27.05.2008 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Leute

von Redaktion OnetzProfil

Zwei Kreuze für das Brautpaar

Bärnau/Tirschenreuth. (wg) Zwei Kreuze überreichte Kaplan Michael Alkofer an das Brautpaar Natascha Mayr und Robert Zant. "Nicht, weil die Ehe ein Kreuz ist, sondern ein Zeichen für Gott und die Liebe." Am Samstag gab sich das Paar, das künftig in Ulm leben wird, in der Steinbergkirche das Ja-Wort. Im Anschluss an die Hochzeitszeremonie wurde Tochter Nele feierlich getauft.

Kaplan Alkofer bezeichnete es für die künftigen Eheleute als ein wunderbares und denkwürdiges Ereignis, dass am gleichen Tag Hochzeit und Taufe vor dem Altar Gottes vorgenommen werden. Er bat die Eltern, ihre Liebe an das Töchterchen weiterzugeben und sie auch im Glauben zu erziehen. Nach dem festlichen Gottesdienst standen der Ski-Club Tirschenreuth, bei dem Robert Zant seit seiner Geburt Mitglied ist, sowie die Freestyler-Kollegen mit ihren Skiern Spalier vor dem Gotteshaus und gaben dem frisch vermählten Ehepaar ihre besten Wünsche mit auf den Weg.
Natascha Zant, geborene Mayr, stammt aus Poppenreuth, die 24-Jährige studierte Betriebswirtschaft. In Weiden lernte sie ihren Robert kennen. Der 33-Jährige stammt aus Lohnsitz bei Tirschenreuth, studierte Medizin und wird als Kinderarzt für den Lebensunterhalt der jungen Familie sorgen.

Robert Zant kann auf etliche sportliche Erfolge zurück blicken: Deutscher Meister in Freestyle, Oberpfalz-Cup-Sieger und weitere Titel nahm er schon mit nach Hause. Er trainierte zusammen mit seinem Bruder Stefan die Deutsche Jugendnationalmannschaft in Freestyle, ist staatlich geprüfter Skilehrer und hat zudem einen Trainerschein in der Tasche.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.