Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Lokales > Stadt Amberg > Äußerung "ist geschmacklos"
Von Jürgen Kandziora  |  07.05.2004  | Netzcode: 10554138  |  252 Mal gelesen.
Amberg

Äußerung "ist geschmacklos"

Forum-Belegschaft empört über Wortwahl von Sparkassen-Chef Heribert Niedermeier

Amberg. Die Forum-Insolvenz schlägt hohe Wellen, ist Stadtgespräch. Empörung hat bei der Belegschaft die Aussage von Sparkassen-Chef Heribert Niedermeier hervorgerufen, die Hausbank des Kaufhauses habe nach Abwägung aller Aspekte nur noch zwischen "Pest und Cholera" wählen können (AZ berichtete). "Die Äußerung und Wortwahl ist geschmacklos", urteilte Betriebsratsvorsitzende Aurelia Däbritz.

"In der modernen Medizin kann man Pest und Cholera auch heilen. Vielleicht gibt's auch für uns ein Heilungsmittel", meinte mit einer Portion Sarkasmus Inge Hiltl, als sie gestern zusammen mit Däbritz und ihrer Betriebsratskollegin Gabi Pongratz-Paul in der AZ-Redaktion ihrem Ärger Luft machte.

"Frustriert, fassungslos und geschockt" waren sie und das ganze Forum-Personal, als sie Geschäftsführer Hans-Joachim Treutler am Dienstagabend über den schweren Gang zum Insolvenzgericht informierte, den er Stunden zuvor angetreten hatte. Schon als sie erfahren hatten, dass die Sparkasse Treutlers neues Zukunftskonzept nicht trägt, "haben wir im Büro geheult", so Hiltl. Tief getroffen und extrem verletzt hätten die Mitarbeiter nun Niedermeiers Worte. Für sie sei es völlig unverständlich, "dass sich ein gebildeter, studierter Mensch zu einer solchen Äußerung hinreißen lässt", sagte Hiltl - und appellierte an die Kunden der Sparkasse, ihre Konsequenzen daraus zu ziehen.

Die Betriebsrats-Vertreterinnen wurden dann sogar noch deutlicher und nahmen kein Blatt mehr vor den Mund: Jeder sollte sich überlegen, ob das die richtige Bank für ihn sei.

Beim Kaufhaus Forum, so führte Aurelia Däbritz vor Augen, "geht es um Menschen, Arbeitsplätze, Familien". Niedermeier und auch Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer machten sie und ihre Kolleginnen den Vorwurf, beide seien, ganz entgegen aller Bekenntnisse für das Kaufhaus, schon immer bestrebt gewesen, das Forum los zu werden.

Dem OB und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Amberg-Sulzbach wurde im Verlauf des Gesprächs sogar "Arbeitsplatz-Vernichtung" unterstellt. "Die machen ja alles kaputt", schimpfte Inge Hiltl.

Auch viele Forum-Kunden hätten sich am Donnerstag sehr über Niedermeiers Sicht der Dinge aufgeregt und das dem Personal in den Abteilungen und an den Kassen in zahlreichen Gesprächen zu verstehen gegeben. "Sie wollten ihren Frust über die Sparkasse, Niedermeier und den OB ablassen", lautete die Einschätzung der Betriebsrats-Delegation.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

zum Thema

Amberg

Forum steht vor der Schließung

Insolvenzverwalter Dr. Werner Pöhlmann hat für das Kaufhaus "keinerlei Angebote"

Die Hoffnung der über 110 Beschäftigten und vieler Kunden auf einen Erhalt des einzigen Amberger Kaufhauses schwindet mehr und mehr. Insolvenzverwalter Dr. Werner Pöhlmann ist es bisher nicht gelungen, jemanden zu finden, der in die Forum GmbH investiert oder zu deren Übernahme bereit wäre. Und so hat der Nürnberger Rechtsanwalt eine "Schließung Ende Januar" ins Auge gefasst. mehr...
zum Thema

Amberg

Forum steht vor der Schließung

Insolvenzverwalter Dr. Werner Pöhlmann hat für das Kaufhaus "keinerlei Angebote"

Die Hoffnung der über 110 Beschäftigten und vieler Kunden auf einen Erhalt des einzigen Amberger Kaufhauses schwindet mehr und mehr. Insolvenzverwalter Dr. Werner Pöhlmann ist es bisher nicht gelungen, jemanden zu finden, der in die Forum GmbH investiert oder zu deren Übernahme bereit wäre. Und so hat der Nürnberger Rechtsanwalt eine "Schließung Ende Januar" ins Auge gefasst. mehr...
Zum Artikel: Das Prechtl-Kabinett zieht um
Amberg

Das Prechtl-Kabinett zieht um

Museumskonzept: Werke des Künstlers kommen in den großen Saal - Barrierefreiheit und Aufzug geplant
Michael Mathias Prechtl muss umziehen: Elf Jahre nach dem Tod des gebürtigen Ambergers werden seine Werke, unter anderem Illustrationen literarischer Klassiker, innerhalb des Stadtmuseums neu justiert. mehr...
Zum Artikel: Bühne erstrahlt in neuem Licht
Amberg

Bühne erstrahlt in neuem Licht

Theater: Auch Tontechnik mit Spenden optimiert
Regelmäßigen Theaterbesuchern ist es sicher schon aufgefallen: Die technische Ausstattung des Hauses ist deutlich verbessert worden. So sorgen aktuell acht neue Zoom-Profilscheinwerfer für eine bessere Ausleuchtung des Bühnengeschehens. Außerdem wurde die Tontechnik auf den neuesten Stand gebracht. mehr...
Zum Artikel: Erfolgreich in die Volljährigkeit
Amberg

Erfolgreich in die Volljährigkeit

ACC hat sich im 18. Jahr seines Bestehens zu einer Top-Kongress-Standort in Bayern gemausert
Die Marschroute gab ACC-Geschäftsführerin Petra Strobl klar vor: Amberg soll als Top-Kongress-Destination gesichert werden. Und das ACC ist im 18. Jahr seines Bestehens auf dem besten Weg, dieses Ziel zu erreichen. Schließlich hat sich die Einrichtung laut Strobl eine Spitzenposition unter den Veranstaltungshäusern in Bayern erobert. mehr...
Zum Artikel: Feste Stellplätze für Wohnmobile
Amberg

Feste Stellplätze für Wohnmobile

Schießstätteweg soll dauerhafter Standort mit Ver- und Entsorgungstation werden
Nachdem geklärt war, ob dieses Thema nicht besser im Bauausschuss aufgehoben wäre, beschlossen die Mitglieder des Kulturausschusses in ihrer Sitzung am Mittwoch, dass der Parkplatz am Schießstätteweg neuer dauerhafter Stellplatz mehr...
Zum Artikel: 5000 Euro für 24 Vereine der Mitarbeiter
Amberg

5000 Euro für 24 Vereine der Mitarbeiter

Sparkasse Amberg-Sulzbach lässt Personal Spenden für Institutionen vorschlagen, wo Belegschaft selbst aktiv ist
Im Hauptberuf sind sie Angestellte der Sparkasse Amberg-Sulzbach. In der Freizeit werden sie zu Kassier, Vorsitzender oder Übungsleiter. Ehrenamtliches Engagement ist für viele der 475 Sparkassen-Mitarbeiter selbstverständlich. mehr...
Zum Artikel: Der Bauer-Hattrick
Amberg

Der Bauer-Hattrick

FC-Fan-Club wählt neu: Spitze geprägt von einem Namen
Der Aufstieg der Gelb-Schwarzen in die Regionalliga Bayern - das wäre halt der Traum des Fan-Clubs des FC Amberg. Wenn's auch heuer nicht mehr geht, so wollen die Anhänger im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten durch mehr...
Amberg

Flamenco für Picasso

120 Exponate des spanischen Malers im ACC
Am 8. April 1973 starb Pablo Picasso. Auf den Tag genau 41 Jahre später stellte ACC-Geschäftsführerin Petra Strobl dem Verwaltungsrat der Amberger Congress Marketing (ACM) bei seiner Sitzung die große Ausstellung vor, die vom mehr...
Zum Artikel: Tauziehen um Hottners Mandat
Amberg

Tauziehen um Hottners Mandat

Regierung kündigt schnelle Prüfung an
Wie die Amberger Stadtratswahl nun genau ausgegangen ist, steht auch vier Wochen nach der Abstimmung noch nicht fest. Am Mittwoch wollte FDP-Kreisvorsitzender Stephan J. Meier seine Wahlanfechtung fertigstellen und zur Post bringen. Er will erreichen, dass Wolfgang Hottner in den Stadtrat einziehen kann, obwohl ihn der Gemeindewahlausschuss nachträglich für nicht wählbar erklärt hatte. mehr...
Zum Artikel: Kleine Monitore mit großer Wirkung
Amberg

Kleine Monitore mit großer Wirkung

Förderverein Flika übergibt 42.000 Euro teure Geräte an Kinderstation des Klinikums - "Enorme Verbesserung"
Nicht einmal die neuesten Super-Flatscreens sind so teuer, wie die vier kleinen Monitore, die Rainer Sandner und Michaela Leitl am Mittwochmittag an die Kinderstation des Klinikums überreichten. mehr...
Zum Artikel: Mal ganz unsportlich Kasse machen
Amberg

Mal ganz unsportlich Kasse machen

Quintett will Sportartikel für 6000 Euro mit ungedeckten EC-Karten zahlen - Polizei nimmt alle fest
Sie stammen aus Georgien, sind erst wenige Monate in Deutschland und in verschiedenen Unterkünften in Nordbayern untergebracht. Am Dienstag beschlossen sie gemeinsam mit einem Landsmann aus Karlsruhe, mit dessen Auto nach Amberg zu fahren. Nicht die historische Altstadt mit ihren Bauwerken und herrlichen Plätzen war das Ziel der betrügerischen Gruppe, sondern vielmehr ein Sportgeschäft mit seinem umfangreichen Sortiment. mehr...
Zum Artikel: Temperament nicht mit Tempo verwechselt

Temperament nicht mit Tempo verwechselt

Siemens-Orchester glänzt bei elftem Auftritt in Amberg mit Harmonie und Ausdruck - 7000 Euro gespendet
Amberg. Das Siemens-Orchester aus München kann in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiern und war zum mittlerweile elften Mal in Amberg zu Gast, wo es seither ungebrochenen Zuspruch erfährt. Auch beim diesjährigen mehr...
Zum Artikel: Um im Extremfall effektiv zu sein
Amberg

Um im Extremfall effektiv zu sein

Bundeswehr erstellt für Stadtgebiet Gefährdungs-Kataster - Naturkatastrophen und Großschäden
Die Bundeswehr hat im Stadtgebiet mit der Erstellung eines Gefährdungs-Katasters begonnen. Den Auftrag dazu haben die Soldaten vom Landeskommando aus München erhalten. In den nächsten drei Wochen sind mit Blick auf mögliche mehr...
Anzeige
Profis vor Ort
Zum Artikel: Blick auf lange Tradition
Karmensölden

Blick auf lange Tradition

Goldene Ehrennadeln von Freischütz Karmensölden für OB und Ludwig Erras
Die Preisverteilung für das Osterschießen der Schützengesellschaft Freischütz Karmensölden nutzte Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz, um dem langjährigen Oberschützenmeister und Ehrenoberschützenmeister Ludwig Erras die mehr...
Amberg

Engagiert glauben

Erlösergemeinde feiert Fest der Konfirmation
In seiner Predigt zur Konfirmation in der Erlöserkirche ermutigte Pfarrer Dr. Johannes Blohm zu einem blühenden und engagierten Glauben: "Die Zeit bis heute, der Tag heute, Euer Glaubensbekenntnis vor Gott und seiner Gemeinde mehr...
Zum Artikel: Erstmals per Liste
Amberg

Erstmals per Liste

Neuer Betriebsrat im Heilpädagogischen Zentrum
Die Belegschaft des Heilpädagogischen Zentrums am Fallweg hat einen neuen Betriebsrat gewählt. Das war für langjährige Mitarbeiter nichts Neues, gibt es doch schon seit 1995 diese Einrichtung. Es war jedoch für alle mehr...
Zum Artikel: Start-Ziel-Sieg
Amberg

Start-Ziel-Sieg

Firma Baumann arbeitet mit Jura-Werkstätten zusammen
Grundsätzlich und auch um die Qualität zu erhöhen, sollte die Arbeit an behinderte Menschen angepasst werden - und nicht umgekehrt. Reinhard Weber, zuständig für Qualität und Umweltmanagement und Hermann Stadler, mehr...
Zum Artikel: "Unmoralisches Angebot" der SPD
Amberg

"Unmoralisches Angebot" der SPD

Partei wollte Dieter Spörl (73) zum Weitermachen animieren - 42 Jahre lang im Stadtrat
Nach 42 Jahren ist Schluss. Die Spitze der Amberger SPD hatte Dieter Spörl (73) vor den Kommunalwahlen zwar angeboten, ein weiteres Mal zu kandidieren, um notfalls während der Legislaturperiode für einen Jüngeren Platz machen zu können, doch: "Da habe ich gesagt, das mache ich nicht. Das ist moralisch gar nicht zu vertreten." Der Sozialdemokrat bleibt der Kommunalpolitik "natürlich verbunden". Wenn es die Zeit erlaubt und die Themen hergeben, will Spörl auch künftig im Rathaussaal sitzen - als Zuhörer. mehr...