Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Nachrichten > Wirtschaft > "Massive Verzerrungen"

Aktienkurse regionaler Unternehmen

BAYWA 31,95 -1,55%
BHS tabletop 10,20 -0,39%
E.ON 13,16 -0,45%
GRAMMER 29,99 +3,84%
Greiffenberger 4,26 +0,97%
KRONES 71,24 -0,23%
Mühlbauer... 17,05 -2,01%
Nabaltec 9,44 +4,83%
Zum Artikel: Teueres Leben in der Oberpfalz

Teueres Leben in der Oberpfalz

Immobilien in Bayern nicht nur in München teuer
Nicht nur die Großstädte sind von steigenden Immobilienpreisen betroffen: Bezahlbarer Wohnraum wird in Bayern allmählich flächendeckend zur Mangelware. Die Oberpfalz macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. mehr...
Zum Artikel: Beim Diamanten-Kauf gut beraten lassen
Berlin

Beim Diamanten-Kauf gut beraten lassen

Diamanten eignen sich nicht nur als kostbares Präsent zu Weihnachten. Angesichts der Niedrigzinsphase kommen sie auch als wertbeständige Geldanlage in Frage - allerdings nicht in jedem Fall. mehr...
Zum Artikel: Schwieriger Job ohne Erfolgsgarantie
Essen

Schwieriger Job ohne Erfolgsgarantie

Karstadt ist in der Dauerkrise. Mal wieder muss der Chefsessel bei dem angeschlagenen Warenhaus-Unternehmen neu besetzt werden. Die Aufgabe ist anspruchsvoll - und der Erfolg ungewiss. mehr...
Zum Artikel: Zukunft wird hybrid
Weiden</b>

Zukunft wird hybrid

Den Vorhang für die Mobilität in den nächsten Jahrzehnten lüftete ein Top-Manager der Schaeffler AG. Seine Prognose: 2030 werden Hybridfahrzeuge weltweit einen Marktanteil von 35 Prozent haben. mehr...
Zum Artikel: Auskunft von den Behörden
Düsseldorf

Auskunft von den Behörden

Verbraucherinformationsgesetz nutzen
Belastetes Tierfutter, Gammelfleisch oder unhygienische Restaurants: Immer wieder gibt es aufsehenerregende Berichte über solche Vorfälle. Verunsicherte Verbraucher haben das Recht, von Behörden Auskunft zu bestimmten Produkten mehr...
Luxemburg

Gericht stärkt Stromkunden

Versorger müssen bei Preiserhöhungen mehr Informationen mitteilen
Strom- und Gasanbieter müssen ihre Kunden vor Preiserhöhungen genau über den Grund und Umfang informieren. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag in einem Urteil festgelegt. Im vorliegenden Fall mehr...
Zum Artikel: Kampfansage an die Konkurrenz
Karlsruhe

Kampfansage an die Konkurrenz

Drogeriemarktkette dm will Discountern und Lebensmittel-Einzelhändlern Geschäft abjagen
Die Drogeriemarktkette dm will Discountern und Lebensmittel-Einzelhändlern das Geschäft mit Drogerieartikeln abjagen. "60 Prozent der Drogeriewaren werden noch nicht in Drogerien gekauft", sagte Firmenchef Erich Harsch am mehr...
Zum Artikel: GDL und EVG buhlen um die Eisenbahner
Berlin

GDL und EVG buhlen um die Eisenbahner

Bahn und Lokführergewerkschaft haben sich trotz Streiks noch nicht angenähert. Die andere Gewerkschaft, die EVG, versucht es mit einem neuen Vorschlag. mehr...
Hamburg

Mehr als nur billig

Vor einem Kredit Konditionen des Anbieters genau unter die Lupe nehmen
Nicht jeder hat Geld für größere Anschaffungen auf der hohen Kante liegen. Dann muss ein Kredit her. Angesichts der Vielzahl von Anbietern können Verbraucher den Überblick verlieren. Und längst nicht alle Akteure auf dem mehr...
Zum Artikel: Versicherungen für Vereine
Losheim am See

Versicherungen für Vereine

Ob ein Unfall auf dem Sommerfest, ein Einbruch ins Vereinsheim oder Rechtsstreitigkeiten mit ehemaligen Mitarbeitern: Mit den richtigen Versicherungen können sich Vereine vor unerwarteten Kosten schützen. Wichtig ist, dass die Policen zum Verein passen. mehr...
Zum Artikel: Daimler steigt bei Tesla aus
Stuttgart

Daimler steigt bei Tesla aus

Schon zu Startup-Zeiten stieg der Autobauer Daimler beim US-Elektropionier Tesla ein. Nun trennen sich die Schwaben von ihrer Beteiligung - und erhöhen damit ihren finanziellen Spielraum. mehr...
Zum Artikel: Gründergeist auf sieben Stockwerken
Regensburg

Gründergeist auf sieben Stockwerken

Richtfest für Innovationszentrum Regensburg
Die Gäste des Richtfests waren froh: Nach dem humorvoll-weinlastigen Richtspruch von Markus Zimmermann fanden sie am Mittwoch in einem provisorisch abgeschlossenen, künftigen Seminarraum Schutz vor dem stürmischem Wetter. Alle mehr...
Frankfurt

Lufthansa lagert IT-Sparte aus

IBM übernimmt Rechenzentren - Umbau belastet Nettoergebnis
Die Lufthansa will ihre Rechenzentren an IBM verkaufen und ihre IT-Sparte Systems auflösen. Die Rechenzentren würden künftig von dem amerikanischen Konzern betrieben, teilte Europas größte Fluggesellschaft am Mittwoch in mehr...
Von (dpa)  |  05.11.2012  | Netzcode: 3449623  |  212 Mal gelesen.
Berlin

"Massive Verzerrungen"

Luftfahrtbranche startet neuen Anlauf gegen die Ticketsteuer

Berlin. (dpa) Die Luftfahrtbranche unternimmt einen neuen Anlauf zur Abschaffung der Ticketsteuer für Starts in Deutschland. Die seit 2011 fälligen Aufschläge führten zu "massiven Verzerrungen des internationalen Wettbewerbs" zulasten deutscher Unternehmen, warnt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in einer Stellungnahme für den Bundestags-Finanzausschuss.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin fordert erneut die Streichung der Steuer, die direkt in die Bilanz durchschlage. In einer Anhörung geht es heute um Pläne von Union und FDP, eine ungeplante höhere Steuerlast 2013 zu vermeiden. Der künftige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, TUI-Chef Michael Frenzel, kritisierte, die Steuer mache "den Urlaub für uns Deutsche unnötig teuer." Er verwies in der "Bild am Sonntag" darauf, dass in Deutschland sieben Prozent der Arbeitsplätze am Tourismus hingen.

Die entfernungsabhängige Steuer müssen die Fluggesellschaften bezahlen. Im harten Wettbewerb lässt sich die Belastung aber nicht voll über höhere Ticketpreise an die Passagiere weitergeben. Bei den deutschen Airlines resultierten daraus laut BDL 2011 Ergebnisbelastungen von 250 Millionen Euro. Die schwarz-gelbe Koalition will die zu Jahresbeginn gesenkten Steuersätze nun auch für 2013 festschreiben, wie ein Antrag vorsieht.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!