22.05.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Feuer im Spitzboden - 100 000 Euro Schaden: Blitz schlägt in Hausdach

Es war ein mächtiger Donnerschlag, der eine Familie am Freitagnachmittag aufschreckte. Durchs Haus schlug ein Blitz bis in den Keller durch, setzte den Spitzboden in Brand und sorgte für rund 100 000 Euro Schaden.

von Werner Schirmer Kontakt Profil

Gegen 16 Uhr donnerte der Blitz durch das schmucke Wohnhaus in Schönkirch. Dabei "durchquerte" der mächtige Stromschlag das Kinderzimmer, sorgte aber nur für einen gehörigen Schrecken bei dem jungen Bewohner. Im Keller dann "verlief" sich der Blitzschlag. Die Wucht des Einschlags machte sich am Donnerstag auch bei den Panzersicherungen der Nachbarhäuser bemerkbar. Zudem schlug der Blitz aus den Steckdosen in den Kellerräumen.

Im ersten Haus entfachte der Blitz ein Feuer im Spitzboden, dass von den Feuerwehren der umliegenden Orte sowie aus Tirschenreuth schnell gelöscht werden konnte. Durch das notwendige Löschwasser beschränkte sich der Brandschaden allerdings nicht allein auf den Dachboden.

Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren hatten die Flammen im Dachboden schnell unter Kontrolle.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.