Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Nachrichten > Autoträume kennen kein Alter
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
19.04.2012  | Netzcode: 3214399  |  502 Mal gelesen.

Autoträume kennen kein Alter

Die "Generation 60 plus" stellt aber besondere Ansprüche an ihre Mobilität auf Rädern

Autohersteller kennen ihre Zielgruppen. Behaupten sie zumindest. Seit Generation beten Marketingleute die wichtigsten Merkmale herunter, egal ob es sich um einen japanischen Kleinwagen, die deutsche Mittelklasse oder italienische Sport-Exoten handelt.

Die eigenen Mobilität steht bei der "Generation
Die eigenen Mobilität steht bei der "Generation 60 plus" besonders hoch im Kurs. Die Anforderungen an ein Fahrzeug unterscheiden sich von denen jüngerer Autofahrer. Bild:DVR
Danach ist der künftige Kunde nicht älter als 25, akademisch ausgebildet und promoviert. Er verfügt über ein Haushaltseinkommen ab 6000 Euro netto, sein Lebensstil ist freizeitorientiert, multikulturell und urban zivilisiert.

Eine Studie der Universität Duisburg-Essen dagegen hat 2010 das Durchschnittsalter deutscher Neuwagen-Käufer mit 50,8 Jahren ermittelt. Mercedes-Käufer waren danach 56,1 Jahre alt, BMW-Kunden 53,1 und Besitzer neuer Audis zählten immerhin noch 50,8 Lenze.

Bereits 2020 wird Studien zufolge jeder zweite Bundesbürger 60 Jahre oder älter sein. Gerade diese Generation legt besonderen Wert auf die Qualität ihrer persönlichen Mobilität. Denn sie verfügt nicht nur über die Mittel, sondern auch über die notwendige Zeit, diese Mobilität zu nutzen. Bis heute zeigt aber kein Fahrzeughersteller soviel Mumm und Selbstvertrauen, dass er besondere Aspekte seiner Modelle als "seniorengerecht" vermarktet. Frisches Design, hohe Funktionalität und ein gutes Image fürs persönliche Prestige stehen ganz oben auf der Wunschliste. Ältere Menschen neigen trotz eines kleinen eigenen Haushalts dazu, beim Fahrzeugkauf den Transportbedarf für Kinder und Enkel eng in die Kalkulation einzubeziehen.

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3

Tagesausgabe als E-Paper kaufen und mobil bezahlen

Sie können auch eine einzelne Ausgabe unserer Zeitung im E-Paper-Format kaufen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Ihr Mobiltelefon, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie das E-Paper aussieht, können Sie hier klicken und ein kostenloses Ansichtsexemplar anschauen.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben:

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Kennwort:

Noch nicht Mitglied im Oberpfalznetz?

Dann registrieren Sie sich hier!
Themen des Tages
Zum Artikel:
Weiden

Tödliche Schüsse auf Todkranke

Prozessauftakt gegen ehemaligen Bauunternehmer - Nachbarn sprechen von großer Liebe

Der Prozess gegen einen Weidener (64), der seine todkranke Ehefrau erschossen haben soll, stockt nach wenigen Minuten. Der Angeklagte, ein ehemaliger Bauunternehmer, will einen anderen Anwalt. Mit Pflichtverteidiger Tobias Konze ist er nicht zufrieden. "Er glaubt mir nicht." Der 64-Jährige behauptet nach wie vor, den ersten Schuss habe seine Frau selbst gesetzt. "Ich bin zwei Meter daneben gestanden." mehr...

Zum Artikel: Auswärtsspiel für beide

Auswärtsspiel für beide

Jahn bei Angstgegner Stuttgarter Kickers
Sie sind so ein wenig der Angstgegner der Regensburger. Der letzte Drittliga-Sieg bei den Stuttgarter Kickers liegt sieben Jahre zurück – in den beiden Spielen der vergangenen Saison verlor der Jahn zweimal unglücklich: 0:3 im Gazi-Stadion trotz starkem Auftakt. Und 0:1 zu Hause bei einem gefühlten Chancenverhältnis von 11:1. Am Samstag, 14 Uhr, gibt’s für beide eine Premiere: Die Schwaben müssen ins Reutlinger Stadion an der Kreuzeiche ausweichen, weil ihre Heimstätte renoviert wird. mehr...
Zum Artikel: Sei verdammt, Ninive

Sei verdammt, Ninive

Das Elend der irakischen Christen - Zum ersten Mal seit 1600 Jahren aus Mossul vertrieben
Über dem in ein grünes Tuch gehüllten Sarkophag ist die Kuppel zum Teil eingestürzt. So öffnet sich der Blick in den tiefblauen Himmel. Hier, in der halb verfallenen Synagoge in Al-Qosh, rund 30 Kilometer nördlich von Mossul, liegt der alttestamentarische Prophet Nachum begraben. mehr...
Zum Artikel: "Sogar der Fürst ist mit uns gefahren"
Regensburg

"Sogar der Fürst ist mit uns gefahren"

50 Jahre nach Betriebseinstellung: Regensburgs letzter Straßenbahnfahrer im Interview
Heute Abend wirft sich der letzte Regensburger Straßenbahnfahrer Günther Schieferl, heute 70 Jahre alt, noch einmal in die Uniform. Vor genau 50 Jahren wurde der Straßenbahnverkehr eingestellt. Eine Gruppe engagierter Bürger kämpft dafür, dass der letzte erhaltene Zug hergerichtet und ausgestellt wird. Dafür startet eine Sonderfahrt auf der alten Strecke im Bus - die Schieferl mit Anekdoten begleiten wird. Wir sprachen vorab mit ihm. mehr...
Sport
Zum Artikel:
Weiden

Aufsteiger müssen sich zeigen

SV Altenstadt/Voh. gegen Hirschau, SpVgg Pirk in Waldthurn - Derby in Eslarn gegen Pfrentsch

Zum Saisonstart in der Kreisklasse Ost richtet sich der Blick auf die Aufsteiger. Was macht der SV Altenstadt/Voh. gegen den Favoriten TuS/WE Hirschau? Und was kann der neue Trainer Rainer Klein bei der SpVgg Pirk bewirken, wenn sie beim etablierten FSV Waldthurn antritt? mehr...

Zum Artikel: Hier gibt es Abkühlung von der Sommerhitze

Hier gibt es Abkühlung von der Sommerhitze

Karte, Tipps und Zahlen zu den Badegewässern in der Oberpfalz
Die Sommerhitze hat das "Land der tausend Seen" fest im Griff: Wer kann, sucht Abkühlung in einem der Seen und Weiher der Region. Wir beleuchten in einer Karte rund 70 Gewässer der Region, ihre Wasserqualität und Infrastruktur und haben praktische Tipps für sicheres und gesundes Baden. Ergänzungen willkommen! mehr...
Kultur
Nürnberg

Frontalangriff auf das Trommelfell

Die ganzen Hits, 90 Minuten lang: Status Quo spielen laut, schrill und schnörkellos den Rock'n'Roll

Sonnensegel, wild wuchernder Wein an den Wänden, warmer Sommerabend. Und dann das: Der "Endless Summer", wie ihn die Beach Boys einst beschrieben, wird zum Angriff auf die Ohren. Rock and Roll brüllend laut und doch so mehr...

Aus aller Welt
Zum Artikel:
Saarbrücken

Außergewöhnliche Lotto-Zahlen

Erst zum zweiten Mal in der Lotto-Geschichte wurde eine Fünfer-Zahlenfolge gezogen

Eine außergewöhnliche Reihe aus fünf aufeinanderfolgenden Zahlen beschert drei Lotto-Spielern je rund 263 000 Euro. Sie hatten gewagt getippt - und bei der Ziehung am Mittwoch sechs Richtige erzielt. Den Jackpot mit vier Millionen Euro knackte aber keiner der Gewinner aus Nordrhein-Westfalen und Bayern: Dafür fehlte ihnen die richtige Superzahl. mehr...

Wirtschaft
Zum Artikel:
Nürnberg

Sommerflaute lässt Arbeitslosenzahl steigen

Anstieg geringer als in Vorjahren - Quote legt im Vergleich zum Vormonat sowohl im Bund als auch in Bayern um 0,1 Punkte zu

Trotz der sich eintrübenden Stimmung in vielen Chefetagen deutscher Unternehmen zeigt sich der Arbeitsmarkt weiter robust. Zum Beginn der Sommerpause waren 2,871 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. mehr...

Aus dem Magazin
Zum Artikel:

63 Tage erbitterter Kampf

Vor 70 Jahren erhob sich Warschau gegen die NS-Besatzer

Am 1 August werden in Warschau um 17 Uhr wieder die Sirenen heulen. Straßenbahnen, Busse und Autos halten an, Fußgänger bleiben stehen. Die polnische Hauptstadt gedenkt des Warschauer Aufstands vor 70 Jahren. mehr...

Zum Artikel: Leichtes Spiel mit Lego
Kemnath

Leichtes Spiel mit Lego

Nächtelang tüfteln: Michael Streibelt programmiert Roboter, der Zauberwürfel lösen kann
Ich bin völlig baff von dem blonden Jungen, der mir im Informatik-Saal der Kemnather Realschule ganz cool gegenübersitzt. Den rechten Arm auf dem Tisch abgestützt, mit der linken Hand gestikuliert er, zeigt auf seinen Lego-Roboter. Als ich frage, wie lang er dafür gebraucht hat, dem Roboter beizubringen, Zauberwürfel zu lösen, grinst er kurz, stützt seinen Kopf auf der rechten Hand auf und seufzt: "Laaange! Viele Nächte. Sieben Monate." mehr...
Zum Artikel: Abkühlung gefällig?

Abkühlung gefällig?

Karte, Tipps und Zahlen zu den Badegewässern in der Oberpfalz
Wir beleuchten in einer Karte rund 70 Gewässer der Region, ihre Wasserqualität und Infrastruktur und haben praktische Tipps für sicheres und gesundes Baden. mehr...
Zum Artikel: "O Kirwa, lou niat nou"

"O Kirwa, lou niat nou"

Übersicht über Termine in der Region
Kirwa: Farbenfrohe Trachten, überlieferte Rituale, Lieder und Tänze. Schnodahipfl erzählen von Liebe, Lust und Leben. mehr...
--ANZEIGE--
Zum Artikel: "Dou schewads beim Bixnfest"
Schwandorf

"Dou schewads beim Bixnfest"

"Bixn" feiern 60 Jahre Mädchengruppe Neukirchen
Der Katholische Burschenverein in Neukirchen bei Schwandorf ist nicht allein in männlicher Hand: es ist ein Burschenverein mit mehr...
Zum Artikel: Barrierefrei Start
Beilagen
Themen
Zum Artikel: Gleichstromtrasse klein
Zum Artikel: Ammerthal Wasserstreit klein
Zum Artikel: Maria Baumer klein
Zum Artikel: peggy klein
Zum Artikel: Pottpourri
Sonderthemen