31.07.2020 - 17:40 Uhr
AmbergDeutschland & Welt

Straßenbau in der Oberpfalz auf vollen Touren

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Auch die Corona-Krise kann das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach nicht stoppen: Trotz Einschränkungen liegt die Behörde, zuständig für die Landkreise Amberg-Sulzbach, Neustadt/Waldnaab, Schwandorf und Tirschenreuth weitgehend im Zeitplan.

Nachtschicht auf dem Kurfürstenring.
von Jürgen Herda Kontakt Profil

August ist Ferienzeit: Corona hin oder her. Auch bei Ausflügen dahoam will man wissen, wo Baustellen den Verkehr behindern. Schließlich läuft das Sanierungsprogramm des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach auf vollen Touren. Bei den Ausbesserungs- und Neubauprojekten in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Neustadt/Waldnaab, Schwandorf und Tirschenreuth liegt das Amt im Soll.

1: St 2145, Erneuerung der Regenbrücke in Nittenau, Landkreis Schwandorf

Die Bauarbeiten für die Herstellung der Behelfsbrücke laufen. "Die Brücke ist in einem bemerkenswert schlechten Zustand", sagt Wasmuth. "Die Baustelle führt zu einem eingeschränkten einspurigen Verkehr", erläutert er, "wir werden versuchen bis zum Jahresende eine Behelfsbrücke zu errichten."

Zudem käme es zu Verzögerungen durch die "Kampfmittelproblematik": "Im Zweiten Weltkrieg wurden alle Brücken stark bombardiert", erklärt der Direktor. . "Wir müssen bei solchen Projekten immer Kampfmittelrecherchen durchführen." Man ziehe bereits bei der Planung Experten zu Rate, die wüssten, wo die Einschläge waren. Bei der Umsetzung seien Fachbüros beteiligt, deren Mitarbeiter die Baustelle mit Sensoren absucht. "Bisher gab es keine Funde, wir arbeiten da gut mit Landratsamt und Katastrophenschutz zusammen." Kosten: 1,3 Millionen Euro. Zeitraum: bis 2024.

2: Ausbau der B 299 nordöstlich Hessenreuth, Landkreis Neustadt/Waldnaab

"Bei dem 4,7 km langen Projekt müssen wir heuer drei in Bau befindliche Brücken bei Erbendorf fertig bekommen", sagt Wasmuth. "Die Strecke ist dann natürlich gesperrt, aber es gibt in diesem Bereich vernünftige Umfahrungen." Die Straßenbauarbeiten für den 2. Bauabschnitt sollen ab August starten. Die Fertigstellung für diesen Abschnitt ist für Ende 2021 geplant. "Auch wenn zu diesem Zeitpunkt das große Abspannbauwerk noch nicht fertiggestellt ist, könnte ab diesem Zeitpunkt der Verkehr wieder laufen." Kosten: insgesamt 21 Millionen Euro.

3: Anschlussstelle der A 93 an die St 2238: Beseitigung einer Unfallhäufungsstelle In Weiden

„Es ist natürlich immer lästig, wenn man eine Autobahn-Anschlussstelle sperren muss“, sagt Wasmuth, „das muss auch heuer noch fertig werden.“ Zusammen mit der Autobahndirektion Nordbayern errichte man an den Einmündungen Ampeln. Daneben setzt die Autobahndirektion in eigener Zuständigkeit die Brücke über die Autobahn an der Anschlussstelle in Stand. Um die Sperrung zu nutzen, schließt sich das Staatliche Bauamt mit einer Erneuerung der Fahrbahn im Bereich der Ullersrichter Kreuzung und der Strecke der St 2238 bis Mallersricht an. Kosten: rund 2 Millionen Euro. Zeitraum: Sommer 2020.

„Das Corona-Virus hatte bis dato wenig Einfluss auf das Baugeschehen sowie die Materialverfügbarkeit, so dass die Straßen- und Brückenbauprojekte im Zeitplan liegen.“

Henner Wasmuth, Leitender Baudirektor des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach

Henner Wasmuth, Leitender Baudirektor des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach

Landkreis Amberg-Sulzbach

  • 4: Erneuerung der St 2123 – Maßnahmen der Dorferneuerung in der Ortsdurchfahrt Großschönbrunn: Gemeinschaftsprojekt der Marktgemeinde Freihung. Kosten für das Staatliche Bauamt: 0,4 Millionen Euro.
  • 5: B 14 Fahrbahnerneuerung – Zwischen Sulzbach-Rosenberg und Hahnbach auf einer Gesamtlänge von etwa 3 km. Kosten: rund 2 Millionen Euro.
  • 6: B 299 Fahrbahnerneuerung – Erneuerung der Fahrbahn nördlich Ursensollen: auf einer Länge von 1 km (einschließlich der nördlichen Anschlussrampe der A 6). Kosten: etwa 0,8 Millionen Euro.
  • 7: Radwegeausbau – Zwischen Immenstetten und Steiningloh Ausbau des bestehenden öffentlichen Feld- und Waldweges in der 2. Jahreshälfte 2020.
  • 8: Ausbau St 2399 – Vorwegmaßnahmen für den Ausbau der 1,5 km langen Strecke zwischen Freudenberg und Mertenberg im Bereich des Ortsteils Wutschdorf.
  • 9: Teilneubau Staatsstraße 2235 – Ersatzneubau der oberen Lauterachbrücke in Hohenburg: Kosten: 1,6 Millionen Euro.
  • 10: Brückenneubauten – Bau von 3 Brücken im Zuge des Ausbaus der B 299 am „Hessenreuther Berg“, Ersatzneubau der Pfreimdbrücke in Böhmischbruck (betrifft auch Landkreise Neustadt/Waldnaab und Tirschenreuth.

Landkreis Schwandorf

  • 11: Staatsstraße 2398 – Eigelsberger Straße in Oberviechtach: Bauarbeiten zur Instandsetzung der Fahrbahn nach Abschluss der Kanal- und Wasserleitungsarbeiten durch die Stadt Oberviechtach. Vollsperrung erforderlich. Kosten: 0,4 Millionen Euro.
Sperrung der Autobahnauf- und Abfahrt Weiden-Süd.
  • 12: Staatsstraße 2151 – Instandsetzung in und westlich Neunburg v. W. von der ehemaligen Kaserne (westlich Neunburg) bis Industriestraße auf 4,2 Kilometern. Kosten: rund 0,9 Millionen Euro. Zeitraum: bis September 2020.
  • 13: Staatsstraße 2151 – Instandsetzung und Verbreiterung östlich von Sonnenried. Errichtung eines Parallelwegs, der auch dem Radverkehr dient. Baukosten: etwa 3 Millionen Euro. Zeitraum: Vollsperrung bis Juli 2021.
  • 14: Staatsstraße 2159 – Ausbau östlich Gaisthal unter Aufrechterhaltung des Verkehrs. In der Hauptbauphase 2021 Sperrung für einen längeren Zeitraum. Kosten: 8,2 Millionen Euro. Zeitraum: September 2020 bis Oktober 2021.
  • 15: Brückeninstandsetzung B 85 – Sanierung der Kreuzungsbauwerke B85/St2150 westlich Bruck und B85/SAD1 (Randsberg) östlich von Bruck. Zeitraum: bis Ende 2020.

Landkreis Tirschenreuth

  • 16: Staatsstraße 2172 – Weiterführung Ortsumgehung Plößberg und Arbeiten an einer Brücke. Kosten: 8,5 Millionen Euro.
  • 17: Staatsstraße 2177 – Ortsumgehung Waldershof. Arbeiten an der Geh- und Radwegunterführung beim Kreisverkehr. Kosten: rund 32 Millionen Euro.
  • 18: Staatsstraße 2175 – Ausbau der Ortsdurchfahrten Maiersreuth und Hardeck (Bad Neualbenreuth). Lückenschluss zwischen Waldsassen und Bad Neualbenreuth. Kosten: 2,5 Millionen Euro.
  • 19: Bundesstraße 299 – Lärmarmer Belag für Fahrbahnoberfläche in der Ortsdurchfahrt Waldsassen auf 1,1 Kilometer zwischen Ortsbeginn und Einmündung der Münchenreuther Straße.
  • 20: Staatsstraße 2395 – Bau eines kombinierten Geh- und Radwegs, rund ein Kilometer lange Anbindung an den Bocklradweg an der St 2395 bei Flossenbürg. Kosten: etwa 200.000 Euro.
  • 21: Brücken an B 22 und B 299 – Erneuerung zweier Brücken bei Erbendorf mit Umfahrung. Kosten: rund 3 Millionen Euro.
  • 22: Staatsstraße 2177 – Fichtelnaabbrücke bei Riglasreuth: Abschluss im Spätsommer. Kosten: knapp 3 Millionen Euro.

Landkreis Neustadt/Waldnaab

  • 23: Gemeindestraße NEW 19 – Ausbau Ortsdurchfahrt Neuhaus: Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Windischeschenbach. Kosten: rund 1 Million Euro.
  • 24: NEW 38 und NEW 40 – Pfreimdbrücke bei Böhmischbruck: Sanierung zusammen mit der Ortsdurchfahrt inklusive Gehwege. Kosten: 6,1 Millionen Euro. Zeitraum: Fertigstellung 2021.
  • 20: NEW 32 – Zottbachbrücken bei Peugenhammer: Kosten: 2,7 Millionen Euro. Zeitraum: Erneuerung der ersten Brücke im Sommer 2020.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.