen Vorschriften die am Arbeitsplatz eine Maskenpflicht begründen“, sagt Matthias Beck. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Weiden sagt, dass sich eine Anordnungspflicht aus der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers ergeben könnte. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Ansteckungsgefahr der Arbeitnehmer zu minimieren. Sollte der Arbeitgeber eine solche Maskenpflicht anordnen, wäre er auch verpflichtet, die Masken zu stellen.

Müssen Verkäufer auch eine Maske tragen?

Ja. Personal und Kunden müssen einen Mundschutz tragen.

Wie gehe ich als Geschäftsinhaber mit uneinsichtigen Kunden um, die keine Maske tragen?

Kunden, die sich nicht an die Maskenpflicht halten, dürfen des Ladens verwiesen werden. Das bayerische Gesundheitsministerium schreibt, dass in einem solchen Fall das Hausrecht Anwendung findet.

Kann ich den Fan-Schal meiner Lieblingsfußballmannschaft als Maske verwenden?

Mund und Nase müssen in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr verdeckt werden. Dies kann per Maske oder auch nur mit einem Schal oder Halstuch sein.

Muss ich in der Schule eine Maske tragen?

Im Unterricht soll es keine Maskenpflicht geben. Allerdings sollen Schüler künftig auch in der Schule - zum Beispiel auf dem Pausenhof - Masken tragen. Allen Lehrern und auch möglichst allen Schülern sollen vom Kultusministerium Alltagsmasken zur Verfügung gestellt werden, sofern diese keine haben.

Gilt die Maskenpflicht auch im Taxi?

Ja. Mund und Nase müssen im gesamten Nahverkehr, also auch in Taxis und bei Fahrten mit Fahrdienstleistern getragen werden. Das Verkehrsministerium und der bayerische Taxi- und Mietwagenverband haben Maßnahmen für Taxifahrten entwickelt. Ab drei Personen wird ein Gruppentaxi empfohlen. Zudem wird es zwischen dem Fahrer und dem Fahrgast eine Trennvorrichtung geben.

Reicht es, wenn ich die Maske erst im Bus aufsetze?

Nein. Bereits beim Warten an Haltestellen oder an Bahnhöfen muss, nach Angaben des Innenministeriums, die Maske getragen werden.

Muss ich auf dem Amberger Wochenmarkt eine Maske tragen?

Ja, schreibt die Stadt Amberg auf Nachfrage. Zwar sind Marktstände in der aktuellen Infektionsmaßnahmen-Verordnung nicht explizit erwähnt, im Sinne des Gesundheitsschutzes gilt die Maskenpflicht aber für den gesamten Einzelhandel und somit auch für Marktstände. Die Standbetreiber tragen ebenfalls eine Maske.

Gilt auch in Arzt- und Zahnarztpraxen eine Maskenpflicht?

Ja. Seit dem 11. Mai gilt in Arzt- und Zahnarztpraxen für Personal, Patienten und Begleitpersonen die Maskenpflicht.

Ist es erlaubt, eine Visier-Schutzmaske (FaceShield) als Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden?

Nein. Auf Nachfrage schreibt das Gesundheitsministerium, dass Visier-Schutzmasken nicht zur Verhinderung der Virenausbreitung geeignet sind. Sie dürfen zwar genutzt werden, können aber lediglich ergänzend zur Mund-Nasen-Bedeckung verwendet werden. Bei Visieren können sich Tröpfchen, vor allem durch die großzügige Öffnung nach unten und oben, nach wie vor leicht verteilen. Die relevante und notwendige Reduktion der Verteilung der Viren durch die Atemluft ist somit nicht gegeben und kein ausreichender Fremdschutz gewährleistet.

Ich bin hörgeschädigt und lese von den Lippen ab. Darf mein Gegenüber die Maske abnehmen, damit ich ihn besser verstehen kann?

Ja, das ist erlaubt. Die Mund-Nase-Bedeckung darf abgenommen werden, wenn es zur Identifikation oder zu Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung erforderlich ist.

Es werden Schutzmasken mit antiviralen und antibakteriellen Stoffen wie Nanosilber angeboten. Sind diese Stoffmasken beim Einatmen gefährlich? Können die Nanosilberpartikel beim Einatmen in den Körper gelangen und dort toxisch bis krebserregend wirken?

Das Bayerische Gesundheitsministerium schreibt dazu: "Das eingesetzte Nanosilber soll die Mund-Nasen-Bedeckung vor Verkeimung schützen und möglicherweise eine längere Tragezeit, etwa auch über mehrere Tage hinweg, ermöglichen. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass Silbernanopartikel während des Tragens der Mund-Nasen-Bedeckung durch Abrieb oder Verschleiß aus dem Gewebe freigesetzt und eingeatmet werden. Aus toxikologischer Sicht spielt die geringe Anzahl an inhalierten Nanopartikeln keine Rolle. Hinzu kommt, dass sich ein Großteil der Partikel bereits nach wenigen Wäschen auswäscht. Negativ zu bewerten sind die Auswirkungen auf die Umwelt. Die ausgewaschenen Partikel finden sich im Abwasser und Klärschlamm wieder und führen zur Beeinträchtigung der Gewässerökologie."

Alle Antworten auf unsere Leserfragen

Deutschland und die Welt

Masken selber nähen - wir geben Tipps.

Rothenstadt/Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.