26.02.2021 - 15:44 Uhr
FlossenbürgBesserWissen

Der macht nicht nur Kindern Freude

Kochbuchautorin Miriam Lill aus Flossenbürg zaubert einen Igelkuchen: ein süßes Rezept, das auch Veganer mögen.

Kinder werden ihn lieben und Erwachsenen schmeckt er einfach nur gut: veganer Igelkuchen.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zutaten:

150 Gramm Zucker

135 Milliliter (= 120 Gramm) Öl

255 Milliliter (= 260 Gramm) Vanille-Sojadrink

1 Esslöffel Essig

250 Gramm Mehl

1 Päckchen Backpulver

100 Gramm gemahlene Mandeln

130 Gramm geriebene dunkle Schokolade

80 Gramm dunkle Schokolade (für den Guss)

Mandelstifte

Zubereitung:

Zucker, Öl, Vanille-Sojadrink und Essig mit einem Schneebesen vermischen. Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, geriebene dunkle Schokolade in einer anderem Schüssel vermischen. Dann mit dem Schneebesen unter die flüssigen Zutaten heben. Eine mittelgroße Form einfetten, den Teig einfüllen und im nicht (!) vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Celsius (Umluft) auf der zweiten Schiene von unten zirka 40 bis 50 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen nach 35 Minuten testen, ob der Kuchen schon durch ist.

Abkühlen lassen und stürzen. Den Kuchen mit 80 Gramm dunkler Schokolade überziehen und mit Mandelstiften dekorieren. (exb)

Miriam Lill lebt seit über zehn Jahren vegan. Dem Vorurteil, Veganer würden nur Salat und Körner essen, tritt die Flossenbürgerin entschieden entgegen. Auch aus Unzufriedenheit mit den im Handel erhältlichen veganen Koch- und Backbüchern veröffentlichte sie ihre Lieblingsrezepte in ihrem eigenen Buch "Vegan ohne Salat" und auf www.veganohnesalat.de.

Zum Rezept für vegane Mandelhörnchen

Flossenbürg

Mehr Rezepte

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.