12.06.2019 - 15:34 Uhr
AmbergDeutschland & Welt

Sänger für Oberpfälzer Opernfestival gesucht

Beim Opernfestival Oberpfalz soll 2020 der Projektchor für die Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber aus Laiensängern der Region bestehen. Interessierte Männer und Frauen können sich noch bewerben.

Dirigent Michael Konstantin leitet beim Opernfestival Oberpfalz den Projektchor für die Oper "Der Freischütz".
von Mona-Isabelle Peter Kontakt Profil

Das Opernfestival Oberpfalz startet 2020 im Stadttheater Amberg in die erste Saison. Aufgeführt werden eine neu komponierte Kammeroper sowie "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber. Derzeit suchen die Organisatoren Michael Konstantin und Michael Brunner noch nach Laienchorsängern, die bei der Neuinszenierung der Oper "Der Freischütz" mitwirken möchten.

Wer in dem Projektchor für den "Freischütz" unter der Leitung von Michael Konstantin mitsingen möchte, sollte bereits über Chorerfahrung verfügen. "Eine professionelle Stimmausbildung muss aber nicht sein", betont der Dirigent. "Außerdem sollte man Lust haben, sich körperlich zu bewegen. Die Sänger müssen nicht unbedingt Schauspieler sein, aber sie dürfen keine Scheu davor haben, auf der Bühne gesehen zu werden."

Nach Eingang der Bewerbungen lädt Konstantin voraussichtlich noch im Juli 2019 zu einem Vorsingen ein. "Das wird ganz ungezwungen und stressfrei. Nur ich bin anwesend und werde die Sänger am Klavier begleiten." Die Bewerber sollen ein klassisches Stück ihrer Wahl vortragen. "Bitte keine Pop-Songs." Das ist Konstantins einzige Bedingung. Im Anschluss wird er entscheiden, wer für den Festivalchor geeignet ist.

Im Februar 2020 geht es mit einem musikalischen Probenwochenende los. Die szenischen Proben folgen im Juni mit ein bis zwei Terminen pro Woche. "Wir planen die Proben hauptsächlich abends und an Wochenenden", sagt der Dirigent, gleichzeitig Geschäftsführer des Opernfestivals Oberpfalz.

Die fünf Endproben auf der Bühne mit Orchester und Kostümen beginnt am Freitag, 3. Juli 2020. Die Premiere vom "Freischütz" ist am Freitag, 10. Juli 2020. Zwei weitere Vorstellungen sind für Samstag, 11. Juli, und Sonntag, 19. Juli, angesetzt. Bei dem Projektchor für den "Freischütz" kommen die Sänger in Kontakt mit anderen musikbegeisterten Menschen aus der Region und erhalten Einblicke in die Produktion einer Oper. "Es macht einfach unglaublich Spaß, als Gemeinschaft im Kostüm auf der Bühne zu agieren", meint Konstantin.

So bewerben:

Interessierte Frauen und Männer, die den jungen Jäger Max singend begleiten möchten, wenn er einen Pakt mit dem Teufel eingeht, können sich per E-Mail an info[at]operoberpfalz[dot]de bewerben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.