11.07.2011 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Schülerin Selin Iger zeigt beachtliche Werke im Zeughaus: "Bunte Kunst" mit elf

von Autor MSCProfil

Gerade mal elf Jahre ist sie alt, die blonde Gymnasiastin Selin Iger aus Auerbach. Unter dem Motto "Bunte Kunst" zeigt sie bis 29. August im Foyer des Zeughauses, was sie künstlerisch so drauf hat. Und es ist nicht ihre erste Ausstellung in Sachen Kunst, die sie bestückt. Bereits in Nürnberg, Bayreuth und Auerbach waren Bilder von ihr zu sehen.

Beim Gang durch die Ausstellung kommt man ganz schön ins Staunen. Mit sieben Jahren hat Selin begonnen, aktiv zu malen. Seit 2007 besucht sie auch das Kunststudio Aquamarin in Bayreuth und entwickelt dort ihre Fähigkeiten weiter. So sind im Zeughaus von der einfachen Perlenarbeit bis zum anspruchsvollen Öl-, Pastellkreide- oder Acrylbild unterschiedliche Techniken zu entdecken. Ihre Motive sind bevorzugt Mädchengesichter in blau, grün oder verschleiert. Auch Katzen interessieren sie besonders. Die Stubentiger gelingen ihr äußerst gut. Ferner fallen eine Kohle-Bleistift-Zeichnung mit Pferdekopf und ein Motorrad auf, das sie mit Buntstiften und Pastellkreide auf Papier gebracht hat. All das lässt ihre Begabung für Form und Farbe erkennen.

Neben der Kunst begeistert sich Selin Iger auch fürs Basteln, Tanzen, Singen und Gitarrespielen, außerdem schreibt sie Fantasie-Geschichten, wie sie erzählt. Die Ausstellung dauert bis 29. August und kann während der Öffnungszeiten des Landratsamtes besucht werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.