Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Nachrichten > Wirtschaft > "Massive Verzerrungen"

Aktienkurse regionaler Unternehmen

BAYWA 34,48 -1,54%
BHS tabletop 10,40 ±0,00%
E.ON 14,35 -1,85%
GRAMMER 32,04 -3,22%
Greiffenberger 4,76 +0,02%
KRONES 69,40 -0,74%
Mühlbauer... 18,01 -0,63%
Nabaltec 10,79 -0,32%
Zum Artikel: Teueres Leben in der Oberpfalz

Teueres Leben in der Oberpfalz

Immobilien in Bayern nicht nur in München teuer
Nicht nur die Großstädte sind von steigenden Immobilienpreisen betroffen: Bezahlbarer Wohnraum wird in Bayern allmählich flächendeckend zur Mangelware. Die Oberpfalz macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. mehr...
Berlin

Der Kernkraftwerker

Schafft Frankreich die Wende? Beim Industrietag in Berlin versucht Premier Manuel Valls, die skeptische deutsche Wirtschaftselite von seinem Reformkurs zu überzeugen. Im Energiewende-Land bekennt er sich zur Atomkraft. mehr...
Zum Artikel: Wieder mehr in der Tasche
Wiesbaden/Frankfurt

Wieder mehr in der Tasche

Reallöhne und Geldvermögen der Deutschen steigen - Niedrige Inflationsrate hilft
Die Bundesbürger werden immer reicher: Das Geldvermögen erklimmt neue Höchststände, und auch die Arbeitnehmer in Deutschland haben mehr Geld in der Tasche. Normale Lohnsteigerungen bei einer gleichzeitig niedrigen Inflation mehr...
Zum Artikel: Zum Warten verurteilt
München/Frankfurt

Zum Warten verurteilt

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, erhoben: versuchter Betrug im Kirch-Prozess in einem besonders schweren Fall. Muss der Top-Manager deswegen vor Gericht? mehr...
Zum Artikel: Der Neue im Geldbeutel
Frankfurt

Der Neue im Geldbeutel

Alte Zehn-Euro-Scheine bleiben gültig
Nun kommt die zweite Generation der Zehn-Euro-Note in Umlauf. Damit wollen Notenbanken Fälscherbanden die Arbeit erschweren. Probleme an Automaten soll es, anders als beim neuen Fünfer, nicht mehr geben. mehr...
Berlin

Leichtes Spiel für Online-Kriminelle

IT-Sicherheitsexperte warnt vor Risiken bei der zunehmenden Vernetzung von Haushaltsgeräten
Die Vernetzung von Milliarden Geräten wird das Risiko von Hacker-Angriffen im Alltag nach Einschätzung eines Cyber-Sicherheitsexperten rapide erhöhen. "Die Angriffsfläche für Online-Kriminelle weitet sich damit dramatisch aus", mehr...
Stuttgart

Magere Riester-Rente

Verbraucherschützer: Auswahl und Abschluss des Produkts gut überlegen
Die Riester-Rente gilt als sicher. Sparer, die einen Vertrag abschließen, können nicht nur auf die Erträge hoffen, die in der gewählten Anlageform anfallen. Sie bekommen zudem eine staatliche Grundzulage von bis zu 154 Euro pro mehr...
Darmstadt

Merck plant größten Kauf seiner Geschichte

Kauf von US-Spezialisten Sigma-Aldrich
Die Schlankheitskur ist geglückt, Merck Darmstadt fühlt sich schon länger wieder fit. Nun nimmt das Unternehmen so viel Geld in die Hand wie noch nie und kauft ein. mehr...
Zum Artikel: Siemens legt Milliarden auf den Tisch
München

Siemens legt Milliarden auf den Tisch

Münchener Konzern will Dresser-Rand übernehmen
Siemens-Chef Joe Kaeser macht Nägel mit Köpfen: Der Konzern will Dresser-Rand, einen Zulieferkonzern für den Bereich Energieerzeugung, schlucken. Gleichzeitig überlässt Siemens seinen Anteil am Hausgeräteriesen BSH dem Partner Bosch. mehr...
Zum Artikel: Verdi lässt nicht locker
Graben/Bad Hersfeld

Verdi lässt nicht locker

Amazon drohen Streiks im Weihnachtsgeschäft
Im Tarifstreit mit dem Internet-Versandhändler Amazon erhöht die Gewerkschaft Verdi den Druck. "Im Weihnachtsgeschäft wollen wir zu einem Paukenschlag ausholen", sagte Mechthild Middeke von Verdi Hessen. Am Montag legten mehr...
Berlin

Zeit und Kosten

Unterschiede bei Weiterbildung für Berufstätige
Berufstätige sollten bei der Suche nach einem Weiterbildungskurs auf Zusatzkosten achten. Denn zu den regulären Kursgebühren kommen häufig noch Kosten für Lehrmaterial hinzu. Darauf weist die Stiftung Warentest hin. Die mehr...
Zum Artikel: Im Allgäu Suche nach dem schwarzen Gold
Bedernau

Im Allgäu Suche nach dem schwarzen Gold

Erkundungsbohrung nach Erdöl - Gestiegener Ölpreis macht Förderung wieder lukrativ
Wie ein Fremdkörper wirkt das stählerne Bohrturmgerüst inmitten grüner Wiesen und Maisfelder. Vor allem bei Dunkelheit, wenn der knapp 40 Meter hohe Turm beleuchtet ist, zieht er die Blicke der Menschen auf sich, die in Bedernau mehr...
Unkel/Hamburg

Gemeinsam wird's günstiger

Sammelbestellung von Heizöl kann helfen, den Preis zu senken
Mit einer Sammelbestellung von Heizöl können Hausbesitzer Geld sparen. Lieferanten gewähren in solchen Fällen oft Mengenrabatte, erklärt Aribert Peters vom Bund der Energieverbraucher in Unkel (Rheinland-Pfalz). Wer sich dafür mehr...
Von (dpa)  |  05.11.2012  | Netzcode: 3449623  |  207 Mal gelesen.
Berlin

"Massive Verzerrungen"

Luftfahrtbranche startet neuen Anlauf gegen die Ticketsteuer

Berlin. (dpa) Die Luftfahrtbranche unternimmt einen neuen Anlauf zur Abschaffung der Ticketsteuer für Starts in Deutschland. Die seit 2011 fälligen Aufschläge führten zu "massiven Verzerrungen des internationalen Wettbewerbs" zulasten deutscher Unternehmen, warnt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in einer Stellungnahme für den Bundestags-Finanzausschuss.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin fordert erneut die Streichung der Steuer, die direkt in die Bilanz durchschlage. In einer Anhörung geht es heute um Pläne von Union und FDP, eine ungeplante höhere Steuerlast 2013 zu vermeiden. Der künftige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, TUI-Chef Michael Frenzel, kritisierte, die Steuer mache "den Urlaub für uns Deutsche unnötig teuer." Er verwies in der "Bild am Sonntag" darauf, dass in Deutschland sieben Prozent der Arbeitsplätze am Tourismus hingen.

Die entfernungsabhängige Steuer müssen die Fluggesellschaften bezahlen. Im harten Wettbewerb lässt sich die Belastung aber nicht voll über höhere Ticketpreise an die Passagiere weitergeben. Bei den deutschen Airlines resultierten daraus laut BDL 2011 Ergebnisbelastungen von 250 Millionen Euro. Die schwarz-gelbe Koalition will die zu Jahresbeginn gesenkten Steuersätze nun auch für 2013 festschreiben, wie ein Antrag vorsieht.


Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!