Oberpfalznetz Logo
Oberpfalznetz.de > Themenwelten > Reise & Urlaub > Urlaub daheim
Zum Artikel: Leserreisen 2011
Schwandorf

NT-Serie "Urlaub daheim"

Was kann der Landkreis während der Ferienzeit bieten?
In Zeiten der Krise schweifen viele Urlauber nicht so sehr in die Ferne, sondern bleiben lieber in der Region. Um ihnen einen Überblick zu vermitteln, mit welchen touristischen Besonderheiten und mehr...
Zum Artikel: Das Kraftpaket an der Pfreimd
Trausnitz

Das Kraftpaket an der Pfreimd

Wie elektrischer Strom entsteht: Eine Führung durch das Pumpspeicherkraftwerk Reisach
Früher Kraftwerksgruppe Jansen, heute GDF Suez Kraftwerksgruppe Pfreimd: Wo heute Strom an der Börse gehandelt wird, fanden in den 50er Jahren Korbzäuner Arbeit und Brot. Sie haben ein mehr...
Zum Artikel: Badeparadies statt Mondlandschaft
Wackersdorf

Badeparadies statt Mondlandschaft

Der Murner See bietet beste Voraussetzungen für erholsame Urlaubstage
Vor 30 Jahren ähnelte das Gebiet noch eher einer Mondlandschaft: 76 Jahre lang rissen große Braunkohlegruben tiefe Narben in die Landschaft. Die Wunden sind nach dem Ende des Abbaus im Jahr 1982 mittlerweile geheilt. Entstanden ist zum Beispiel am Murner See ein wahres Urlaubsparadies, das optimale Bedingungen für erholsame Tage bietet. mehr...
Zum Artikel: Naturerlebnis ohne Rummelplatz
Neunburg vorm Wald

Naturerlebnis ohne Rummelplatz

Erholung am Ufer des Eixendorfer Sees - Mehr als nur Angeln und Segeln
Eine leichte Brise streicht durchs Ufergras, tausendfach bricht sich das Sonnenlicht auf dem Wasser, Wiesen und Wälder säumen die Ufer: Der mehr...
Zum Artikel: Figur aus Viscontis Kinoklassiker
Schwarzenfeld

Figur aus Viscontis Kinoklassiker

Maximilian Karl Theodor Graf von Holnstein: Schwarzenfelder Adeliger mit historischem Appeal
Ein Schwarzenfelder aus dem 19. Jahrhundert hat es schon zu Kinoehren gebracht: Maximilian Karl Theodor Graf von Holnstein aus Bayern tritt als Figur in Viscontis "Ludwig II" auf. Umberto Orsini spielt den Grafen, der in dem Meisterwerk maßgeblich an der Entmachtung des mehr...
Zum Artikel: Die kleinen Odien der großen Stadt
Schwandorf

Die kleinen Odien der großen Stadt

"Panoramaweg" des Oberpfälzer Waldvereins erschließt rund um Schwandorf reizvolle Momente
Große Kreisstadt. Dieses Attribut hat die Gebietsreform Schwandorf beschert und böse Zungen behaupten seither, dass beides nicht stimme. Groß nicht, und Stadt nicht. Der Kreis aber, den gibt es mehr...
Zum Artikel: Baden, fliegen, weite Blicke
Schmidgaden

Baden, fliegen, weite Blicke

Schmidgaden lockt mit Naherholungsgebiet Magdalenental, einem Flugplatz und viel Idylle
„Ich bin jeden Tag hier heroben, weil es da so schön ist“, versichert Anna Stich. Die Rottendorferin sitzt auf einer Bank vor der Kalvarienberg-Kapelle und genießt den Blick, der weit über das Land schweifen kann. Der herrliche Flecken über der Gemeinde ist nach einem mehr...
Zum Artikel: Historie auf Schritt und Tritt
Pfreimd

Historie auf Schritt und Tritt

Spaziergang durch die Pfreimder Altstadt auf den Spuren einer bewegten Geschichte
Wenn Bürgermeister Arnold Kimmerl mit seinen Gästen eine Stadtführung beginnt, befindet er sich im Sitzungssaal genau auf dem Platz, auf dem er vor 61 Jahren das Licht der Welt erblickte. Der "gebürtige Bürgermeister", der in den Sommerferien allen Interessenten gerne sein Städtchen vorstellt, ist stolz auf dessen Geschichte und die noch vorhandenen Denkmäler. mehr...
Zum Artikel: Wo Erholung Programm ist
Nittenau

Wo Erholung Programm ist

Nittenau bietet zahlreiche Möglichkeiten - Regental mit drei Burgen als herrliche Naturkulisse
Befragt nach dem, was Nittenau zu bieten hat, muss erster Bürgermeister Karl Bley nicht lange nachdenken. Allein das herrliche Regental bietet einen hohen Erholungsfaktor "zu Wasser und zu Lande". mehr...
Zum Artikel: Perfekt für den Einkehrschwung
Niedermurach

Perfekt für den Einkehrschwung

Imposante Burganlage und geschichtsträchtige Kirchen - Abstecher am Freundschafts-Radweg
Wer hier nur in die Pedale tritt, verpasst die kleinste Kunsthalle Europas, eine romanische Wehrturmkirche und eine imposante Burganlage. Der Bayerisch-böhmische Freundschaftsweg verbindet diese Schätze, wenn er das Gemeindegebiet von Niedermurach durchquert. mehr...
Zum Artikel: Das grüne Gold  der Oberpfalz
Stulln

Das grüne Gold der Oberpfalz

Reichhart-Schacht zeigt Bergbautradition
Gleich beim ersten Blick auf das Stullner Wappen fallen einem die Besonderheiten und Schwerpunkte der Gemeinde auf. Auf der rechten Seite prangt auf blauen Hintergrund eine Weizenähre, sie steht für die Landwirtschaft in der mehr...
Zum Artikel: Vom Pfarrstall zum historischen Schatz
Seebarn

Vom Pfarrstall zum historischen Schatz

Bäuerliches Heimatmuseum erinnert an die Dorfgeschichte - Eröffnung vor elf Jahren
Seebarn, ein kleiner Ort zwischen Neunburg vorm Wald und Rötz gelegen, kann sich auf eine alte Geschichte berufen. Die erste urkundliche Erwähnung reicht bis ins Jahr 1133 zurück. An die lange Historie des Dorfes erinnert eine Sammlung im bäuerlichen Heimatmuseum, das 1999 eröffnet worden ist. mehr...
Zum Artikel: Schöne Landschaft gut im Blick
Neunburg vorm Wald

Schöne Landschaft gut im Blick

Aussichtsturm auf dem Hirschberg steht im ältesten Naturschutzgebiet im Landkreis Schwandorf
Vom Aussichtsturm auf dem Hirschberg im Naturschutzgebiet "Pfahl" eröffnet sich ein herrlicher Rundblick über die Naturräume Vorderer Oberpfälzer Wald, Oberpfälzer Hügelland, Mittlere Frankenalb mehr...
Zum Artikel: Barbie trifft auf Hecht und Waller
Nittenau

Barbie trifft auf Hecht und Waller

Stadtmuseum Nittenau: Mit einem Fisch fing alles an - Mineralien- und Porzellansammlung
"Geliebt, gehasst, gesammelt - Barbie". Vor allem Raritäten der Puppe aus den 50er und 60er Jahren sind in den Vitrinen des Stadtmuseums ausgestellt. Nicht jede Puppe hatte damals langes, blondes Haar. Der Kurzhaarschnitt war in dieser Zeit viel moderner, erläutert Museums-Mitarbeiter Rainer Weileder die Jahresausstellung. . mehr...
Zum Artikel: Wassertreten für die Seele
Schönsee

Wassertreten für die Seele

Kurpark setzt auf Vielfalt: Von Biotop bis Ruderboot - Kneipp für die Beine, Schach für den Kopf
Wie ein kleiner Balkon ragt das jüngste Bauwerk aus Lärchenholz in den See. Aus der Perspektive dieses Kunstwerks bekommt der Blick über den Schönseer Kurpark etwas Exklusives. Stattliche Ahornbäume und kräftige Erlen säumen das Ufer, wo Ruderboote mehr...
Zum Artikel: Neugierde auf beiden Zaunseiten
Schwandorf/Teublitz

Neugierde auf beiden Zaunseiten

Wildpark Höllohe beherbergt viele Tierarten - Neu: "Hasendorf"
"Määääh!", blökt ein Schaf gleich beim Eingang vom Wildpark Höllohe. Es hat die Schulklasse bemerkt, die sich auf dem Platz vor dem "Weddahäusl" (Wetterhäuschen) sammelte und wollte gefüttert werden. So wie die anderen Rehe, Zwergziegen, Meerschweinchen, Kaninchen, Enten, Mufflons und seit Ende Juli auch Sumpfschildkröten, die dort alle mehr...
Zum Artikel: Naturgenuss mit Spaßfaktor
Neunburg vorm Wald

Naturgenuss mit Spaßfaktor

Eixendorfer See bietet Erholung und vielfältige Aktivitäten - Lehrpfade
Zwischen Trubel und Entspannung liegt eine glitzernde Wasserfläche: Auf dem Jugendzeltplatz begleiten laute Anfeuerungsrufe ein Beachvolleyball-Spiel, am anderen Ufer döst ein Pärchen in der Sommersonne. Am Eixendorfer See ist der Spagat zwischen Erholung und Freizeitspaß mehr...
Zum Artikel: Auf dem Weg zum heiligen Jakob
Schwandorf

Auf dem Weg zum heiligen Jakob

Von Schwandorf nach Ensdorf: Eine kleine Wanderung für Urlauber und Daheimgebliebene
Die im Mittelalter hochgeschätzte Idee, ans Grab des hl. Jakob in Santiago de Compostela zu pilgern, gewinnt in unserer Zeit wieder zunehmend an Bedeutung. Parallel zur religiösen Motivation wirkt dabei auch die politische Idee zur Integration Europas. Der nachfolgend mehr...
Winklarn

Stumme Heilige am Karpfenweiher

Idyllischer Marktflecken unter dem Frauenstein - Glasstraße, Freundschaftsweg und Marterln
Die Glasstraße führt durch einen Ozean aus Fichten, Kiefern und Buchen im größten zusammenhängenden Waldgebirge Mitteleuropas von Neustadt/WN nach Passau. Besonders reizvoll ist die Route auch im Bereich des Marktes Winklarn. Hier taucht der Wanderer in eine einzigartige Weiherlandschaft am Fuße des Frauensteins ein. mehr...
Zum Artikel: Wandern, radeln - aber mit Genuss
Wernberg-Köblitz

Wandern, radeln - aber mit Genuss

Reizvolle Touren, Hüttenzauber beim OWV und eine Burg wie aus dem Märchen
Flachglas, Conrad und McDonald's, damit verbinden die meisten dem Ortsnamen Wernberg-Köblitz. Doch Wernberg-Köblitz, das ist ebenso Natur und Kultur - erlebbar zu Fuß, mit dem Rad, auf dem Fluss und mit echten Pferdestärken. mehr...
Zum Artikel: Paradies für Ruhe und Erholung
Weiding/Schönsee

Paradies für Ruhe und Erholung

Weiding hat sich viele Stammgäste erobert - 570 Einwohner und 11 000 Übernachtungen
Weiding ist mit 568 Einwohnern (Stand 2008) die kleinste Gemeinde im Landkreis Schwandorf. Doch mit 11 000 Übernachtungen stellt der staatlich anerkannte Erholungsort in Sachen Tourismus weitaus größere mehr...
Zum Artikel: Ein Berggeist wird lebendig
Wackersdorf

Ein Berggeist wird lebendig

Wanderung rund um den Knappensee bietet Einblicke in die Bergbaugeschichte Wackersdorfs
Ob es gespukt hat in den Tagebaugruben rund um Wackersdorf, darüber sagen die Geschichtsbücher nichts. Einen Berggeist aber gab es: Diesen Spitznamen bekam Anton Bauer anno 1906 als Grubenaufseher von den Arbeitern. Um ihn und die Geschichte des Braunkohleabbaus geht es bei der "Berggeistwanderung", die das Tourismusbüro regelmäßig anbietet. Und: Um die Liebe. mehr...
Zum Artikel: Wo der Frosch himmelblau quakt
Thanstein

Wo der Frosch himmelblau quakt

"Prackendorfer und Kulzer Moos": Einzigartiges Paradies seltener Pflanzen und Tiere
Das Wollgras entzückt mit seinen weißen nickenden Wollschöpfen, Moorveilchen und Sumpfblutauge setzen bunte Farbtupfer. Prächtig gefärbte Libellen schwirren durch die Luft, der Moorfrosch hat zur Paarungszeit ein himmelblaues Hochzeitskleid mehr...
Zum Artikel: Pilger auf goldenen Pfaden
Teunz

Pilger auf goldenen Pfaden

Bei Wildstein trifft der Goldsteig auf den Jakobsweg - Unterm Gipfelkreuz
Von den drei Granitfelsen schweift der Blick weit über den Oberpfälzer Wald. Der Wildenstein, auch Schlossberg genannt, ist der höchste Punkt der Gemeinde Teunz (746 Meter) und ein beliebtes Ausflugsziel für Urlauber und Einheimische. mehr...
Zum Artikel: Paradies für Hansi und Laura
Teublitz

Paradies für Hansi und Laura

Wild- und Freizeitpark Höllohe: Idyllischer Tierpark in herrlicher Natur
Wer bei "Hansi" an einen Wellensittich denkt, ist in der Höllohe falsch. Die dortigen "Hansis" können nicht fliegen, geschweige denn sprechen, sind um einiges größer und grunzen. Vor allem dann, wenn Frank Pabst ihnen Maiskörner über den Zaun wirft. Genau genommen haben die Wildschweine im Park gar keinen Namen, "aber bei den Rentnern heißen sie alle Hansi", klärt der Leiter des Wild- und Freizeitparks schmunzelnd auf. mehr...
Zum Artikel: Kühne Sprünge, ruhige Runden
Steinberg am See

Kühne Sprünge, ruhige Runden

Wakeboard, Segeln, Tauchen: Steinberger See bietet viel, nicht nur für Aktive
Einfach nur auf der Liegewiese relaxen, einen gemütlichen Spaziergang machen oder das kühle Wasser beim Schwimmen genießen. Kein Problem am größten See Ostbayerns. Wer's gern etwas aktiver hat, kommt am Steinberger See auch auf seine Kosten. mehr...
Zum Artikel: Eintauchen im Landkreis Schwandorf
Schwandorf

Eintauchen im Landkreis Schwandorf

Viel Wasser, reich an Natur und hohem Freizeitwert
"Gibt es hier viele Seen", ist eine der zahlreichen Erkenntnisse, wenn ein Gast den Landkreis zum ersten Mal sieht. Die Vielfalt reicht noch weiter, von der Grenze nach Böhmen, vom höchsten Punkt bei Schönsee, bis in den Westen, weit über das Naab- zum Fensterbachtal. Aus dem hügeligen Regental bis in den Norden über die Burg Wernberg. mehr...
Zum Artikel: Planschen am Pingartener Porphyr
Bodenwöhr

Planschen am Pingartener Porphyr

Nicht ganz richtige geologische Bezeichnung - Wege für Radler und Wanderer in Bodenwöhr
In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Fit for Fun" erzählt Schauspieler Hardy Krüger Jr. ("Forsthaus Falkenau") von seinem Wandererlebnis im Oberpfälzer Wald. Er hat den Hammersee in Bodenwöhr schon für sich entdeckt. Das Gewässer am Kolm ist ihm verbrogen geblieben. Kein Wunder, ist es doch auch in der Region weniger bekannt. mehr...
Zum Artikel: Auf den Spuren der Venezianer
Oberviechtach/Schönsee

Auf den Spuren der Venezianer

Tour von Oberviechtach nach Friedrichshäng
Auf der Suche nach Gold und anderen Mineralien durchstreiften im Mittelalter fremdländisch aussehende Männer die Region. Heute kann man auf dem Venezianersteig von Wolfringmühle (Fensterbach) bis Friedrichshäng (Schönsee) eine herrliche Landschaft entdecken und sich aktiv als Goldgräber betätigen. mehr...
Zum Artikel: Technik und bergmännische Tradition
Wackersdorf

Technik und bergmännische Tradition

Besuch im Heimat- und Industriemuseum in Wackersdorf - Tagebau anschaulich dargestellt
Sie glänzen wie ein frisch polierter Lackschuhe, und sie sind (natürlich) kohlrabenschwarz: "Schmuckbriketts". Mehrere Hundert dieser Klötze aus ganz Deutschland hat Karl Jobst in seinem Fundus. Ihre bunten Aufschriften erinnern sie an allerlei Bergbau-Jubiläen. mehr...
Zum Artikel: Entspannen in der "Sand-Oase"
Bruck

Entspannen in der "Sand-Oase"

Besuch des Brucker Naherholungsgebietes lohnt sich - Viel investiert
Zunächst war es ein Geheimtipp, doch mittlerweile hat sich die Sache herumgesprochen, kommen auch Menschen aus der Region nach Bruck. Ihr Ziel ist die "Sand-Oase", das Naherholungsareal am Sulzbach, das eine Reihe von Betätigungsmöglichkeiten bietet. mehr...
Zum Artikel: An der zweiten Weide links
Schwandorf

An der zweiten Weide links

Schwandorf zu Wasser erkunden - Stadt verleiht Ruderboote
Wer kennt den Dschungel von Schwandorf? Wer kennt die leuchtend roten Ruderboote, die auf die Namen "Stadt Schwandorf", "Krondorf" und "Fronberg" getauft sind? Nicht viele, denn mehr...
Zum Artikel: Eisenbarth das Herzstück
Oberviechtach

Eisenbarth das Herzstück

Der berühmteste Sohn der Stadt begrüßt die Museumsbesucher
Museen gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Um so wichtiger ist es, einer neuen Einrichtung ein unverwechselbares ortsspezifisches Profil zu geben. Mit den beiden Hauptthemen - dem mehr...
Zum Artikel: Naturerlebnis ohne Rummelplatz
Neunburg vorm Wald

Naturerlebnis ohne Rummelplatz

Erholung am Ufer des Eixendorfer Sees - Mehr als nur Angeln und Segeln
Eine leichte Brise streicht durchs Ufergras, tausendfach bricht sich das Sonnenlicht auf dem Wasser, Wiesen und Wälder säumen die Ufer: Der Eixendorfer See spielt in der Urlaubsregion mehr...
Zum Artikel: Im Stein-Labyrinth Geschichte atmen
Schwarzhofen

Im Stein-Labyrinth Geschichte atmen

Trojaburg bei Uckersdorf in der Oberpfalz einmalig - Vorbilder aus der Bronzezeit - Exakt ausgelegt
Die beiden Granitstelen scheinen aus dem Boden heraus zu wachsen. Tausende Steine säumen einen Weg, der in weiten Spiralen auf einen großen Findling zuläuft. Dieser geheimnisvolle Platz liegt direkt am Freundschaftsradweg zwischen Nabburg mehr...
Zum Artikel: Etwas abseits und dafür nicht überlaufen
Schwarzach

Etwas abseits und dafür nicht überlaufen

Schwarzach ist eine von elf deutsch-tschechischen Brünnl-Stationen
"Hilf mir, dass ich beim Reiten nicht vom Pony oder Pferd falle." "Hilf mir, dass mein Sohn wieder gesund wird." Dies sind zwei Bitten an Maria, die im Buch im Schwarzacher Brünnl stehen. Der Dank für zwei gesunde Enkelkinder ist dort ebenso festgehalten wie der Besuch einer Radlergruppe im Mai dieses Jahres. mehr...
Zum Artikel: Gipfelfreuden im Faden-Dschungel
Schönsee

Gipfelfreuden im Faden-Dschungel

Klöppel-Paradies in Schönsee ist weder mit Landschaft noch mit Sonne zu übertreffen
Weder Gipfelkreuz noch Liegestuhl direkt am Meer können diesen Augenblick vollkommener Freude aufwiegen: Wenn die Stecknadeln die filigranen Kunstwerke aus raffiniert verschlungenen Fäden freigeben, ist der schönste Augenblick für die Klöpplerinnen gekommen. mehr...
Zum Artikel: Auf den Spuren der Goldgräber
Oberviechtach

Auf den Spuren der Goldgräber

Mit Schaufel und Sieb auf Goldsuche - Individuelle Gruppenführungen - Diplom für alle
Die Sonne blinzelt durch die Bäume im Fichtenwald bei Unterlangau und lässt den Sand im Bachbett golden schimmern. "Das ist nur Katzengold", sagt Michael Welnhofer und erklärt den Teilnehmern an der Goldwanderung, wie sie zwischen dem ganzen Glitzer das Edelmetall erkennen. mehr...
Zum Artikel: Comics, Krabbler und viel Kultur
Nabburg

Comics, Krabbler und viel Kultur

Zehentstadel macht Stadtgeschichte und Naturkunde auch für Kinder interessant
Der Zehentstadel vereint Stadtgeschichte und heimatliche Naturkunde unter einem Dach. Das Stadtmuseum ist vor allem für Familien mit Kindern ein lohnendes Ausflugsziel. mehr...
Zum Artikel: Wenn am Ufer die Lagerfeuer lodern
Gleiritsch

Wenn am Ufer die Lagerfeuer lodern

Dann ist am Gleiritscher Badeweiher Hochsaison fürs heiß begehrte Zeltlager - Volkswagen-Treff
Weiher gibt es viele rund um die Gemeinde Gleiritsch, aber so schön wie der kleine See "in der Kroau" ist keiner. Mitten aus dem Wasser ragt ein bizarrer Findling, das südliche Ufer hat eine hölzerne Plattform zu bieten und rund herum darf gezeltet werden. mehr...
Zum Artikel: Wo Idylle auf Geschichte trifft
Guteneck

Wo Idylle auf Geschichte trifft

Mit dem Schloss kann Guteneck ein Juwel vorweisen - Führungen mit Graf Beissel von Gymnich
"Es wird mir ein Vergnügen, den Besuchern diese Schlossanlage zu erklären": Sein Schloss und die dazugehörigen umliegenden Gebäude sind Burkhard Graf Beissel von Gymnichs größter Stolz. Gerade deshalb freut er sich, wenn viele Gäste während der Ferien einen der drei Termine zur kostenlosen Besichtigung wahrnehmen. mehr...
Zum Artikel: Die Überflieger von Fensterbach
Fensterbach

Die Überflieger von Fensterbach

Grenzenlose Freiheit: Der Deltaclub bietet Gleitschirmflüge über das Gemeindegebiet an
"Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein", besingt Reinhard Mey die menschliche Faszination für das Fliegen. Die Gleitschirmflieger des Fensterbacher Deltaclubs kommen vielleicht nicht über die Wolkendecke, aber trotzdem in den Genuss fast grenzenloser Freiheit. mehr...
Zum Artikel: Ein Panorama wie maßgeschneidert
Neukirchen-Balbini

Ein Panorama wie maßgeschneidert

Marktgemeinde Neukirchen-Balbini trumpft mit reizvoller Landschaft auf - Kirchenschätze bewundern
Kilometerweit ist der Zwiebelturm zu sehen. Aus dem sanften Auf und Ab des Oberpfälzer Hügellandes sticht die Marktgemeinde Neukirchen-Balbini heraus. Dunkle Wälder, saftig grüne Wiesen und Felder prägen das Bild im ältesten Marktflecken des Landkreises mehr...