09.01.2013  | Netzcode: 3525027  |  766 Mal gelesen.

"Kater Oberpfalz 15/1" hebt in Weiden ab

Aufwertung für den Stützpunkt Weiden der Luftrettungsstaffel Bayern durch Schnellen Einsatzhubschrauber und -flugzeug

Übergabe des Funkgeräts FuG 13 durch den
Übergabe des Funkgeräts FuG 13 durch den Flugbereitschaftsleiter Oberpfalz der LRSt, Dieter Naber, an Einsatzhubschrauber / -flugzeugführer und stv. Stützpunkt-leiter Alfred Neubert (li.) und Stützpunktleiter Raimund Rodler (re). Im Hintergrund der SEH "Robinson R 44"
WEIDEN. Der Stützpunkt Weiden der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. (LRStBY) ist künftig Standort eines SEH (Schneller Einsatzhubschrauber) und eines SEF (Schnelles Einsatzflugzeug). Das Bayerische Staatsministerium des Inneren hat diesen Status für den am Flugplatz Weiden stationierten Leichthubschrauber "Robinson R 44" und die "Cessna 182" bestätigt.

Mit beiden Luftfahrzeugen wurde schon bisher regelmäßig für die Luftrettungsstaffel geflogen, vornehmlich zur Waldbrandbeobachtung und Standortausbildung für Luftbeobachter. Die Regierung der Oberpfalz hat nun ein BOS-Funkgerät (BOS = Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) FuG 13 permanent zur Verfügung gestellt, über welches die Kommunikation mit den Einsatzzentralen und Bodenkräften erfolgen kann. Die Übergabe an den Stützpunkt Weiden erfolgte durch den Flugbereitschaftsleiter Oberpfalz der Luftrettungsstaffel, Dieter Naber, an den Stützpunktleiter Raimund Rodler und dessen Stellvertreter Alfred Neubert. Künftig wird sich der Einsatzbereich im Katastrophenschutz auf Anforderung auf ganz Bayern ausdehnen und auch das Einsatzspektrum wird sich künftig erweitern. Die Luftrettungsstaffel erstellt beispielsweise auch Luftbilddokumentationen für Behörden, erfasst und kartiert in Zusammenarbeit mit den Forstbehörden Wald- und Baumschädlinge, hilft bei der Suche nach vermissten Personen und Luftfahrzeugen, führt im Alpenraum Lawinenüberwachungsflüge durch und erfasst aus der Luft Großschadenslagen wie Überschwemmungen oder Windbruchschäden.

Die Luftfahrzeuge besitzen bereits seit längerem eine Vorrüstung für den BOS-Funk und werden auch regelmäßig an der Staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg (SFS-W) eingesetzt, die als einzige Feuerwehrschule in Bayern die Ausbildung der staatlichen Luftbeobachter anbietet. Dieter Naber und Alfred Neubert gehören zum Ausbilderstab der Luftrettungsstaffel an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg. Alfred Neubert entwickelte auch spezielle Headsets, die eine parallele Kommunikation zwischen Piloten und Luftbeobachtern an Bord und Luftbeobachtern und Einsatzzentralen beziehungsweise Bodenkräften ermöglichen. Diese Headsets wurden vom Innenministerium beschafft und am 25. Mai 2007 vom damaligen Innenminister Dr. Günther Beckstein an die 32 Stützpunkte der Luftrettungsstaffel übergeben.
2) Das SEF, die "Cessna 182"
Das SEF, die "Cessna 182".


Durch die feste Zuteilung eines Funkgerätes entfällt künftig die - logistisch und zeitlich - nicht immer einfache Beistellung eines geeigneten Funkgerätes. Das Schnelle Einsatzflugzeug und der -Einsatzhubschrauber sind unter dem Funkrufnamen "Kater Oberpfalz 15/1" eindeutig ansprechbar und kurzfristig einsatzbereit. Auch der künftige Digitalfunk wird an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg in Zusammenarbeit mit der Luftrettungsstaffel erprobt. Beim Ausbildungslehrgang wurde ein von Neubert konzipiertes und kostengünstiges System zur Online-Positionsbestimmung und Datenübermittlung erfolgreich getestet. Hierbei ist es möglich, aus den Einsatzflugzeugen oder -hubschraubern Bilder oder Videos von Schadensstellen mit exakten Positionsdaten und Kommentaren in nahezu Echtzeit an die Einsatzzentralen und/oder Bodenkräfte zu übermitteln ohne hierfür Einsatzkanäle zu blockieren.

Auch diese Systeme stehen für das Flugzeug und den Hubschrauber zur Verfügung und erweitern dadurch den Einsatzbereich erheblich.


Kommentare
Ihre Kommentare werden veröffentlicht in Kooperation mit der best webnews GmbH, Köln.
Zum Artikel: Geschichte hautnah

Amberg

Geschichte hautnah

Großes Mittelalterspektakel beim Amberger Brunnenfest

Trommeln und Dudelsäcke kennt jeder. Aber wer weiß schon, was eine Rebek ist? Dazu muss man sich schon sehr genau mit dem Mittelalter auskennen. Denn Leben und Kultur im Mittelalter beschränken sich keineswegs darauf, mit Pike und Schwert aufeinander einzuschlagen, wie man zuweilen vermuten könnte, wenn man die vielen Bücher und Filme über Ritterrüstungen und Waffen anschaut, an denen vor allem kleine Buben ihre Freude haben. mehr...
Zum Artikel: Keine Krankheiten, keine Handys

Tirschenreuth

Keine Krankheiten, keine Handys

Notfall-Unterkunft sorgt für wilde Gerüchte

Die Flüchtlingswelle macht vor Tirschenreuth nicht Halt: Vor rund zwei Wochen wurde die Dreifachturnhalle des Stiftland-Gymnasiums als Notfallunterkunft für Asylbewerber eingerichtet. Landrat Wolfgang Lippert überzeugte sich am vergangenen Donnerstag davon, dass alles reibungslos abläuft. Sein Ergebnis: Die beteiligten Sozialdienste, BRK, Caritas und AWO, das Stiftland-Gymnasium und auch das Sozialamt des Landkreises hätten ihr Bestes gegeben. mehr...
Zum Artikel: Springt der Funke noch über?

Weiden

Springt der Funke noch über?

Wie geht es weiter mit der Elektromobilität?

Von den rund 23 000 heute in der Stadt Weiden zugelassenen Autos sind gerade mal 15 Elektroautos, weitere 45 sind Hybridautos: War die „Elektromobilität“ nur ein kurzer Hype? Diese Frage wurde bei einer Podiumsdiskussion anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung „Elektromobilität verbindet“ im Neuen Rathaus gestellt. Die Ausstellung, gestaltet vom „Schaufenster Bayern-Sachsen“ wurde lokal organisiert von Matthias Rösch vom Energietechnischen Zentrum Weiden (ETZ), Leo Dietrich von der VHS Weiden und Veit Wagner von der Agenda 21. mehr...
Zum Artikel: Jacob-Squad holt Beach-Cup

WEIDEN

Jacob-Squad holt Beach-Cup

Beachwasserballturnier feiert Premiere

13 kurzweilige, spannende und spektakuläre Partien fanden vergangenen Samstag im Weiher des Schätzlerbads statt. Beim ersten Beach-Cup Weiden setzte sich das Team "Jacob-Squad" durch und gewann den Wanderpokal. Für Qualität mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: „Kleine Drachen“ küssen gerne

Hohenburg

OWZ am Wochenende: „Kleine Drachen“ küssen gerne

Zu Besuch bei Rudolf Leitl im Hohenburger Fledermaus-Haus

Irgendwie sind die Großen Hufeisennasen doch auch nur Menschen: Sie sind begeisterte Küsser, schmiegen sich eng an ihre Liebsten oder Freunde – und der Nachwuchs muss erst mal in den Kindergarten, wenn Mami loszieht, um für den Nahrungsnachschub zu sorgen. Diese und jede Menge weitere Erkenntnisse gewinnt, wer Rudolf Leitl im Hohenburger Fledermaus-Haus (Kreis Amberg-Sulzbach) besucht. Ein Ausflug mit hohem Niedlichkeits-Faktor. mehr...

Bewusste Bescheidenheit

Max-Reger-Tage brennen heuer auf Sparflamme - Vorfreude auf 2016 mit Programm zum 100. Todestag

WEIDEN. Weiden fiebert dem Jahr 2016 entgegen, in dem der 100. Todestag von Max Reger gefeiert wird. Heuer lässt man die Max-Reger-Tage deshalb bewusst etwas bescheidener ausfallen. "Nächstes Jahr wollen wir es krachen mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story  im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Liandro Liam Lang ist transsexuell

Liandro Liam Lang aus Neustadt/WN ist transsexuell, genauer gesagt: ein Transmann. Geboren im Körper eines Mädchens, doch eigentlich schon immer ein Junge, mit 20 Jahren heute ein junger Mann. "Früher wollte ich da gar nicht mehr...

Ein Hobby mit "Bart"

Segelflugclub Stiftland wirbt beim Flugplatzfest für das Fliegen

TIRSCHENREUTH. Zwei Motorsegler, ein Hubschrauber und ein Gyrokopter waren am Sonntag unermüdlich im Einsatz: Ganz Tirschenreuth, so schien es, wollte bei Rundflügen in den wunderschön blauen Sommerhimmel aufsteigen. Das mehr...

Erdgasbusse ausgemustert

Regionalbus Ostbayern (RBO) setzt wieder auf moderne Diesel-Fahrzeuge

AMBERG. Die Zeit der Erdgasbusse in Amberg ist vorbei: Nach rund zehn Jahren werden die bei der Regionalbus Ostbayern (RBO) eingesetzten Erdgasbusse wegen Erreichung der Altersgrenze jetzt außer Dienst gestellt. Ersetzt mehr...

Besuch aus Belgien

Orgelmusik mit Serge Schoonbrodt

AMBERG. Am Samstag, 1. August, ist um 12 Uhr in der Schulkirche der belgische Organist Serge Schoonbrodt zu Gast. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Arvo Pärt (geboren 1935), Johann Titelouze (1562 bis 1633) mehr...

AMBERG-SULZBACH

Kleine Stars im großen Stadion

Stiftung und Versicherungs-Agentur laden Flüchtlingskinder ein

Kinderträume ließen die Dr.-Andrea-Winkler-Wilfurth-Stiftung und die Allianz-Agentur Böttcher (Sulzbach-Rosenberg, Amberg, Hahnbach) wahr werden: Für 50 Kinder und Jugendliche, die zur Team-Präsentation des FC Bayern in die mehr...

Musik, Tanz, Wassersport und Bademoden

Freibad Waldsassen feiert 90. Geburtstag mit einem großen Fest

WALDSASSEN. Zu einem großen Freibadfest lud am Freitagabend und am Samstag der Förderverein des Egrensisbades Waldsassen ein. Grund war das 90-jährige Bestehen des Freibades, das als eines der schönsten der Region gilt. mehr...
Zum Artikel: Mohrs Ecken-Archiv
Zum Artikel: Stammtischarchiv
Wetter in...
  • Wetterlage: 1
    Amberg
    30°C  |  14°C  |  mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Beilagen

Frühere Ausgaben:

Das Lied von der Glocke

Hubert Treml besingt am 24. Juli Waldecker Jahrhundertereignis

WALDECK. Da ließ sich Hubert Treml nicht zweimal bitten: Als er vom Glockenschauguss am Fuße des Schlossbergs erfuhr, war der Liedermacher, Autor und Komödiant sofort mit Heißblut dabei. Am Freitag, 24. Juli, wird bei mehr...

Ein Jagdbogenschütze hat das im Gefühl

Alois Hofherr aus Vilseck hat schon 2000 Menschen das urtümliche Bogenschießen beigebracht

FLOSSENBÜRG. "Das Wort ,Zielen' war vor 15 000 Jahren noch nicht erfunden", bringt Alois Hofherr aus Vilseck seinen Schülern gerne bei. Sie lernen das Bogenschießen auf die urtümliche Art, nämlich rein nach Gefühl. Vor mehr...

AMBERG

Frei wie ein Vogel

Luftsportgruppe und die Faszination am Fliegen

Zehn Interessierte nutzten am Samstag den Schnuppertag der Luftsportgruppe, um einen Einblick in die Welt des Segelfliegens zu bekommen und den Sport bei einem Probeflug kennenzulernen. Ausbildungsleiter Matthias Meier mehr...

Jazz und Kabarett

21. "Amberger Sommerfestival" startet am 28. Juli

AMBERG. Bald startet das "Amberger Sommerfestival" im Innenhof der Stadtbibliothek. Vom 28. Juli bis 13. August bieten Konzerte von Jazz bis A-Capella, spitzbübischer bayerischer Humor und scharfsinniges Musikkabarett mehr...

Kleine feiern groß

Am Sonntag Kinderfest in Amberg

AMBERG.Am Sonntag, 26. Juli, laden Stadt und zahlreiche Unterstützer zum großen Kinderfest auf dem Landesgartenschaugelände ein. Die große Sause für kleine Leute beginnt um 11 Uhr und endet um 18 Uhr. Zahlreiche Vereine, mehr...

Mit Segelfliegern hoch hinaus

Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juli, ist Flugplatzfest in Tirschenreuth

TIRSCHENREUTH.Ein paar dicke Quellwolken stehen am Himmel. Der Windsack flattert vor sich hin. Allmählich wird es warm unter der Plexiglashaube. Doch dann spannt sich endlich das Seil und es geht los - im 45-Grad-Winkel der Sonne mehr...

Mobile Kraft tanken

"AM Ladepole" als Pilotprojekt für Elektromobilität

AMBERG.Die Vorgaben der Politik sind klar und ehrgeizig: Bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge durch die Republik fahren. Dazu bedarf es auch einer vernünftigen Lade-Infrastruktur. Mit dieser Thematik setzen sich die mehr...

AMBERG

Nachhaltige Ideen

Der Landkreis vergibt Agenda-21-Preis - 2500 Euro Preisgeld

Der Landkreis verleiht alle zwei Jahre einen Agenda-21-Preis für herausragende Leistungen und Projekte im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, die sozial verträglich, ökonomisch dauerhaft und ökologisch tragfähig ist. Der mehr...
Zum Artikel: Neu im Kino: "Magic Mike XXL"

Neu im Kino: "Magic Mike XXL"

Die "Kings of Tampa" bestreiten ihre letzte Show

Wie schon im Welthit "Magic Mike" von 2012 spielen auch in "Magic Mike XXL" Channing Tatum, Matt Bomer, Joe Manganiello, Kevin Nash, Adam Rodriguez und Gabriel Iglesias die Hauptrollen. Drei Jahre sind vergangen, seit Mike mehr...
Zum Artikel: Rutschen auf rauem Sand

Rutschen auf rauem Sand

Sandski-Europameisterschaft auf dem Monte Kaolino

HIRSCHAU. Skifahren bei 30 Grad im Schatten? Das geht nur am Monte Kaolino, dem berühmten Berg aus 35 Millionen Tonnen Quarzsand bei Hirschau. Am Wochenende war es wieder einmal so weit. Man hatte zur mehr...
Zum Artikel: Und 100 Euro  zum Dritten!

Und 100 Euro zum Dritten!

Holzversteigerung zugunsten der Jugendfeuerwehr

MITTERTEICH. Holz zum Schnäppchenpreis bot der Forstbetrieb Waldsassen am Sonntag bei seiner Holzversteigerung bei der Blockhütte bei Kleinbüchlberg an. Anlass war das zehnjährige Jubiläum der Bayerischen Staatsforsten. mehr...
Zum Artikel: Weiden träumt sich durch die Nacht

Weiden träumt sich durch die Nacht

Kultur genießen und Schönes shoppen am Freitag

WEIDEN. "Weiden träumt" - das bedeutet, bei lauem Sommerwetter durch die Innenstadt zu schlendern, Kultur zu genießen und ganz entspannt die Angebote der Geschäftsleute zu studieren. Die Kultur- und Einkaufsnacht findet mehr...

Wie aus Erfolg und Segen Hals- und Beinbruch wird

So hat die jiddische Sprache Einzug ins Deutsche gefunden

SULZBACH-ROSENBERG. Wenn uns das Tohuwabohu auf dem Schreibtisch auf den Wecker geht und es durch die Fenster zieht wie Hechtsuppe, dann sprechen wir Jiddisch. Evamaria Bräuer aus Gerolzhofen nutzt die Verbreitung des mehr...
Zum Artikel: OWZ am Wochenende: Oberpfälzer Eis macht schonend sauber

OWZ am Wochenende: Oberpfälzer Eis macht schonend sauber

Minus 79 Grad kalte Eispellets prallen mit 300 Meter pro Sekunde auf den Schmutz

WAIDHAUS/HAGENDORF. Ein alter verschmutzter Unimog, den Lorenz Eiber restaurieren wollte, brachte ihn auf die geniale Idee mit der Trockeneistechnik. Mit minus 79 Grad kalten Eispellets in Reiskorngröße rückte der mehr...

WEIDEN

"Weiden träumt"

Kultur- und Einkaufsnacht

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre veranstaltet "Pro Weiden" auch heuer wieder die Kultur- und Einkaufsnacht "Weiden träumt". Am Freitag, 24. Juli, wird sich die Weidener Innenstadt ab 19 Uhr in eine Traumlandschaft mehr...

Ausweis und Pass

Vor der Reise kontrollieren

WEIDEN. Gerade zur Hauptreisezeit stellen viele Bürger mit Schreck fest, dass der für die geplante Urlaubsreise notwendige Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass schon abgelaufen ist oder bei längeren Reisen mehr...
Zum Artikel: Die Online-Story im Oberpfalznetz

Die Online-Story im Oberpfalznetz

Politik als Thema bei Youtube

Wann kommt schnelles Internet für alle? Wie funktioniert die Reichensteuer? Warum wurde Putin nicht zum letzten Gipfel eingeladen? Was halten Sie von deutschem Rap? Junge Menschen haben Fragen an Bundeskanzlerin Angela Merkel. mehr...

Eisen auf dem Hammerweg

Exkursion mit Geopark-Rangerin Eva Ehmann ins Tal der Waldnaab

NEUSTADT/WN. Das Waldnaabtal kennt jeder - zumindest das zwischen Windischeschenbach und Falkenberg. Einen eher unbekannten Bereich der Waldnaab zeigte am Sonntag Geopark-Rangerin Eva Ehmann bei einer Exkursion. Dabei mehr...

Hohe Kunst am Himmel

Volles Programm beim Flugfest in Rammertshof

AMBERG. Zwei Flugzeuge schnüren über den Himmel, nur wenige Meter sind die Spitzen der Tragflächen voneinander entfernt. Dieter Geipel und Michael Storek vom Fliegerclub Gera zeigen ihr Kunstflug-Programm, den Höhepunkt mehr...

Im Notfall "112" wählen!

Dr. Achim Nemsow ist seit 2001 als Notarzt im Einsatz - Schreckliche Unfälle

MITTERTEICH. Gefragt, was denn seine Hobbys sind, sagt Dr. Achim Nemsow schmunzelnd, "Notarztfahrten". Für andere Dinge bleibt dem verheirateten zweifachen Familienvater auch kaum Zeit übrig. Dr. Nemsow, der in mehr...