Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Sport > Regionalsport > Jahn Regensburg > "Wir sind wieder Dritter"
zum Thema

Regensburg

Jahn zurück auf dem Relegationsplatz

Comeback des Jahres gegen Darmstadt: Schweini kam, legte vor und der Jahn siegte

So ungerecht kann Fußball sein: Da dominierte der SSV Jahn vor Wochenfrist gegen Tabellenführer Sandhausen über 90 Minuten - und zum Schluss sprang ein mageres Pünktchen heraus. Am Dienstagabend aber tat sich der Gastgeber zum Auftakt der Heimspiel-Trilogie gegen zickige Darmstädter ungleich schwerer - und gewann Dank eines genialen Zusammenspiels der gerade eingewechselten Kialka und Schweinsteiger sowie Regisseur Alibaz als Vollstrecker mit 2:1. mehr...
Zum Artikel: Ergebnisse und Tabellen
Zum Artikel: Herausforderer für den Jahn gesucht
Regensburg

Herausforderer für den Jahn gesucht

Ostbayerntour: Drittligist gastiert in Schwandorf - Überzeugte Fußballer können sich bewerben!
Der Jahn macht bei seiner Ostbayerntour Station in Schwandorf: In Kooperation mit dem Medienhaus „Der neue Tag“ sucht der Drittligist für ein Derby am 15. Oktober im Sepp-Simon-Stadion, dem Platz des Partnervereins Eintracht Schwandorf, einen Herausforderer mit motivierten Spielern aus dem Landkreis. mehr...
Zum Artikel: Kommentar: Stratos war nicht vorgesehen
Regensburg

Kommentar: Stratos war nicht vorgesehen

Nach Wehen hätte der Trainer eine Chance bekommen müssen
Die Nachricht überrascht wenig. Alles andere wäre einem kleinen Wunder gleichgekommen. Sportchef Christian Keller bietet Trainer Thomas Stratos keinen Vertrag an. Das war seit langem zu erwarten, wenn man die Signale richtig deutete. mehr...
Zum Artikel: 2015/16 beginnt eine neue Zeitrechnung
Regensburg

2015/16 beginnt eine neue Zeitrechnung

Sportchef Christian Keller über Etat, neues Stadion, Trainer und Spielerverträge
„Kontinuität, Glaubwürdigkeit und Erfolgswille“ lautete die Beschwörungsformel Christian Kellers, an der er sich messen lassen wollte. Der Jahn biegt in die Zielgerade der Saison ein, die Fans und das Umfeld warten ungeduldig auf die entscheidenden Weichenstellungen: Wer trainiert den Jahn künftig – und welche Mannschaft tritt dann an? „Sie werden merken, ein Großteil wird auch künftig für den Jahn spielen“, sagt der Sportchef. mehr...
Zum Artikel: Jahn-Schmiede für Ostbayern
Regensburg

Jahn-Schmiede für Ostbayern

Sportchef Christian Kellers Vision eines Nachwuchsleistungszentrums in drei Schritten
„Es ist bisher nur eine Vision“, sagt Sportchef Christian Keller. Aber immerhin knapp 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport wollten am Donnerstagabend erfahren, welchen Plan der 34-jährige Professor verfolgt. Und von einer Fiktion unterscheidet sich das Konzept des Gutmadingeners schon deshalb, weil er bereits im Dezember einen Antrag auf Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) abgegeben hat. mehr...
Zum Artikel: „Kontinuität, Glaubwürdigkeit und Erfolgswille“
Regensburg

„Kontinuität, Glaubwürdigkeit und Erfolgswille“

Sportchef Dr. Christian Keller konkretisiert seine Fußball-Philosophie
Auf der Trainerbank des SSV Jahn Regensburg sitzt nun also eine herzerfrischende Stimmungskanone. Hinter Thomas Stratos aber lenkt der Professor aus Heidelberg die Geschicke des Vereins. Auf einen kurzen Nenner gebracht fasst der neue Sportchef, Dr. Christian Keller, seine Philosophie in drei Begriffen zusammen: „Kontinuität, Glaubwürdigkeit und Erfolgswille.“ mehr...
Zum Artikel: Zweiter Auswärtssieg bei sieglosen Kickers?
Stuttgart

Zweiter Auswärtssieg bei sieglosen Kickers?

Der Jahn-Coach will in Stuttgart das Ab nach dem Auf vermeiden
Mannschaften, die gerade ihren Trainer geschasst haben, scheinen dem Jahn zu liegen. Für Saarbrückens Interimscoach Bernd Eichmann war beim 0:2 in Regensburg nichts zu holen mehr...
Zum Artikel: Viel Qualität beim Bremen-Bezwinger
Regensburg

Viel Qualität beim Bremen-Bezwinger

Jahn-Coach: Situation bei Saarbrücken täuscht
Zum Artikel: Viel Qualität beim Bremen-Bezwinger Regensburg Viel Qualität beim Bremen-Bezwinger Jahn-Coach: Situation bei Saarbrücken täuscht „Ich will eine andere Einstellung bei der Mannschaft sehen und natürlich haben wir das Ziel, etwas Zählbares mitzubringen“, gibt Saarbrückens Interimscoach Bernd Eichmann, bisher Trainer der U23, mehr...
Zum Artikel: Jahn will guten Lauf bei Hansa fortsetzen
Rostock

Jahn will guten Lauf bei Hansa fortsetzen

Stratos sieht nach zwei Siegen in Rostock gute Chancen
„Die Regensburger praktizieren vor allem ein schnelles Umkehrspiel“, analysiert Hansa-Trainer Andreas Bergmann vor dem Heimspiel mehr...
Zum Artikel: Notelf gegen euphorisierte Hessen
Regensburg

Notelf gegen euphorisierte Hessen

Pokalwiedergutmachung gegen Darmstadt?
Zum Artikel: Notelf gegen euphorisierte Hessen Regensburg Notelf gegen euphorisierte Hessen Pokalwiedergutmachung gegen Darmstadt? Mit einem Darmstädter Waterloo, wie 2006, als der Jahn die Elf von Bruno Labbadia und damit auch diesen selbst mit 7:2 vom Platz fegte, rechnet Jahn-Trainer Thomas Stratos am Samstag, 14 Uhr, mehr...
Zum Artikel: Der Franz hat seine Schuldigkeit getan
Regensburg

Der Franz hat seine Schuldigkeit getan

Kommentar: Präsident Ulrich Weber beurlaubt Franz Gerber
Schlimmer geht’s nimmer. Nach wochenlangem Hickhack, das immer so begann, dass Jahn-Vorstandsvorsitzender Ulrich Weber, die gegenteilige Meinung als der zuständige Sportchef vertrat, gibt der Verein nun die sofortige Beurlaubung Franz Gerbers bekannt. Dabei tritt der designierte Nachfolger – Weber: „Einen besseren gibt es nicht“ – Prof. Dr. rer. soc. Christian Keller sein Amt erst am 15. August an, so dass in der entscheidenden Trainer- und Spielerrekrutierungsphase dieser Stuhl erst einmal vakant ist. mehr...
Rückblick auf die Zweite Liga
Zum Artikel: Lasst die Jahn-Tassen im Schrank
Regensburg

Lasst die Jahn-Tassen im Schrank

Kommentar: Hauskrach ist das Letzte, was der Oberpfälzer Fußball braucht
„Teambuilding, was ist Teambuilding“, fragte Mehmet Scholl TV-Moderator Beckmann und Bayern-Orakel Matthias Sammer süffisant. „Wenn du Erfolg hast, hast du ein prima Team, wenn nicht, dann nicht.“ Letzte Saison hatte der Jahn ein geiles Team. Heuer nicht. Das liegt weder an Franz Gerber, noch an den zweieinhalb verschlissenen Trainern noch an den Spielern. Es liegt an 18 Niederlagen, zehn davon nervenzerrüttend knapp. Aber das nützt nichts, Punkte gab‘s dafür deshalb auch nicht. mehr...

"Wir sind wieder Dritter"

Bildergalerie: Comeback des Jahres: Schweini kam, legte vor und der Jahn siegte

Bild 1 von 26  |  Netzcode: 3173767

Regisseur Alibaz schloss den besten Spielzug mit dem Treffer zum 2:1 ab. Alle Bilder: Herda

vorheriges Bildzurück folgendes Bildweiter
Titelvorheriges Bild
Titelfolgendes Bild