Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Nachrichten > Wirtschaft > "Massive Verzerrungen"

Aktienkurse regionaler Unternehmen

BAYWA 39,84 -0,94%
BHS tabletop 11,12 ±0,00%
E.ON 14,56 -0,31%
GRAMMER 40,10 +3,40%
Greiffenberger 5,96 +0,71%
KRONES 73,18 +0,41%
Mühlbauer... 21,71 -0,41%
Nabaltec 11,02 -8,17%
Zum Artikel: Teueres Leben in der Oberpfalz

Teueres Leben in der Oberpfalz

Immobilien in Bayern nicht nur in München teuer
Nicht nur die Großstädte sind von steigenden Immobilienpreisen betroffen: Bezahlbarer Wohnraum wird in Bayern allmählich flächendeckend zur Mangelware. Die Oberpfalz macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. mehr...
Zum Artikel: Bayerische Exportquote steigt auf Allzeithoch
München

Bayerische Exportquote steigt auf Allzeithoch

Nun mehr als 52 Prozent - Oberpfalz hat höchste Industriedichte
Wohl und Wehe der bayerischen Wirtschaft hängt immer stärker vom Weltmarkt ab: Die Exportquote der bayerischen Unternehmen ist 2013 auf ein neues Allzeithoch von mehr als 52 Prozent gestiegen. Das geht aus dem neuen bayerischen Industriebericht hervor, den das Wirtschaftsministerium am Montag veröffentlicht hat. mehr...
Zum Artikel: Wirkungstreffer bei Putin
London

Wirkungstreffer bei Putin

Yukos-Zerschlagung: Regierung in Moskau soll 50 Milliarden Dollar zahlen
Milliardenschwere russische Ölmagnaten, die nach Israel fliehen, Treuhandgesellschaften im Steuerparadies Guernsey, eine Aktionärsgruppe mit Sitz in Gibraltar - und mittendrin der Kreml in Moskau. Das ist der Stoff, aus dem der Wirtschaftskrimi um das Vermögen des einstigen Yukos-Konzerns von Kreml-Gegner Michail Chodorkowski gemacht ist. mehr...
Zum Artikel: Maas will Kosten für Mieter begrenzen
Berlin

Maas will Kosten für Mieter begrenzen

Gesetzespaket zu Modernisierung und Mietspiegeln
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will weitere gesetzliche Dämpfer für Mietsteigerungen auf den Weg bringen. "Modernisierungskosten dürfen künftig nur noch bis zu zehn Prozent und längstens, bis der Vermieter seine mehr...
Karlsruhe

Professoren ziehen gegen Bankenunion ins Feld

Vorwurf: Europäische Bankenaufsicht rechtlich nicht gedeckt - Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingelegt
Die Verfassungsrichter in Karlsruhe müssen erneut ein Kernelement der Euro-Krisenpolitik unter die Lupe nehmen. Mehrere Professoren um den Finanzwissenschaftler Markus Kerber greifen die Beschlüsse zur Bankenunion an. Eine mehr...
München

Durchsetzungsstarker Niederbayer mit Überblick

Ein turbulentes erstes Jahr an der Spitze liegt hinter Siemens-Chef Joe Kaeser - Das zweite dürfte kaum ruhiger werden
In seinem ersten Jahr an der Siemens-Spitze hat Joe Kaeser sich und dem Unternehmen viel abverlangt. Vom größten Konzernumbau seit Jahren über den Milliarden-Poker um Alstom bis zu neuen Übernahmespekulationen - es war und ist mehr...
Zum Artikel: Middelhoff auf der Flucht
Düsseldorf

Middelhoff auf der Flucht

"Ich bin wie die Katze übers Dach" - Ex-Karstadt-Manager bestreitet, pleite zu sein
Der 61-jährige Thomas Middelhoff erzählt die Geschichte von seiner filmreifen Flucht vor den Journalisten und Fotografen nicht ohne Stolz. Ereignet hatte sich das Ganze am Freitag. Middelhoff hatte vor einem Gerichtsvollzieher in Essen seine Vermögensverhältnisse offenlegen müssen, weil ein ehemaliger Geschäftspartner Millionen von ihm fordert, wie der Manager bestätigte. mehr...
Berlin

Streit um Mietpreisbremse

Grüne werfen Justizminister Maas Täuschung vor
Bei der geplanten Mietpreisbremse der schwarz-roten Bundesregierung zeichnen sich mehr Ausnahmen ab als bisher vorgesehen. Justizminister Heiko Maas (SPD) sagte: "Wir können darüber diskutieren, Neubauten von der Mietpreisbremse mehr...
München

Negativer "Putin-Effekt"

Globale Krisen verunsichern auch die Wirtschaft immer stärker
Die deutschen Firmen blickt angesichts globaler Krisen wie dem Krieg in der Ukraine zunehmend skeptischer auf die kommenden Monate. Die Stimmung in den Chefetagen hat sich im Juli noch mal deutlich verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank bereits zum dritten Mal in Folge - und das kräftiger als von Experten erwartet. mehr...
Ingolstadt

Zwei Riesen funken dazwischen

Mediamarkt und Saturn drängen mit eigenen Tarifen in den umkämpften Mobilfunkbereich
Wie andere Einzelhändler wollen auch die beiden Elektronikketten Media Markt und Saturn vor allem Kunden, die Vertragsbindungen und lange Laufzeiten scheuen, mit Prepaid-Tarifen ködern, also mit im Voraus bezahlten Angeboten. Aldi, Lidl oder auch der Kaffeeröster Tchibo haben ähnliche Tarife im Angebot. mehr...

Kassecker: Spezialist für Industrie und Bahn

Auszeichnung als "Bauunternehmen des Jahres"
München/Waldsassen. Die TU München zeichnete in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin tHIS die besten deutschen Bauunternehmen aus. Die Franz Kassecker GmbH erhielt dabei das Prädikat "Bauunternehmen des Jahres" in der mehr...
Frankfurt/Main

Mehr Druck auf die Kosten

Deutsche Bank verschärft offenbar den Sparkurs
Die Deutsche Bank will noch mehr sparen: Die Chefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen planen, die Kostensenkungen auszudehnen. Das berichtete das "Handelsblatt" am Freitag unter Berufung auf Finanzkreise. Bis 2018 wolle der Vorstand mehr...
München

Bayern-LB zahlt in Ungarn drauf

Bank verzichtet bei Verkauf der Tochter MKB auf 215 Millionen Euro
Die Bayerische Landesbank (Bayern-LB) verkauft ihre in Budapest ansässige Tochter MKB für 55 Millionen Euro an den ungarischen Staat. Allerdings verzichtet sie im Gegenzug auf bestehende Forderungen in Höhe von 270 Millionen Euro. mehr...
Von (dpa)  |  05.11.2012  | Netzcode: 3449623  |  202 Mal gelesen.
Berlin

"Massive Verzerrungen"

Luftfahrtbranche startet neuen Anlauf gegen die Ticketsteuer

Berlin. (dpa) Die Luftfahrtbranche unternimmt einen neuen Anlauf zur Abschaffung der Ticketsteuer für Starts in Deutschland. Die seit 2011 fälligen Aufschläge führten zu "massiven Verzerrungen des internationalen Wettbewerbs" zulasten deutscher Unternehmen, warnt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in einer Stellungnahme für den Bundestags-Finanzausschuss.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin fordert erneut die Streichung der Steuer, die direkt in die Bilanz durchschlage. In einer Anhörung geht es heute um Pläne von Union und FDP, eine ungeplante höhere Steuerlast 2013 zu vermeiden. Der künftige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, TUI-Chef Michael Frenzel, kritisierte, die Steuer mache "den Urlaub für uns Deutsche unnötig teuer." Er verwies in der "Bild am Sonntag" darauf, dass in Deutschland sieben Prozent der Arbeitsplätze am Tourismus hingen.

Die entfernungsabhängige Steuer müssen die Fluggesellschaften bezahlen. Im harten Wettbewerb lässt sich die Belastung aber nicht voll über höhere Ticketpreise an die Passagiere weitergeben. Bei den deutschen Airlines resultierten daraus laut BDL 2011 Ergebnisbelastungen von 250 Millionen Euro. Die schwarz-gelbe Koalition will die zu Jahresbeginn gesenkten Steuersätze nun auch für 2013 festschreiben, wie ein Antrag vorsieht.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!

Von der Börse

Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
DAX 9.619,50 +0,22%
TecDAX 1.249,50 +0,58%
EUR/USD 1,3411 +0,01%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

HEID. CEMENT 59,00 +1,58%
LINDE 155,71 +1,37%
INFINEON 9,02 +1,23%
BMW 91,25 -1,46%
Fresenius SE &... 107,66 -0,55%
LANXESS 48,56 -0,53%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
ESPA Stock Biotec AF 153,11%
DWS Biotech AF 147,19%
DekaLux-BioTech CF AF 146,88%
SEB Concept Biotec AF 142,86%
JB EF Health Innov AF 141,64%

mehr

Amberg/Weiden

Wenig Jobs für Helfer

Stadt Amberg hat die höchste Quote geringqualifizierter Arbeitsloser in der Oberpfalz, Regensburg die niedrigste
(sbü) Dass Geringqualifizierte am Arbeitsmarkt die schlechteren Chancen haben, ist seit langem bekannt. Dass aber die Arbeitslosenquoten für Helfer so extrem hoch sind, wie jetzt berechnet wurde, dürfte manchen schon mehr...
Zum Artikel: Zu geringer Schutz für Verbraucher
Brüssel

Zu geringer Schutz für Verbraucher

Behörden in Europa nehmen Apple wegen In-App-Käufen ins Gebet - Konzern weist Kritik zurück
Europäische Behörden werfen Apple einen zu laschen Schutz von Verbrauchern bei Käufen innerhalb von Apps für I-Phone und I-Pad vor. Apple habe keine konkreten Maßnahmen und keinen Zeitplan zur Umsetzung von Forderungen mehr...
Redmond

Kahlschlag bei Nokia

Nach Übernahme verkündet Microsoft-Chef drastischen Personalabbau
Die Neuaufstellung von Microsoft kostet bis zu 18 000 Mitarbeiter ihren Job. Es handelt sich um den größten personellen Einschnitt in der Geschichte des Software-Konzerns. Den Großteil der Last tragen die Beschäftigten des zugekauften finnischen Handyherstellers Nokia. Hier muss etwa jeder zweite Mitarbeiter gehen, vom Fabrikarbeiter über Entwickler bis zum Manager. Zuletzt beschäftigte Microsoft insgesamt etwa 127 000 Menschen. mehr...
Stuttgart

Daimler bleibt auf Sparkurs

Autobauer vor weiterem Programm zur Kostensenkung
Der Autobauer Daimler plant einem Medienbericht zufolge ein weiteres Sparprogramm in Milliardenhöhe. Wie das "Manager Magazin" am Donnerstag berichtete, wollen die Stuttgarter in der Autosparte die Kosten mittelfristig mehr...
Zum Artikel: "Dezentrale Struktur in Gefahr"
Kempten

"Dezentrale Struktur in Gefahr"

Bayerische Sparkassen gegen Einheitslösung bei Finanzmarktregulierung
Den bayerischen Sparkassen bereitet die aus ihrer Sicht überzogene europäische Finanzmarktregulierung Sorgen. Die erfolgreiche dezentrale Struktur der Sparkassen dürfe nicht durch standardisierte globale Regeln gefährdet werden, mehr...
Zum Artikel: Dreiste Fälscher

Dreiste Fälscher

Bundesbank stellt mehr Blüten sicher
In Deutschland sind wieder mehr Blüten im Umlauf. Fast 25 000 gefälschte Noten hat die Bundesbank im ersten Halbjahr 2014 aus dem Verkehr gezogen. Nicht immer sind die Betrüger so dreist wie das Duo, das Oldtimer mit ganz schlecht gefälschten 500ern bezahlen wollte. mehr...
Berlin

Genauere Auflistung der Kosten

Änderungen bei einem Teil der Strom- und Gasrechnungen geplant
Verbraucher in Deutschland sollen künftig eine genauere Auflistung der Kosten in ihren Strom- und Gasrechnungen erhalten. Das geht aus einem Referentenentwurf aus dem Bundeswirtschaftsministerium hervor, der der mehr...
Zum Artikel: Greift Piëch nach Chrysler?
Turin/Wolfsburg

Greift Piëch nach Chrysler?

"Manager Magazin" berichtet von Gesprächen - Fiat-Eigner weist Bericht zurück
Die Familie Agnelli hat als größter Fiat-Aktionär einen Bericht über eine mögliche Übernahme des italienischen Autobauers durch Volkswagen zurückgewiesen. Es hätten keine Gespräche über eine Fusion stattgefunden, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Exor-Holding, in der die Familie ihre gut 30 Prozent Anteile an Fiat gebündelt hat. Auch Fiat selbst dementierte - nachdem der Konzern sich zunächst bedeckt gehalten hatte. mehr...
Zum Artikel: Auf zur Schnäppchen-Jagd
Berlin

Auf zur Schnäppchen-Jagd

Schon vor dem Schlussverkauf lockt der Handel mit Rabatten
Nicht nur im Fußball sind die Deutschen 2014 in Weltmeister-Form - auch das Konsumklima ist pünktlich zum Sommerschlussverkauf (SSV) auf einem Langzeit-Hoch. Ob Massen- oder Luxusware: Der Einzelhandel versucht schon knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Start (28. Juli), die Kunden mit allerlei Sonderangeboten zu ködern. mehr...
Zum Artikel: Keine Rückzahlung nach spätem Sinneswandel
Karlsruhe

Keine Rückzahlung nach spätem Sinneswandel

Urteil des Bundesgerichtshofs zu alten Lebensversicherungen
Kunden alter Lebensversicherungen können ihre einbezahlten Prämien nicht Jahre nach Vertragsschluss plötzlich zurückverlangen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch entschieden. Demnach verhalten sich Versicherungskunden "treuewidrig", wenn sie jahrelang anstandslos einbezahlt haben und dann den Vertrag rückgängig machen wollen, obwohl sie von Anfang an über ihre Rechte Bescheid wussten. mehr...
Zum Artikel: Nun steigt Droege bei Weltbild ein
Augsburg

Nun steigt Droege bei Weltbild ein

Investmenthaus übernimmt Mehrheit der insolventen Verlagsgruppe - Investor Paragon aus dem Rennen
Die Düsseldorfer Droege Group soll zum 1. August die Mehrheit an der insolventen Verlagsgruppe Weltbild übernehmen. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz präsentierte am Mittwoch in Augsburg das familiengeführte Investmenthaus mehr...
Zum Artikel: "Schmerzhafte Einschnitte"
Essen

"Schmerzhafte Einschnitte"

Aufsichtsratsvorsitzender von Karstadt stimmt Mitarbeiter auf Sanierungskonzept ein
Karstadt-Aufsichtsratschef Stephan Fanderl stimmt die 17 000 Mitarbeiter der angeschlagenen Warenhauskette auf tiefe Einschnitte in das Filialnetz ein. Es gebe zwar noch keine konkreten Schließungsbeschlüsse, sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). "Aber das Unternehmen macht sich seit einiger Zeit berechtigte Sorgen um die Profitabilität von mehr als 20 Häusern." Das entspricht etwa einem Viertel der bundesweit 83 Karstadt-Häuser. mehr...
Erlangen

Kaeser hält Karten bedeckt

Siemens-Chef schweigt bei Betriebsversammlung zu Stellenabbau in Erlangen
Auch nach einem Besuch von Siemens-Chef Joe Kaeser herrscht bei Erlanger Siemens-Beschäftigten weiterhin Unsicherheit über ihre berufliche Zukunft. Trotz Nachfragen habe sich Kaeser nicht dazu geäußert, wie viele Stellen der mehr...
Zum Artikel: Preisabsprachen bei Wurst und Schinken
Bonn

Preisabsprachen bei Wurst und Schinken

Bundeskartellamt verhängt Bußgelder gegen Großbetriebe
Verbraucher in Deutschland haben offenbar jahrelang zu viel Geld für Wurst und Schinken bezahlt. Wegen verbotener Preisabsprachen verhängte das Bundeskartellamt am Dienstag Geldbußen von mehr als 338 Millionen Euro gegen 21 Wursthersteller und Führungskräfte der Branche. mehr...
Lübeck

Staatsanwalt ermittelt

Prokon-Gründer unter anderem im Verdacht der Insolvenzverschleppung
Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle mehr...
Zum Artikel: Winterkorn zückt den Rotstift
Wolfsburg

Winterkorn zückt den Rotstift

Konzernlenker ordnet Sparprogramm für Kernmarke von Volkswagen an
Volkswagen-Chef Martin Winterkorn hat seine Führungskräfte auf milliardenschwere Sparbemühungen für die Kernmarke eingeschworen. Der bisherige Kurs von VW-Pkw gefährde die Renditevorgabe. "Seien wir ehrlich: Wir haben in der mehr...
München

Einzelhandel: WM-Titel hebt die Stimmung

Zusätzliche Geschäfte erwartet - Adidas und Puma rechnen mit Umsatzplus
Der Einzelhandel in Bayern hofft nach dem Sieg der DFB-Elf bei der Fußball-WM in Brasilien auf eine Verlängerung. Der Titelgewinn werde zumindest das Geschäft mit den Trikots noch weiter anheizen, sagte Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern am Montag in München. mehr...
Farnborough

Mehr Sitze, weniger Sprit

Flugzeugbauer helfen Airlines beim Sparen - Branchenschau in Farnborough
Die Flugzeugbauer Airbus und Boeing wollen mit spritsparenden und effizienten Modellen den Geldbeutel der Fluggesellschaften schonen. Airbus setzt dabei auf eine Neuauflage seines zwei Jahrzehnte alten Mittelstreckenfliegers A330. mehr...
Zum Artikel: "Herausragende Institution für Ostbayern"
Regensburg

"Herausragende Institution für Ostbayern"

Biopark Regensburg feiert 15-jähriges Bestehen - Zweitgrößtes Zentrum dieser Art in Bayern
Die Festredner schwelgten in Superlativen wie "eine unglaubliche Erfolgsgeschichte". Geschrieben hat diese Geschichte in den vergangenen 15 Jahren der Biopark, ein Tochterunternehmen der Stadt der Regensburg. Er war 1999 mit dem mehr...
Zum Artikel: Hunger auf Süßes
Kilchberg/Kansas City

Hunger auf Süßes

Lindt & Sprüngli will US-Pralinenhersteller schlucken
Die Pralinen des Schokoladenherstellers Russell Stover Candies sind mit "Forrest Gump" zum Kult geworden. Hauptdarsteller Tom Hanks sitzt in dem Film auf einer Parkbank, isst die Schoko-Kügelchen und sinniert über das Leben. mehr...
Zum Artikel: Mit Elektroautos gegen den Smog
Peking

Mit Elektroautos gegen den Smog

Neue E-Offensive in China: Behörden sollen massiv Elektroautos kaufen
Mit einer neuen Kampagne will China den Markt für Elektroautos antreiben. Bis zum Jahr 2016 sollen mindestens 30 Prozent der von Behörden gekauften Neuwagen Elektro- oder Hybridautos sein, kündigte die Nationale Entwicklung und Reformkommission (NDRC) zusammen mit weiteren Behörden am Sonntag an. mehr...
Zum Artikel: Smartphone als Steuerzentrale
Berlin

Smartphone als Steuerzentrale

Funkausstellung zeigt das vernetzte Zuhause
Das Smartphone hat es gezeigt - es geht auch einfach. Diese Erkenntnis beflügelt die Branche der Unterhaltungselektronik. Schon seit Jahren tüfteln die Großen und Kleinen der Branche am "Smart Home", das durch vernetzte Geräte mehr...
Tokio/Bonn

Verhandlung mit Japanern

Telekom treibt Verkauf von T-Mobile in den USA voran
Die Deutsche Telekom kommt einem Pressebericht zufolge im Verkaufspoker um ihre Tochter T-Mobile US voran. Es gebe mit der japanischen Sprint-Mutter Softbank bereits eine grundsätzliche Einigung, Details würden aber noch mehr...
Regensburg

Komplette Bauherren-Betreuung

Zwei Oberpfälzer Jungunternehmer steuern mit ihrer Firma "first base" bereits 60 Bauprojekte
Nicht in der virtuellen Welt, sondern in der realen Wirtschaft bewegt sich die Unternehmensgründung von zwei Oberpfälzern: Elektro- und Wirtschaftsingenieur Dr. Peter Burnickl und Architekt Alexander Seger bieten die Steuerung des gesamten "Gebäude-Lebenszyklus'" an - von der strategischen Planung bis zur effizienten Nutzung und spürbarer Senkung der Betriebskosten. In Deutschland gibt es derzeit kaum eine Handvoll Firmen mit diesem Profil. mehr...
Zum Artikel: "An den Grenzen der Physik"
Regensburg

"An den Grenzen der Physik"

BMW nimmt in Regensburger Werk Hochleistungs-Presse in Betrieb
Von einem "Meilenstein" sprach Andreas Wendt, Leiter des BMW-Werks Regensburg. Bei einer Feierstunde am Freitag drückte er zusammen mit Vertretern aus der Politik den Startknopf für die vierte Großpresse im Werk. Damit kommt ein 2009 gestartetes Investitionspaket in Höhe von 250 Millionen Euro zum Abschluss. mehr...