Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Lokales > Kreis Tirschenreuth > Holz nach Dubai und in Karibik
Von (lk)  |  23.10.2013  | Netzcode: 3901027  |  161 Mal gelesen.
Plößberg

Holz nach Dubai und in Karibik

Besichtigung des Sägewerkes Ziegler Betzenmühle durch die CSU-, FU- und JU

Fünf Einschnittlinien und vier Hobelwerke finden sich aktuell im Sägewerk Ziegler Holzindustrie KG auf der Betzenmühle. Der Jahreseinschnitt liegt bei rund 1,6 Millionen Festmetern. Derzeit sind rund 360 Personen im Sägewerk beschäftigt. CSU-, FU- und JU-Ortsverbände der Gemeinde waren vor kurzem zur Betriebsbesichtigung zum Sägewerk gereist.

Als kompetente Führer durch den Betrieb stellten sich Geschäftleiter sind Stefan Ziegler und Seniorchef Willi Ziegler zur Verfügung. Jeweils zur Hälfte würden Kiefern und Fichten verarbeitet, erfuhren die Gäste. Neben den Produktionsanlagen fänden sich vier Rundholzplätze sowie ein Biomasseheizkraftwerk (10,5 MW) und ein weiteres Heizkraftwerk (1,5 MW). Um den Kunden gute Qualität zu liefern gebe es verschiedene Trockenkammern sowie einen Kanaltrockner, der Deutschland weit hier erstmals errichtet worden sei.

Über die Hälfte in Export



"Rund 60 Prozent der Produktion gehen in den Export", schilderten die Unternehmer. Und dieser Bereich solle weiter ausgebaut werden wird. So finden sich Kunden im Mittleren Osten, in den USA, den Karibikstaaten, Japan, China, Polen, Dubai und Nordafrika. Kiefer gehe komplett in den Export. Bei der Besichtigung waren die Gäste erstaunt über die Größe des Betriebes.

Moderne Profilierlinie



Während der zwei Stunden, die zur Verfügung standen, konnte nur ein Teil des Geländes besucht werden. In der großen Profilierlinie, die technisch auf dem neuesten Stand ausgerüstet ist, überzeugte die enorme Geschwindigkeit der Holzverarbeitung, die bis zu 130 laufende Meter in der Minute beträgt.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!
Zum Artikel: Tod und Teufel im Kettelerhaus
Tirschenreuth

Tod und Teufel im Kettelerhaus

"Oberpfälzer Jedermann" brillant inszeniert
Jeden Cent, den die Stadt in den "Oberpfälzer Jedermann" gesteckt hat ist gut angelegtes Geld. Schön, dass sich ein Ort dieser Größenordnung so viel hochwertige Kultur leistet. "Jedermann" ist seit der Premiere Stadtgespräch. Wer ihn gesehen hat empfiehlt in weiter - zurecht. Denn auch der profunde Theaterkenner wird gerne zugeben, dass Regisseur und Autor Johannes Reitmeier mit seinem Ensemble ein echtes Meisterwerk abgeliefert hat. mehr...
Mitterteich

Aufmaßarbeiten ab Mai

Erneuerung der Wasserversorgung: Stadt lässt relevante Flächen ermitteln
Voll im Zeitplan liegen die Maßnahmen zur Sanierung der städtischen Wasserversorgung. Seit Juli vergangenen Jahres entsteht in Zirkenreuth eine neue Aufbereitungsanlage, demnächst beginnt die Erneuerung von Rohrleitungen. Parallel dazu lässt die Stadt die für die Beitragsberechnung relevanten Flächen ermitteln. mehr...
Zum Artikel: Bewegend und bewegt
Waldsassen

Bewegend und bewegt

Wandertheater zum 150-jährigen Bestehen der Zisterzienserinnen-Abtei
Groß gefeiert wird in gut vier Wochen das 150-jährige Bestehen des Frauenklosters. Einen Höhepunkt der Feierlichkeiten, in deren Mittelpunkt der Zisterziensertag am 17. Mai stehen wird, bildet das Waldsassener Spiel "Charme hinter Klostermauern". mehr...
Zum Artikel: Das Trennende längst überwunden
Schirnding

Das Trennende längst überwunden

Ausstellung "25 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs" im Bayerischen Grenzmuseum
25 Jahre ist es her, dass der Eiserne Vorhang, der die Menschen von Norwegen bis zur Türkei von denen in Russland bis Bulgarien trennte, durch die Macht der nach Freiheit strebenden Menschen fiel. Daran erinnert eine neue Sonderausstellung im Bayerischen Grenzmuseum Schirnding. mehr...
Zum Artikel: Das (Un-)Ruheleben nach der Politik
Tirschenreuth

Das (Un-)Ruheleben nach der Politik

Franz Fink erzählt von 42 Jahren Arbeit im Kreistag und was er die nächsten Monate so tut
"Nein", lacht Franz Fink. "Langweilig wird mir bestimmt nicht." Nach 42 Jahren im Tirschenreuther Kreistag hat sich der 77-Jährige heuer nicht mehr zur Wahl gestellt. Wenn auch das zukünftige Leben nicht ganz frei von Politik sein wird, jetzt stehen Familie und Gesundheit im Mittelpunkt. mehr...
Zum Artikel: Den Blick aufs Jubiläum gerichtet
Wiesau

Den Blick aufs Jubiläum gerichtet

Gerhard Brabec bleibt Vorsitzender des Stiftländer Heimatvereins - Maibaumaufstellen
Im kommenden Jahr gehts' richtig rund, wenn der Stiftländer Heimatverein Wiesau "Stamm 25" seinen 90. Geburtstag feiert. Die neue Vorstandsmannschaft mit Gerhard Brabec an der Spitze steigt schon bald in die Planung ein. mehr...
Zum Artikel: Eigenes Senioren-Café angedacht
Tirschenreuth

Eigenes Senioren-Café angedacht

Erfahrungsaustausch der Seniorenbeauftragten mit den Kollegen im Landkreis Schwandorf
Zu einem Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und zum Erfahrungsaustausch nutzten die Seniorenbeauftragten aus dem Landkreis eine Impulsfahrt in den Landkreis Schwandorf. Walter Brucker, Leiter der Seniorenfachstelle, und dem Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer führten die Stiftländer an. mehr...
Zum Artikel: Eine lebendige Gemeinschaft
Reuth bei Erbendorf

Eine lebendige Gemeinschaft

Seniorenrunde "Frohsinn" feiert 35-Jähriges - Olga Eisinger letztes Gründungsmitglied
Vor dreieinhalb Jahrzehnten gab es in der Gemeinde über 20 Vereine für alle möglichen Interessen, nur für die ältere Generation, besonders für Alleinstehende, gab es noch keinen eigenen Zusammenschluss. mehr...
Zum Artikel: Eine Reise quer  durch den Landkreis
Kemnath

Eine Reise quer durch den Landkreis

Johann Spörrer rührt Seniorenheim-Bewohner mit Eindrücken der Heimat
Die Bewohner des BRK-Seniorenheims "Haus Falkenstein" stammen überwiegend aus dem westlichen Landkreis Tirschenreuth. Johann Spörrer nahm die Senioren mit auf eine bebilderte und mit feinsinnigen Kommentaren gewürzte Reise durch ihre Heimat. Beginnend im östlichsten Teil des Landkreises arbeitete er sich bis nach Neusorg, Kulmain und Kemnath vor. mehr...
Zum Artikel: Für Heimat, Natur und Menschen
Bärnau

Für Heimat, Natur und Menschen

Waldverein hat viele Aktivitäten im Programm - Jahreshauptversammlung - Mitgliederehrung
Die Verschönerung der Heimat sowie die Pflege der Natur sind die großen Anliegen der Mitglieder des Waldvereins. Viele von ihnen widmen sich schon Jahrzehnte dieser Aufgabe. Bei der Jahresversammlung des OWV Bärnau konnte Vorsitzende Ingrid Leser zahlreiche Mitglieder für 40 Jahre Zugehörigkeit zum Verein auszeichnen. mehr...
Tirschenreuth

Hochzeiten, Taufen und Konzert

In Wallfahrtskirche St.Anna wieder regelmäßig Gottesdienste - Konrad leitet weiter Förderverein
"Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Menschen hüben und drüben klappt immer besser. Die Menschen beiderseits der Grenze wachsen zusammen", stellte Vorsitzender Herbert Konrad bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins St. Anna-Kirche fest. Viele Freundschaften seien in den vergangenen Jahren entstanden. mehr...
Zum Artikel: Kein Grund, sich zu verstecken
Mehlmeisel

Kein Grund, sich zu verstecken

Bergwacht Region Fichtelgebirge hält Vergleich mit Kollegen im Alpenraum stand - 359 Einsätze
Die Region Fichtelgebirge muss sich nicht hinter den Regionen im Alpenraum verstecken. Die Bergwacht Fichtelgebirge ist eine Vorzeige-Mittelgebirgsregion in allen Bereichen. Das stellte Nik Klever, stellvertretender Landesvorsitzender der Bergwacht Bayern, bei der Hauptversammlung der Bergwacht Region Fichtelgebirge im Haus des Gastes in Mehlmeisel fest. mehr...
Anzeige
Profis vor Ort
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Brautstodl Weiden
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Brautstodl Weiden
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Brautstodl Weiden
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Brautstodl Weiden
  • stellen.oberpfalznetz.de
  • Immo.Oberpfalznetz.de
  • Buch- und Kunstverlag
  • Nt-Ticket Lokal
  • Brautstodl Weiden
Zum Artikel: Suche nach dem Osterhasen
Immenreuth

Suche nach dem Osterhasen

Nachwuchsgruppe des Obst- und Gartenbauvereins stimmt sich auf Bauernhof aufs Hochfest ein
Der Obst- und Gartenbauverein gründete eine Kinder- und Jugendgruppe. Während die Suche nach einem passenden Namen noch andauert, beschäftigte sich der Gartler-Nachwuchs bereits ausgiebig mit dem Thema Ostern. Dazu stattete die Gruppe dem kleinen Bauernhof von Manfred Frauenholz in der Zweifelau einen Besuch ab. mehr...
Mähring

50 Stunden im Einsatz

Rückschau bei der Jahresversammlung der Feuerwehr
20 Einsätze verzeichnete die Feuerwehr im vergangenen Jahr. Darunter sei allerdings nur ein Brandeinsatz gewesen, erinnerte Kommandant Markus Göhl in seinem Bericht bei der Hauptversammlung. Insgesamt seien 50 Einsatzstunden mehr...
Zum Artikel: Andacht und Konzert
Waldershof

Andacht und Konzert

KAB dankt treuen Mitgliedern - Rückschau
Die KAB Waldershof zeichnete bei ihrer Jahreshauptversammlung im katholischen Pfarrheim langjährige Mitglieder aus. Vorsitzende Marita Philipp dankte für 60 Jahre Mitgliedschaft Resi Bayer, für 25 Jahre Treue Gerti Meichner, mehr...
Wunsiedel

Auf den Spuren der Hussiten

Wanderausstellung im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
1415 wurde der tschechische Reformator Jan Hus als Ketzer hingerichtet. Unter seinem Namen entbrannte in Böhmen eine Revolution, die in Kriege mündete. Sie traumatisierte ganze Epochen und viele Nachbarländer, prägte aber auch mehr...
Zum Artikel: Bei der Jugend spielt die Musik
Wiesau

Bei der Jugend spielt die Musik

Nachwuchs besteht Prüfung zum Juniorabzeichen
Erster Vorsitzender Johannes Schöner nutzte den Vorspielnachmittag des Musikvereins Wiesau, um fünf Nachwuchsmusikern zu gratulieren. Paula Bächer, Andreas Stengl, Michael Philipp, Stefan Lauton und Marie Ertl hatten erfolgreich mehr...