18.03.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Wolfgang Wagner trägt Jahresbericht in Reimen vor: Insgesamt 57 Siedler

von Siegfried BockProfil

Die Chemie stimmt bei der Siedlergemeinschaft (SG). "Wir brauchen sie in Dürnast", unterstrich in der Jahreshauptversammlung am Freitag Bürgermeistervertreter Herbert Rudolph mit einem Dank für den gesellschaftlichen und kulturellen Beitrag.

Josef Weiß ist neue in der Gemeinschaft, gab Vorsitzender Georg Schieder bekannt. Die SG zählt jetzt 57 Mitglieder. Schieder erwähnte acht Sitzungen, Geräteinspektion, Vortrag mit Kriminaloberkommissar Hans Gallitzendörfer, Bepflanzung der Blumentröge, Mitgestaltung des Dorffestes und sechs Dämmerschoppen.

Angeschafft wird ein Rohrreiniger. In Reimen beleuchtete Schriftführer Wolfgang Wagner die Rad- und Herbstwanderung sowie die geselligen Feiern. Kassier Georg Hoffmann legte alle Einnahmen und Ausgaben offen. Trotz des geringen Defizits verfüge die SG über ein zufrieden stellendes Guthaben.

"Wir können stolz sein auf die Vorstandschaft", sagte Rudolph. Er wünschte der SG - sie feiert in Kürze das 40-jährige Bestehen -, dass sie auch in naher Zukunft das gleiche Engagement an den Tag legt.

Lob für die Aktivitäten und die Erhaltung der dörflichen Gemeinschaft spendete auch Landesvorsitzender Otto Benner. Durch die neue Grundsteuer würden die Siedler als "Melkkühe der Nation" erneut zur Kasse gebeten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.