23.02.2017 - 17:10 Uhr
Oberpfalz

Nachsanierung im Marienkindergarten und Geld für die Wasserwacht: Akustikdecke und Sonargerät

Akustikdecke und Sonargerät

von Autor SWTProfil

Auerbach . (swt) Einstimmigkeit herrschte auch bei den weiteren Punkten im öffentlichen Teil der Stadtratssitzung.

Eine neue Akustikdecke gibt es für den Gruppenraum der Kinderkrippe im Marienkindergarten. Das Architekturbüro Geppert kalkuliert die Kosten auf 11 800 Euro. Die katholische Kirchenstiftung bat die Stadt, 50 Prozent davon zu übernehmen, da dies in der Vergangenheit bei Baumaßnahmen ebenso abgerechnet wurde. Die Stadträte stimmten zu. Auch den Vorschlag der Verwaltung, die Alternative mit einer Putzstruktur trotz Mehrkosten von 2500 Euro zu befürworten, nahmen sie an.

"Die Akustikdecke ist notwendig", hatte die Leiterin des Marienkindergartens, Martina Magiar, mitgeteilt. Dr. Edmund Goß merkte an, dass dieses Detail bei der Generalsanierung des Kindergartens vor einigen Jahren nicht eingeplant war: "Jetzt tragen wir die Kosten wieder mit."

264 Euro bekommt die Wasserwacht nach den Vereinsrichtlinien der Stadt für ein neues Sonargerät. Das entspricht einem Zuschuss von fünf Prozent des Kaufpreises, der 5285 Euro beträgt. 1500 Euro spendete die Raiffeisenbank, 500 Euro die Sparkasse. Die restlichen 3021 Euro trägt die Wasserwacht selbst. Es gab keine Einwände des Stadtrates.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.