27.01.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Beer und Keilhammer als Kommandanten in der Pflicht Wehr kann weiter auf Teamarbeit bauen

von Helga ProbstProfil

Zwölf Jahre lang war Josef Ebenschwanger der geschätzte erste Kommandant der FFW Penting. Am Freitag bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Irlbacher stand er für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung (siehe Bericht oben). In Vorgesprächen hat er aber nach einem geeigneten Nachfolger gesucht und schlug Tobias Beer zur Wahl vor.

"Beer war bisher engagierter, zuverlässiger Jugendwart in der Wehr und ist bereits Gruppenführer. Ausserdem ist er bereit die Aufgaben des Kommandanten zu übernehmen", begründete Ebenschwanger seinen Vorschlag. Unter der Leitung von Bürgermeister Wolfgang Bayerl wurde die Wahl geheim mit Stimmzetteln, wie es Vorschrift ist, durchgeführt. Mit 47 von 51 Stimmen sprachen sich die Anwesenden für Beer aus.

Der neue Kommandant wünschte sich Jürgen Keilhammer als Stellvertreter. Dieser habe ihn bei der Förderung und Ausbildung des Nachwuchses als zweiter Jugendwart gut unterstützt. Die Mitglieder waren der Meinung, dass diese hervorragende Teamarbeit fortgesetzt werden sollte: Mit 50 Ja-Stimmen wählten sie Keilhammer zum zweiten Kommandanten.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.