Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Sport > Regionalsport > Jahn Regensburg > "Wir sind wieder Dritter"
13.03.2012  |  Netzcode: 3173767
Regensburg  |  20256 Mal angeschaut.

"Wir sind wieder Dritter"

Comeback des Jahres: Schweini kam, legte vor und der Jahn siegte

So ungerecht kann Fußball sein: Da dominierte der SSV Jahn vor Wochenfrist gegen Tabellenführer Sandhausen über 90 Minuten - und zum Schluss sprang ein mageres Pünktchen heraus. Am Dienstagabend aber tat sich der Gastgeber zum Auftakt der Heimspiel-Trilogie gegen zickige Darmstädter ungleich schwerer - und gewann Dank eines genialen Zusammenspiels der gerade eingewechselten Kialka und Schweinsteiger sowie Regisseur Alibaz als Vollstrecker mit 2:1.

  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
Titel
 
Regisseur Alibaz schloss den besten Spielzug mit dem Treffer zum 2:1 ab. Alle Bilder: Herda
Titel
 
Romain Dedola kam nach seiner Einwechslung nur einen halben Schritt zu spät.
Titel
 
Skeptischer Jahn-Fan: "Es fehlt die Struktur", bemängelt Marcus Baumann, der aus Stuttgart angereist war. "DIE drei Punkte waren ganz wichtig", beruhigte ihn dagegen sein hiesiger Fan-Kollege.
Titel
 
Nach dem 1:1 bekamen die Fans Lust auf mehr.
Titel
 
Keine Demutsgeste Kialkas: In der Schlussphase brachten sich die Darmstädter mit zahlreichen Fouls immer wieder selbst in Schwierigkeiten.
Titel
 
Diese gelbe Karte des souveränen Schiedsrichters Martin Petersen aus Stuttgart war erst der Anfang.
Titel
 
Auch Laza sah ungläubig Gelb.
Titel
 
Torwart Michael Hofmann hatte es eilig, den Ball in die gegnerische Hälfte zu dreschen.
Titel
 
Trotz des direkten Ecken-Lapsus war Michael Hofmann wieder sicherer Garant des Heimerfolgs.
Titel
 
Immer in Bewegung, Tänzer Jürgen Schmid.
Titel
 
Hier tanzt Schmid seinen Gegenspieler aus.
Titel
 
Und dann musste wieder einmal Kopfballungeheuer André Laurito ran: Ausgleich zum 1:1.